Anja Blum – Pferdefotografie
Edle Schönheiten im rechtem Licht

»Und in der Tat, ein Pferd, das sich stolz trägt, ist etwas so Schönes, Bewunderns- und Staunenswürdiges, dass es aller Zuschauer Augen auf sich zieht. Keiner wird müde, es anzuschauen, solange es sich in seiner Pracht zeigt.«
Xenophon

 

Was der griechische Philosoph Xenophon, der 430 – 354 vor Christi lebte, schon erkannte, trifft heute nicht minder zu. In Deutschland betreiben 1,24 Mio Menschen Pferdesport. Der Pferdebestand weltweit beträgt mehr als 60 Mio Pferde.

Die Begeisterung für Pferde verwundert nicht, denn diese edlen Tiere sind beeindruckend. Sie strahlen Eleganz, Stärke, Sanftmut, Weisheit und Kraft gleichermaßen aus.

 

 

 

Pferde sind beliebt bei Jung und Alt. Sie finden vielfältigen Einsatz – als Freund, als Sportler, als Therapiepferd, als Seelentröster, in der Forstwirtschaft, im Tourismus etc. Der Umgang mit Pferden verwandelt ein „Ich möchte...“ in ein „Ich kann!“. Denn Unsicherheiten werden von den Pferden sofort wahrgenommen und sie übernehmen die „Führung“. Im Umgang mit Pferden sind deshalb klare Gedanken und Geradlinigkeit absolut erforderlich.

Pferdezucht ist ein knallhartes Geschäft. Oft eine Zuzahlungsgeschichte für den Züchter. Doch Stolz auf seine Fohlen ist wohl ein jeder Züchter – ob großer oder kleiner.

 

 

Das Pferd ist Mittelpunkt von immer mehr Schauprogrammen, bei denen die Ästhetik dieser schönen Tiere voll zum Ausdruck kommt. Zeigt sich bei derartigen Darbietungen doch in schönster Form, welch edles und beeindruckendes Tier bereit ist, dem Menschen zu folgen.

 

 

Pferde sind individuell in ihrem Charakter, Freunde fürs Leben, wertvoll, stolz, einzigartig UND ... wunderschön anzuschauen!!

 

 

Die meisten Pferdefreunde wollen all diese wunderbaren Eigenschaften ihres Pferdes zu gerne auf einem Foto festhalten und knipsen los. Smartphone und Digikamera machen es (vermeintlich) leicht. Schnell entstehen Bilder mit fehlender Ausstrahlung, in unvorteilhafter Pose, bei falscher Perspektive, mit schmutzigen Tieren, mit abgeschnittenen Gliedmaßen, mit geschlossenen Pferdeaugen und weggedrehten Ohren. Oft erscheinen Pferde in der Bewegung unscharf auf dem Foto oder das Bild ist unter- bzw. überbelichtet. Meist werden sich kaum Gedanken über den Bildhintergrund und den Bildaufbau gemacht. Bisher ging das so und das Pferd ist damit auch irgendwie verewigt. Aber eben nur irgendwie. Doch so richtig glücklich ist wohl niemand mit dem Ergebnis.

Wie glücklich es das Herz des Pferdebesitzers, des Pferdefreundes schlagen lässt, wenn der- oder diejenige ansprechende Bilder seines edlen Tieres fotografieren kann, weiß ich aus eigener Erfahrung. Tagtäglich geht mir das Herz auf, sitze ich vor dem Computer und sichte das Ergebnis meiner Arbeit. Diese edlen Schönheiten sprechen auf brillanten Fotos zu mir und ich verspüre riesengroße Glücksgefühle dabei.

Ich wünsche mir, dass noch mehr Menschen, die Spaß am Fotografieren und Freude an den pferdischen Schönheiten haben, diese Glücksgefühle spüren können. Interessierte können sich auf Pferdefotografie-Workshops das Wissen zum Fotografieren von einmaligen Pferdebildern aneignen.

Im Workshop lernt jeder, welche Gedanken man sich im Vorfeld des Fotoshootings machen muss. So zum Beispiel muss der Location, dem Wetter, der Tageszeit, der Jahreszeit, dem Licht sowie der Art des Fotos Beachtung geschenkt werde. Ein gutes Foto zeichnet sich dadurch aus, dass nichts dem Zufall überlassen wurde. Dazu gehören zum einen die genannten Basics. Doch damit nicht genug, denn Sie wollen ja kein Auto, keinen Baum oder Berg fotografieren, sondern ein Pferd, ein Lebewesen. Das Pferd ist Ihr Modell. Und ähnlich wie bei der Peoplefotografie bedarf es einiger Vorbereitung, um die Schönheit des Tieres zum Glänzen zu bringen. Ebenso ist der Ausrüstung des Pferdes besondere Beachtung zu schenken, wenn man Reitbilder oder Fotos mit Zäumung machen möchte. Bei den Laufsteg-Modells in Mailand und Paris stimmt die Kleidung ja auch perfekt;)Nach dem Workshop-Besuch wissen Sie auch, worauf Sie bei Ihrem Motiv „Pferd“ ganz besonders zu achten haben, um es in seiner Art und Weise perfekt ins Bild zu stellen. Auch werden Sie aufgefordert, zu experimentieren. Wie heißt es doch so schön? Regeln sind da, um gebrochen zu werden. Doch um Regeln bewusst brechen zu können, muss man sie erst einmal richtig kennen.
Die Person hinter der Kamera spielt natürlich ebenfalls eine ganz wichtige Rolle (wenn nicht sogar die wichtigste). Sie haben bestimmt schon einmal davon gehört... Es ist ganz einfach, mit einer guten Kamera schlechte Bilder zu machen;)Wichtig ist, dass man nie den Spaß und die Freude beim Fotografieren verliert. Ich bin der Überzeugung, es ist den Bildern anzusehen, ob Leidenschaft oder Lustlosigkeit hinter der Kamera agierte.
Bildgestaltungselemente und ein paar technische Hinweise sind ebenfalls ein Thema der Pferdefotografie-Workshops, die an verschiedenen Orten im Mai und Juni dieses Jahres stattfinden. Also zusammengefasst: Im Workshop Pferdefotografie lernen Sie, was Sie ansprechende Pferdefotos erstellen lässt, nämlich

