Albert Knaus Stiftung
für Reiten in freier Natur 
  
Pressemitteilung  28. Juli 2009  
  
         20 000 km Wanderreiterfahrung auf einen Punkt gebracht

  
 
Großartiger Erfahrungsaustausch zwischen schweizer und deutschen Pferdepilgern und  Weitwanderreitern. 
 
Vom 24. 07. – 26. 07. 2009 veranstaltete die „Albert Knaus Stiftung für Reiten in freier Natur“ und die „Fränkische  St.  Jakobus Gesellschaft Würzburg  e.V.“  ein  Fortbildungsseminar  für Wanderreiter mit dem Schwerpunkt „unterwegs mit dem Heiligen Jakobus nach Santiago de Compostela“.
 
Albert  Knaus  und  Kerstin  Hüllmandel,  Iphofen/Bayern,  beide  erfahrene  Europawanderreiter  und geprüfte  Wanderreitführer    stellten  internationale  Reisen  zu  Pferd  von  Rügen  bis  Venedig,  von Würzburg bis Wien, von Ostpreußen bis Santiago de Compostela vor.
 
Der Kreis der schweizer und deutschen Zuhörer wurde umfassend über die erforderliche Ausrüstung, die  Wegefindung,  die  Quartierorganisation  und  Nothilfemaßnahmen  zum  Gelingen  von  Weit- Wanderritten  anschaulich  informiert.  Dia-  und  Filmvorträge  spiegelten  hochalpine  und „sonnenverbrannte“ Wegabschnitte wider.
 
Innerhalb  des  Rahmenprogrammes  begrüßte  die  Vizepräsidentin  der  Fränkischen  St.
Jakobusgesellschaft Würzburg e.V., Valentine Lehrmann, Bürgermeister Lothar Ebert, Prichsenstadt, Berthold  von  Crailsheim,  Schloss  Altenschönbach  und  der  Abgeordnete  der  Schweizer Jakobusgesellschaft, Guy von der Weid, Fribourg, die Teilnehmer.
 
Pfarrer  Erich  Eysselein,  Altenschönbach,    zelebrierte  einen  lebhaften  Gottesdienst  unter  freiem Himmel mit Einbindung der anwesenden Pferde- und Fußpilger. 
 
Der  Spezialist  für  den  Jakobuspilger,  die  Verlagsbuchhandlung  Manfred  Zentgraf,  Volkach,  bot umfassende Literatur und Karten zur Planungshilfe an.
 
Einstimmiger Wunsch  der  Teilnehmer  war  die  Fortsetzung  dieses  Fortbildungsseminares  im  Jahre 2010 – dem Heiligen Jahr für Jakobuspilger.
 
Dem  Seminar  ist  dann  ein  zweitägiger,  praxisnaher  „Schnupper-Lehrwanderritt“  mit  dem  eigenen Pferd  vorgeschaltet.  Die  Albert  Knaus  Stiftung  als  Veranstalter  lädt  alle  interessierten Wanderreiter und  Pferde-Pilger  für  den Mittwoch,  20. Oktober  2010  –  Sonntag,  24. Oktober  2010  nach  Iphofen (Franken) als Startpunkt und Prichsenstadt als Veranstaltungsort ein. 
 
Teilnehmerreservierungen werden bereits jetzt angenommen. 
 
Info: Albert-Knaus-Stiftung@t-online.de    www.historischer-pfarrhof.de
 
V.i.S.d.P. Albert Knaus Stiftung  “Historischer Pfarrhof” Mönchsondheim  D- 97346  Iphofen 
Tel. 09326 1630   Albert-Knaus-Stiftung@t-online.de  www.historischer-pfarrhof.de 
 
Foto: TI Prichsenstadt Fehd
 Albert Knaus Stiftung „Historischer Pfarrhof“ Mönchsondheim  D 97346 Iphofen
Tel. 09326/1630 Fax. 09326/8898 Mobil: 0171 82 14 813 Nord 49°40’03“ Ost 10*16’43“
e-mail: Albert-Knaus-Stiftung@t-online.de   page: www.historischer-pfarrhof.de
Stiftungsvorsitz: Albert E. Knaus, Helmut H. Knaus 
Stiftungskuratorium: Ellen Freudenstein, Herbert Kollmannsberger, Bernhard Schormair 
Freistellungsbescheid bis 2010 zur Körperschaftssteuer und Bescheinigung über steuerbegünstigte gemeinnützige und
mildtätige Zwecke vom 26.08.2008  
Steuer Nummer 257/147/6004 K 01  Finanzamt Würzburg
Anerkennungsurkunde durch Regierung von Unterfranken vom 27. Juli 2005 Az 240-1222.00-7/05
Bankverbindung: Sparkasse Mainfranken BLZ 790 500 00 Konto Nr. 44279073
IBAN: DE 267905 0000 0000 876 359 BIC:  BYLADEM1FWU