Ausschreibung zum Reitertreffen am 18.08.2012

 

im Rahmen des Fahrertreffens  2012 mit Austragung des

Chiemgau-Cups

Genehmigt am 2.7.2012

Durch Sabine von Oelffen

Verband der Pferdesportvereine Oberbayern

Veranstalter:                 Pferdefreunde am Wendelstein e.V.

 

Veranstaltungsort:       Fahrplatz der Pffrd. am Wendelstein, Lippertskirchen /Obb.

 

Turnierleitung:             Georg Karosser

 

Nennschluß:                 11.08.2012

 

Nennungen an:            Brigitte Weber, Giglberger Weg 1a, 83620 Feldkirchen-                                              Westernham, e-mail: weber@feldkirchen-westerham.de

                                      Tel. 08063/303 oder 0160/99843247

 

Prüfer:                          Dr. Bettina Völkel

 

Zeiteinteilung:              Reihenfolge der WB wie angegeben.

 

Allgemeine und besondere Bestimmungen:

  1. Jeder Teilnehmer unterwirft sich mit Abgabe der Nennung den Bestimmungen der LPO bzw. WBO bzw. für Westernreiter dem Regelbuch der EWU. (www.ewu-deutschland.de).
  2. Teilnahmeberechtigte Reiter: Alle Reiter aus Vereinen der Chiemgauvereinigung, der Vereine Pffrd. Leitzachtal e.V., Pffrd. St. Leonhard/Roßruck und PSG Bayrischzell e.V. sowie 15 geladene Gäste (ohne Vereinsmitgliedschaft sind zusätzlich 2 EUR für die  Versicherung zu entrichten!). Eine Turnierregistration ist nicht erforderlich.
  3. Teilnahmeberechtigte Pferde/Ponys: ab 4 Jahre (Ausnahme: WB 1), keine Turnierregistration erforderlich. Hengste sind nicht zugelassen.
  4. Der Equidenpass mit korrektem Nachweis des Impfschutzes ist mitzuführen und bei Meldung vorzulegen.
  5. Nenngelder bitte überweisen auf folgendes Konto: Kto.nr. 1100459, BLZ 71160000, VR Mangfalltal, Kto.Inh. Brigitte Weber, unter Angabe der Reiter-Pferd-Kombination („Reitername+Pferdename+Rosserer2012“). Bitte für jede Reiter-Pferd-Kombination ein eigenes Nennungsformular verwenden (im Anhang)! Der Versand von Bargeld geschieht auf eigene Gefahr!
  6. Unvollständige Nennungen werden nicht bearbeitet.
  7. Nenngelder können bei Startverzicht seitens des Reiters grundsätzlich nicht zurückerstattet werden.
  8. Es gilt der Eingang der Nennung (Poststempel). Der Veranstalter behält sich vor, bei hohen Nennungszahlen in einzelnen Prüfungen die Anzahl der Starter zu begrenzen. Nur in diesem Fall werden die Nenngelder zurückerstattet.
  9. Der Veranstalter ist nicht verpflichtet, Nachnennungen anzunehmen (Gebühr EUR 5). Ausnahme: WB 6.
  10.  Meldeschluß ist 60 min vor Prüfungsbeginn. Die Öffnungszeiten der Meldestelle werden rechtzeitig unter www.rosserer.com bekannt gegeben.
  11. Nach Nennschluß werden die endgültige Zeiteinteilung sowie die Starterlisten unter www.rosserer.com veröffentlicht. Dies gilt als Nennbestätigung!
  12. Startnummern sind vom Teilnehmer selbst mitzubringen.
  13.  Die Aufgaben/Pattern werden vor Nennschluß unter www.rosserer.com veröffentlicht.
  14.  Bei ausreichender Anzahl Nennungen beabsichtigt der Veranstalter, die WB 1, 2 und 3 in Jugendliche und Erwachsene zu teilen.
  15.  Der Reiter bestätigt mit Abgabe der Nennung das Bestehen einer gültigen Haftpflichtversicherung für das teilnehmende Pferd.
  16.  Für die Reiter wird der Abschluß einer Unfallversicherung dringend empfohlen.
  17.  Pro Pferd sind fünf Starts erlaubt. WB 1 gilt als halber Start.
  18.  Jedes Pferd ist pro WB 1x startberechtigt (Ausnahme WB 1: hier 2x)
  19.  Jeder Reiter/Führer/Fußgänger ist pro WB 1x startberechtigt.
  20.  Ausrüstung Reiter/Fußgänger: Gem. WBO (zweckmäßig, sicher, praktisch, d.h. lange Hose, langärmeliges Oberteil, sichere Schuhe über Knöchel mit Absatz, keine Turnschuhe o.ä!).
  21.  Helmpflicht: In allen WB für Jugendliche und Erwachsene. Für Westernreiter in WB 3 und 4, andere WB auf eigene Verantwortung mit Hut.
  22.  Ausrüstung Pferde: Gem. WBO bzw. EWU-Regelbuch, soweit hier nicht anders beschrieben. Gebisslose Zäumungen  sind grundsätzlich nicht erlaubt (Ausnahme: WB1). Erlaubte Gebisse Englisch: Wassertrense; Pelham (lt. LPO) nur in WB 3,4,6. Als Hilfszügel gleitendes Ringmartingal nur erlaubt in WB 3,4,6. Erlaubte Gebisse Western (lt.EWU-Regelbuch): Wassertrense; Kandare  einhändig nur in WB 2,5,6.
  23.  Der Veranstalter behält sich vor, in Absprache mit dem Prüfer bzw. der Aufsicht auf dem Vorbereitungsplatz Teilnehmer mit nicht zugelassener Ausrüstung darauf hinzuweisen und zu einem Wechsel der Ausrüstung zurückzustellen oder bei Uneinsichtigkeit seitens des Teilnehmers diesen des Geländes zu verweisen. Letzteres gilt auch, wenn die Kontrolle des Pferdes durch den Teilnehmer nicht mehr gewährleistet erscheint bzw. dadurch eine akute Gefährdung für die anderen Teilnehmer besteht.
  24.  Wichtiger Hinweis: Die Prüfungen finden auf einem Teil eines Rasenplatzes statt. Auf dem direkt daneben liegenden Fahrplatz finden parallel Fahrwettbewerbe statt. 

