VFD – Vereinigung der Freizeitreiter und –fahrer Deutschland e. V. Landesverband Bayern:

 

Wahlen im Freizeitreiter Verband Bayern VFD

mit Neuwahlen der Vorstandschaft 

- Bestätigung der Vorsitzenden -

 

Zur Jahreshauptversammlung 2011 der VFD, der Freizeitreiter Vereinigung Bayern wurden die beiden bisherigen Vorsitzenden Dr. Dietmar Köstler, 1. Vorsitzender und Eberhard Reichert als  2. Vorsitzender von den anwesenden Mitgliedern fast einstimmig wiedergewählt. Gegenkandidaten gab es keine.

Köstler geht nun bereits in die fünfte Runde und wird in zwei Jahren sein 10 jähriges Jubiläum als Vorsitzender feiern können. Der Unternehmensberater hat seinerzeit die Ära Cichon beendet und 2003 Joe Cichons Nachfolge angetreten. Während die meisten anderen Vorstandskollegen bereits gewechselt haben, hat Köstler auch weiterhin Spaß und Freude am Vorsitz und will daher gerne weitermachen. Nach der Abwahl des früheren langjährigen Vorsitzenden Cichon damals hat sich doch Einiges in der Bayern-VFD positiv verändert. Wichtiger Punkt dürfte dabei die Erreichung der Gemeinnützigkeit der bayerischen Vereinigung gewesen sein. Das Hauptanliegen des Pferde Verbandes ist jedoch nach wie vor das Freihalten der Reitwege und Fahrwege für alle Reiter und Fahrer. Viele Reitverbotsschilder konnten durch den aktiven Einsatz der Vereinsmitglieder und des Rechtsbeirates wieder entfernt werden. Weiter ausgebaut wurde das Thema Ausbildung und die Präsentation der Reiter- und Fahrer Vereinigung nach außen hin. Auch die Zusammenarbeit mit dem VFD Bundesverband hat sich neu gestaltet und intensiviert.

Neben dem seit der Wende Cichon/Köstler unveränderten Kernteam um Köstler, das die Geschicke des Verbandes prägt, gibt es zwischenzeitlich viele neue aktive und einsatzfreudige VFDler/innen. Gerade die Strukturen des Verbandes in die Breite des Landes haben sich die letzten Jahre enorm verbessert. So sind viele Ansprechpartner nun auch bayernweit für die VFD im Einsatz. Auch Reiter-Stammtische vor Ort haben sich in vielen Regionen gebildet. Man hat heute das Gefühl, daß sich die Mitglieder in ihrer VFD wohlfühlen und hier auch gerne Mitglied sind.

Derzeit hat die VFD-Bayern rund 4400 offizielle Mitglieder. Knapp 5000 Mitglieder wurden damals aus Cichon’s Zeiten in 2003 übernommen. Die Mitgliederzahlen sind von 2004 bis heute in etwa gleich geblieben. Wenn man bedenkt, daß manche Vereine in diesen Zeiten auch an Mitgliederschwund leiden, ist dieses Ergebnis durchaus in Ordnung.  

So hat Köstler auf der Jahreshauptversammlung 2011 eine positive Bilanz für die VFD Bayern ziehen können. Die Abwicklung der Vorstandsarbeit war wie schon die Jahre zuvor erstklassig und so konnte die Vorstandsschaft auch dieses Jahr wieder entsprechend entlastet werden. Köstler, der die Veranstaltung auch dieses Jahr wieder routiniert durchgeführt hat, hat sich bei allen rund 70 aktiven Mitgliedern persönlich bedankt und auch einige davon zur extra Belobigung „nach vorne“ geholt. U.a. war das Schatzmeister Gerhard Streitberger, der sich leider nicht mehr für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung stellen wollte. Auch das besonders fleißige Presseteam der Printabteilung, das aus mehreren VFDler/innen besteht, wurde für seine Arbeit mit einem Blumenstrauß belohnt. Schließlich gestalten die aktiven Damen besonders gut die Beilage „Bayern aktuell“ zur Vereinszeitung Pferd und Freizeit des VFD Bundesverbandes und das VFD Bayern Jahrbuch, das bereits im 3. Jahr herausgegeben wird. Extra Dank gab es natürlich auch für den gesamten ehrenamtlichen Rechtsbeirat auch unter dem Gesichtspunkt, daß hier sehr effektiv, aber trotzdem sehr kostenneutral gearbeitet wurde. Weiter lobend erwähnt wurde übrigens auch Mitglied Ferdinand Dahmen, der die Bayern erfolgreich in den Arbeitskreisen Presse und Marketing des Bundesverbandes vertritt.   