  • die Vorbereitung des Pferdes
  • die Vorbereitung und Zusammenstellung der Ausrüstung
  • die Vorbereitung Ihres Motivs „Pferd“
  • auf was Sie als Fotograf/in achten müssen
  • Bildgestaltungselemente

Entscheiden Sie sich zur Teilnahmen an einem Pferdefotografie-Workshop, so profitieren Sie von wunderschönen Pferdemodels verschiedener Rassen und Farben, die sich in drei ausgedehnten Shootings extra für Sie präsentieren. Im Workshop werden verschiedene Aufnahme­situationen geboten, anhand deren Sie die unterschiedlichen Wirkungen kennenlernen.

Im Ergebnis sind Sie in der Lage, wunderschöne Pferdefotografien zu erstellen. Die Kunst dabei: Am perfekten Bild sieht alles wie selbstverständlich aus. Der Aufwand dafür ist nicht erkennbar (wie so oft im Leben J). Mit Herz und Leidenschaft fotografieren Sie plötzlich Fotos, die

  • die Schönheit und Eleganz des Pferdes zeigen
  • die Einzigartigkeit und Anmut des Pferdes zum Glänzen bringen,
  • als ausdrucksstarkes Portrait des Pferdes leuchten,
  • pferdische Schönheiten im wilden Galopp brillieren lassen,
  • beeindruckende Reitbilder beinhalten.

 

 

Ein wichtiger Punkt, den ich Ihnen ans Herz legen möchte, ist der Appell an Ihre Verantwortung. Sie als Fotograf/in dürfen niemals Ihre Verantwortung bei der Planung und Durchführung eines Pferde-Fotoshootings vergessen:

Lahme oder anderweitig kranke Tiere sind für ein Fotoshooting tabu!

 

Vermeiden Sie das Fotografieren von Pferden, die mit der Situation völlig überfordert sind oder große Angst haben!

 

Ändern Sie die Stimmung oder brechen Sie das Shooting ab, wenn Sie merken, das Pferd oder der Besitzer haben großen Stress!

 

Entwickeln Sie ein Gespür dafür, wann es – z.B. beim Freispringen – genug für das Pferd ist!

 

Bewahren Sie Ihre Freude an dem edlen Lebewesen Pferd und vermeiden Sie Verbissenheit, wenn das Pferd mal nicht so will, wie Sie J

 

 

 

Ich freue mich riesig, wenn ich Sie zu einem der Pferdefotografie-Workshops begrüßen kann.

 

Anja Blum – Pferdefotografie
Edle Schönheiten im rechten Licht
www.anja-blum.com
www.facebook.com/Pferdefotografie.Anja.Blum

 

Die Pferdefotografin Anja Blum

Seit vielen Jahren bannte Anja Blum unzählige Pferde aufs Bild und sie merkte, wie glücklich sie dabei war. Diese edlen Tiere in all ihren Facetten mit der Kamera zu begleiten und besondere Momente für die Ewigkeit festzuhalten, brachte ihr Herz zum Klingen. Sie spürte: „Das ist es, was ich machen will!“ Die Begeisterung der Pferdebesitzer über die beeindruckende Darstellung ihrer Lieblinge, die Freude über eine einzigartige und unvergängliche Erinnerung an die treuen Wegbegleiter bestätigten Anja Blum in ihrem Schaffen. Seitdem steckte sie viel Zeit in diese sie ausfüllende Arbeit.

Detaillierte Kenntnisse über das Pferdeverhalten, gestalterische Fähigkeiten und fotografisches Wissen, große Empathie, Leidenschaft und ein unbändiges Glücksgefühl ermöglichen es Anja Blum, atemberaubende Pferdefotografien zu machen. Diese unvergänglichen Erinnerungen schenken ihren Besitzern einen unverwechselbaren Internetauftritt, begleiten Spitzenvererber auf ihrem Lebensweg, generieren Reitstallbetreibern erhöhte Aufmerksamkeit, lassen Kinderherzen auf Reiterhöfen höher schlagen.

 

Anja Blum

 

1503