Am 2. November 2014 veranstaltete der Schleppjagdvereins von Bayern erstmals einen "Tag der Jagd" in der Kennelanlage in Gundelsdorf.

 

 

In Zusammenarbeit mit Hundeführern der „Grünen Jagd“ wurde die Arbeitsweise verschiedener Jagdhunderassen und ihre spezielle Ausbildung für den jagdlichen Einsatz gezeigt. Des Weiteren präsentierten Falkner aus Baden-Würtemberg einen Steinadler und informierten die Zuschauer über das Jagdverhalten von Jagdvögeln.  Untermalt durch Jagdsignale von jagdlichen und reiterlichen Bläsergruppen wurde an die kulturelle Verbundenheit und die Gemeinsamkeiten der „Grünen“ und „Roten Jagd“ erinnert. Dazu präsentierte der Schleppjagdverein von Bayern seine große Foxhoundmeute auf der künstlichen Duftspur und erinnert an die Zeit der höfischen Parforcejagden.

 

 

 
Sabine Rehage
für den Schleppjagdverein von Bayern