Nachdem von den Mitgliedern auch Vorstand Köstler für seine Arbeit gedankt wurde, übergab Köstler die Geschicke der Bayern VFD in die bewährten Hände von Ehrenmitglied Joe Kessler (84) als Wahlleiter.

Josef Kessler hat ruck zuck eine neue Vorstandschaft wählen lassen. Neben den wiedergewählten Vorsitzenden kam ein neuer Schatzmeister und Kassier hinzu, Ralf Gollwitzer www.my.rideguide.de. O.K. Gollwitzer hat sich mehr oder weniger ins Amt überreden lassen, war aber dann doch beeindruckt, gleich einstimmig gewählt worden zu sein. Ebenfalls neu ins Amt des Sportwartes gewählt wurde die neue Sportwartin für Bayern, Franziska Schwab www.reitschule-schwabhof.de, die sich auch schon auf ihre neue Aufgabe im zweitgrößten (in Bayern genau so wie bundesweit)  Pferdeverband, freut. Alle bisherigen Beauftragten bleiben ebenfalls in ihren Ämtern.

Köstler hat sich beim Wahlleiter Kessler entsprechend bedankt und dann gleich einen Ausblick auf die zukünftige Vereinsarbeit übermittelt. So möchte er die Vereinsstrukturen weiter ausbauen. Auch möchte er die derzeit vorhandene Faltblatt-Flut bekämpfen und manche inhaltlich zusammenlegen. 50 unterschiedliche Info-Faltblätter sind auch auf Messen nur schlecht zu handhaben. Ebenso wurde bisher der Schwerpunkt auf die hauseigenen Printmedien gelegt und dabei die Internetaktivitäten zu wenig gefördert. Das soll sich nun entsprechend ändern. Weitere Vorhaben lassen sich natürlich hier nicht alle aufzählen.

So ging die Jahreshauptversammlung direkt ihrem Höhepunkt entgegen.

Weltumreiter Manfred Schulze wurde mit seiner Multimedia Show „Mit zwei Pferden um die Welt – und die Folgen davon“  eingeladen. Weltreiter Manfred, der nun in Cuxhaven an der Nordsee in der Nähe seiner Pferde lebt, ist in der VFD auch bundesweit kein Unbekannter, hat in vielen VFD Regionen bundesweit schon seine Vorträge und früher noch seine Dia Shows gehalten. Als vermutlich extremster Wanderreiter auf dieser Welt ist er daher auch Ehrenmitglied in der Wanderreiter Vereinigung. Sein Vortrag war wieder einmal perfekt wie immer, hat durch neue Computertechnik (HUFGEFLÜSTER konnte dabei etwas behilflich sein) weiter dazugewonnen und hat sein Publikum förmlich in Bann gezogen. Zum Schmunzeln wurde man dabei genauso angeregt, wie zum Nachdenken, aber auch zum Gedenken. Sehr beeindruckend und bewegend, was Manfred da „einfach“ nur von seiner „kleinen“ Reise und deren Auswirkungen erzählt hat.

Manfred Schulze hat am Schluß noch fleißig handsignierte Bücher verkaufen können und seinen Vortrag mit Film und Fotos auf DVD angepriesen. Mit einem Dank fürs Kommen und den besten Wünschen für einen guten Nachhauseweg hat Vorstand Köstler alle Anwesenden wieder verabschiedet. Natürlich mit Beifall von Allen für Alle!

Hufflüsterer Bernhard hat sich jedenfalls gefreut, bei dieser großartigen Veranstaltung so viele nette und freundliche VFD Kameraden/innen wieder getroffen zu haben. Natürlich hat mich auch das Zusammentreffen mit Manfred sehr bewegt, der seit nun schon 10 Jahren ein guter Freund unseres Haus und der internetten Pferdezeitung HUFGEFLUESTER .EU ist.

Hat einfach mal wieder Spaß gemacht bei der VFD!

 

Hufflüsterer Bernhard

 

 

 

Hier geht es zu weiteren HUFGEFLÜSTER Fotos in der Galerie KLICK MICH

 

Nützliche Links

VFD Landesverband Bayern

VFD Bundesverband

Weltumreiter Manfred Schulze

Interessantes Video-Interview mit Weltumreiter Manfred Schulze über seine neuen Pläne

Berichte zur VFD im HUFGEFLÜSTER

 

 

     

       

      

              

        

Ist das DEIN Artikel oder gefällt DIR dieser Beitrag als Leser? Dann teile dies gerne auch DEINEN Freunden per Twitter und Facebook oder hier per Plugins mit und/oder schreibe unten einen Kommentar.  

Teilen

x

21.3.11

22.2.11.301