Auf der Pferdemesse Pferd International 2012 in München Riem zu erleben:


Profis mit Profis für Profis:

wenn der Heuschmann mit dem Dysli 

Der Freitag war in den letzten Jahren schon öfters Schauplatz für die 
disziplinübergreifenden Veranstaltungen vom „Roundpen im Viereck“. 
Es tauschte Isabell Werth mit Jean-Claude Dysli das Pferd, Anja Plönzke 
voltigierte und Jürgen Kraus saß auf einem Cuttinghorse. In diesem Jahr 
reduziert sich dieses Highlight nicht nur auf eine Stunde, sondern 
erstreckt sich auf den gesamten Tag. Als besonderen Gast dürfen wir Dr. 
Gerd Heuschmann begrüßen, der auf seinen Seminaren, insbesondere in 
der Trainingsgruppe Süd schon diverse Erfahrungen mit Westernreitern 
machen konnte. 

Besonders freuen wir uns über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit 
„Heuschmann trifft Dysli“, die in Schwaiganger 2011 so erfolgreich 
begann. Es reiten durchweg nur Berufsreiter bei den einzelnen 
Referenten; und es wird sicherlich ein „Balanceakt“ werden, wenn die 
Profis bei einem Quarterhorse, einem Warmblüter, einem Lusitano und 
einem Friesen über Energie in der Bewegung, die Grundbalance in den 
verschiedenen Reitweisen und den losgelassenen Sitz des Reiters 
referieren und diskutieren.

Das Lebenswerk von Jean-Claude Dysli- eine 
Weltpremiere 

Von seinen Anhängern schon sehnsüchtig erwartet, erscheint „His Way 
of Life“ pünktlich zu Pferd International. Das Leben von Jean-Claude 
Dysli liest sich wie ein Roman: Sein Großvater lehrte ihn den Umgang 
mit Pferden, Fredy Knie brachte ihm bei, dass man sich schlechte Laune 
im Umgang mit diesen hochsensiblen Tieren nicht erlauben kann und 
Tom Dorrance machte Dysli klar, dass man ein Pferd lieben muss, wenn 
man mit ihm arbeiten will.

 

In seinen Unterrichtseinheiten war es ein Leben lang immer sein 

Bestreben, seinen Schülern zu zeigen, wie leicht und fein man Pferde 
reiten kann. Wenn er heute jedoch sieht, was aus seinen Idealen geworden 
ist, zieht er eine traurige Bilanz: Das Pferd ist für viele längst nicht mehr 
ein Partner, den es zu respektieren gilt, sondern ein Sklave, der zu 
gehorchen hat. 
„His way of life“ ist die bewegende Lebensgeschichte eines 
außergewöhnlichen Pferdemannes. Wer ein Buch erwerben möchte und 
das vor Ort gleich signieren lassen will, der hat dazu nur am Freitag im 
„Old West Saloon“ in zwei gemeinsamen Signierstunden mit Gerd 
Heuschmann Gelegenheit.

Das Buch kann auch hier erworben werden WuWei Verlag

Das war ein Auszug aus der offiziellen Pressemappe zur Pferdemesse Pferd Internationa 2012

 

Hier noch ein Interview, das HUFGEFLÜSTER auf der AMERICANA in Augsburg mit Jean Claude Dysli zu diesem Thema führen durfte: