Der

33. Waldmünchen Ritt in 2010 

der VFD Bayern

erfolgreich abgeschlossen! 

Bereits 33 mal organisiert der Ritt Veranstalter VFD, die Vereinigung der Freizeitreiter und –fahrer Deutschland e. V., der Landesverband Bayern seinen Waldmünchenritt im Jahr 2010. Und wiederum haben über 100 Teilnehmer daran teilgenommen mit ca. 60 Gespann Fahrzeugen mit Pferdeanhänger. Rund 15 Teilnehmer kamen sogar wiederholt aus Italien angereist. Es spricht sich einfach auch über die deutschen Grenzen hinweg, daß dieser Wanderitt, übrigens der größte und älteste in Bayern, der jährlich stattfindet, für Pferde, Reiter und Fahrer immer wieder eine pferdige Attraktion darstellt.

Organisator Manfred Strahlheim, von den Meisten nur liebevoll „Fritzi“ genannt, hat sein Meisterstück längst abgeliefert, weil er erst vor kurzem die Rittorganisation von „Altmeister“ Dieter Boubong, dem bekannten VFD „Urgestein“ und langjährigen VFD Aktiven, übertragen bekommen hat. Dieser hat den Waldmünchenritt für die VFD Jahrzehnte lang organisiert und auch persönlich betreut. Boubong hat den Ritt seinerzeit von Dr. Josef (Joe) Chichon, dem langjährigen VFD Bayern Vorstand übernommen und fortgeführt. Damals wurde der Wanderritt von einer Gruppe Wanderreiter um und mit Joe Cichon erfunden, um eine Wette unter Pferdefreunden erfüllen zu können.

Um es gleich vorweg zu sagen, auch beim 33. Waldmünchen Ritt, auch dem angeschlossenem Sternritt, sind Pferde und Reiter wieder wohlerhalten zurückgekommen. Und das, obwohl die Strecke vom Raum Freising bis Waldmünchen  doch rund 250 Kilometer beträgt. In rund einer Woche ist der Ritt abgewickelt und endet in einem Stadtfest von Waldmünchen zu Ehren der Wanderreiter, die auch extra im Stadtzentrum vom Bürgermeister feierlichst geehrt werden. Der Abschluß findet sich in einem Countryfest wieder mit der bewährten Countryband „Smart Coon Pickers“.

Bemerkenswert war in 2010 auch die Teilnahme eine Bulldog Gespannes. Alto Müller, bekannter Hörgeräte Akustiker aus Aidenbach in Niederbayern, langjähriger VFD Fahrerlagerleiter der verbandseigenen Tross Fahrer, fuhr die gesamte Strecke mit seinem Oldtimer Traktor mit Zigeunerwagen als Anhänger mit. Er soll trotz der vielen Steigungen, wo auch sein Fahrzeug ganz schön geschnaubt hat, gute Zeiten gefahren sein. Auch hat der Oldtimer nicht schlapp gemacht, weder Alto noch sein Bulldog.

Der Waldmünchen Ritt ist ein Erlebnis mit Pferden der besonderen Art. Viele machen den Ritt Jahr für Jahr immer wieder mit, wie einen Virus, den man aufgeschnappt hat. Einige sind schon von Anfang an mit dabei. Wer mitgemacht hat, wird auch die „feucht-fröhlichen“ Abende am Lagerfeuer mit Countrymusic live von The Hoofwhisperers oder der Farmers Brakfast Bluegrass Band in direkter Umgebung der Pferde nicht mehr vergessen.

Bei beiden musikalischen Campfire-Formationen spielt ja auch der bekannte Bassist und VFD Gespann-Fahrer-Schulungsleiter Franky Gröschl mit, der diesmal sogar seinen Geburtstag „on tour“ feiern konnte. Bester Whisky wurde von den Tour Machern Fritzi und Hof Hans dem Jubilar überreicht. Wie viel des edlen Schnaps nach Frankys Rückkunft noch in der Flasche war, entzieht sich allerdings den Informationen der Redaktion HUFGEFLÜSTER.

Was wir aber doch noch vernehmen konnten, ist, daß sich alle Teilnehmer schon wieder auf den VFD-Waldmünchenritt in 2011 freuen!

 

Hufflüsterer Bernhard