6000 km in 180 Tagen: Der lange Ritt auf dem Pfad der Pilger

 

 

Im kommenden Jahr steht dem Team der Görlitzer Horse Projects GmbH mit ihrem Weit- und Extremreiter Peter Ritz eine gewaltige Reise bevor. Begleitet von einem mehrköpfigen Team und tagesaktuell von der Medien-Agentur Blendwerck filmisch dokumentiert, wird der Weit- und Extremreiter über den Korridor der Via Regia, auf Handelsstraßen und dem als Pilgerweg bekannten Jakobsweg, beginnend in Spanien nach Görlitz reiten.

 

 

In 180 Tagen wird er dazu ca. 6000 km auf dem Rücken des andalusischen Pferdes verbringen. Das erste Training beginnt schon jetzt im August. Begonnen hat ebenso die Suche nach Werbepartnern, die das Projekt unterstützen. Dazu Peter Ritz: „Unser Projekt kostet rund 250.000,- Euro, aber dafür können wir auch einiges anbieten. Ich bin zuversichtlich, das wir unser Budget zusammen bekommen“. 

Die Reittour beginnt im April 2011 in Cadiz und endet 6 Monate später Ende September, Anfang Oktober des gleichen Jahres in Görlitz im Rahmen der 3. Sächsischen Landesausstellung. Die Horse Projects GmbH bringt reichlich Erfahrung für ihr Via Regia Projekt mit. Herausragende Ereignisse waren der Rom-Ritt im Jahr 2000 mit der abschließenden Segnung von Pferd und Reiter durch den Papst oder auch der „Zipfelritt“ mit dem das Weit- und Extremreiter-Team die äußersten Ecken Deutschlands besuchte. Peter Ritz saß 11 Wochen im Sattel und legte über 3000 km mit dem Pferd zurück.

 

 

Mit diesen spektakulären Ritten hat es die Horse Projects GmbH geschafft auf sich aufmerksam zu machen. In den Folgejahren konnten spektakuläre Projekte realisierte werden. Im Rahmen der Buchveröffentlichung „Wildernacht“ von Joachim Masannek, zogen Pferd und Reiter - Peter Ritz in der Verkleidung als Ritter Galahad - vier Monate kreuz und quer durch Deutschland und 2008 als war er dann als Müritzkurier, im Gewand eines Landsknechtes, in Norddeutschland unterwegs war.

Aber nicht nur Weitritte zeichnen die Arbeit der Horse Projects GmbH aus. So gibt es für Ross und Reiter unter anderem Engagements auf Theaterbühnen und in Filmen, z.B. als Horsemaster bei „Der Vorleser“ oder als Stuntdouble in „Inglourious Basterds“. Aktuell ist Peter Ritz als tuntreiter bei den Oybiner Ritterspielen engagiert Die Via Regia ist die älteste bekannte Straßenverbindung zwischen Ost- und Westeuropa. Sie führt von Kiew nach Santiago de Compostela. Darüber hinaus führen Handels- und Pilgerstraßen durch den Süden Portugals und Spaniens, die ebenfalls in das Projekt mit einbezogen werden. Den als Jakobsweg bekannten Teil der Via Regia bereisen jedes Jahr allein 150.000 Pilger. Millionen europäischer und internationaler Touristen besuchen zumindest einzelne Orte auf dieser Strecke oder wandern Teilabschnitte.

 

 

Für die filmische Dokumentation, die Vermarktung und Werbepartnersuche arbeitet die Horse Projects GmbH mit der Lausitzer Medien-Agentur Blendwerck zusammen. Neben der Betreuung der Werbepartner richten die Blendwercker einen Blog ein, auf dem alle drei Tage ein Mini-Film gezeigt wird, Fernsehbeiträge und eine Dokumentation stehen an und parallel zur Sächsischen Landesausstellung sind Live-Schaltungen zu einzelnen Etappenzielen geplant.

Kontakt:

Blendwerck 

Jan Hufenbach

Podroscher Strasse 26

02957 Krauschwitz / Klein Priebus

T 0049 35775 41664

M 0049 163 633 93 63

jan.hufenbach@blendwerck.de

www.blendwerck.de