Nachruf von Elisabeth Bachmair von der VFD, der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer Deutschland e. V. Landesverband Bayern, BZV Oberbayern, Schriftführerin: 

Am 18.11.2009 begleiteten wir auf dem Friedhof in Holzkirchen unsere Wanderreitlegende, Herrn Wolfgang Weinfurtner, auf seinem letzten Weg. 

Liebevoll wurde Wolfgang Weinfurtner von uns Reitern „Papi“ genannt.

Er war kein Mann von vielen Worten, jedoch ein Urgestein großer Taten, die er einmal begonnen, immer auf den Punkt brachte.

Reiten, wandern und die Natur genießen, gemeinsam mit seiner Familie und mit Freunden, dies war seit über 30 Jahren ein großer Teil  seines Lebenselexiers.

Papi -  Weinfurtner gehörte zu den Pionieren der Wanderreiterei.
Ob Waldmünchen, Alpenüberquerung oder der Pilgerritt nach Altötting, Papi war mit seiner Gruppe immer dabei.


Für uns bleibt die dankbare Erinnerung an einen Menschen, der uns gelehrt hat, dass Reiten nicht nur Sport, sondern Kameradschaft, Verantwortung und Disziplin ist, die mit einer guten Portion Begeisterung und Freude gemischt wird.

Sein Erbe, die Begeisterung für die Wanderreiterei, wird weiter gelebt. 

Liebe Grüße,

Elisabeth

Nachruf VFD

Todesnachricht