 

 

Wettbewerbe: 

 

WB 1:        Geführte GHP (in Anlehnung an WBO)

                   Zugelassene Pferde: 3j und älter, Vorstellung mit Halfter und korrekt                        eingeschnallter Führkette oder Halfter mit Führstrick, Knotenhalfter                        erlaubt.

                   Zugelassene Führer: Alle, Jugendliche nur bei ausreichender Einwirkung                  und nur mit Helm, festes Schuhwerk, Handschuhe; Gerte und Sporen             nicht erlaubt.

                   Nenngeld: Jug.. EUR 6, Erw. EUR 10

                   Bewertung: Gesamtwertnote (0-10)

 

 

WB 2:        Geschicklichkeits-WB/Trail (in Anlehnung an WBO/EWU)

                   Gerte nicht erlaubt, Sporen erlaubt.

                   Nenngeld: Jug. EUR 6, Erw. EUR 10

                   Bewertung: Gesamtwertnote (0-10)

 

 

WB 3:        Caprilli-Prüfung (in Anlehnung an WBO)

                   Hindernishöhe max. Cavaletti, Sporen erlaubt, Gerte nicht erlaubt;

                   Nenngeld: Jug. EUR 6, Erw. EUR 10

                   Bewertung: Gesamtwertnote (0-10)

 

 

WB 4:        Jump and run/Teamwork (in Anlehnung an WBO)

                   Ein Reiter und ein Fußgänger bilden ein Team. Für Reiter Gerte und                         Sporen erlaubt.

                   Nenngeld: EUR 10 pro Team

                   Bewertung: Fehler/Zeit.

 

 

WB 5:        Paarreiten/Dressur mit Bodenstangen (in Anlehnung an WBO)

                   Zwei Reiter bilden ein Team. Sie halten eine Springseil o.ö. zwischen               sich und müssen damit eine vorgegebene Aufgabe reiten. Gerte nicht                       erlaubt, Sporen erlaubt.

                   Nenngeld: EUR 10 pro Team

                   Bewertung: Gesamtnote (0-10) 

 

WB 6:        Parallelslalom/Mannschaftswettbewerb (in Anlehnung an WBO)                         Motto: „Auf geht’s zum Rossererfest“

                   Zwei Reiter und drei Fußgänger bilden ein Team. Jeder bewältigt eine              Teilaufgabe. Es starten zwei Mannschaften parallel. Für Reiter Sporen            erlaubt.

                   Aufgaben:  

                   Z`erscht miasma auframma (Fußgänger)

                   Ausschreibung lesn is schwar (Reiter)

                   Aufbaut wead (Fußgänger)

                   Schee macha und gwinna (Reiter)

                   Aus is (Fußgänger)

                   Die namentliche Nennung der Mannschaftsmitglieder muß bis Mittag              erfolgen. Nachnennungen von Mannschaften am Turniertag nach                    Verfügbarkeit möglich (Gebühr EUR 5).

                   Nenngeld pro Mannschaft: EUR 20

                   Bewertung: Fehler/Zeit plus „Harmonie“-Note (0-10) 

 

Ausschreibung zum Fahrertreffen 2012 mit 

Austragung des Chiemgau – Cups

1.Veranstalter: Pferdefreunde Pertenstein e.V.
Am 19./20. Mai 2012 in Pertenstein
Turnierleitung: Vodermaier Lorenz
Nennungsschluß: 13.5.2012 Mailto: Josef.Maier-Galoppo@t-online.de
Nennungen an: Josef Maier Hochfellnstraße 2 83301 Matzing
Tel. 08681/478952

2.Veranstalter: Fahrverein Alztal Wiesmühl
Am 30.06./01.07. 2012 in Wiesmühl
Turnierleitung: Heistinger Bernhard
Nennungsschluß: 23.7.12 Mailto: info@Heistinger.de
Nennungen an: Gieseke Uwe, Claudia Hornung Mörntalstr.28, 84577 Tüssling
Tel. 08633/ 6121 Mobil. 0151/53169552

3.Veranstalter: Pffr. Am Wendelstein
Am 18./19.August 2012 2011 in Fridolfing
Turnierleitung: Karosser Georg
Nennungsschluß: 11.08.2012 Mailto: Berni.Singer@web.de
Nennungen an: Wallner Bernadette Brechstubenweg 6 83075 Bad Feilnbach
Tel. 0171/5529737 Tel. 08066/906890 Mobil. 0175/1838330


Richter: Thieß Johann, Bad Reichenhall Mailto: Thiessjohann@yahoo.de
Parcours-Chef: Thieß Johann, Bad Reichenhall
Heistinger Bernhard und Vodermaier Lorenz, Übungsleiter Fahren

Turnierplatz: Sandplatz,Wiesenplatz und Sandplatz

Geladen:
Stamm-Mitglieder der Chiemgauvereinigung e.V. und persönlich geladene Gäste.
Zugelassen sind alle Fahrer/innen ab 12 Jahre, sofern der/die Beifahrer/in
mindestens 18 Jahre alt und im Besitz eines Fahrabzeichen ist bzw. Fahrer/innen ab 18
Jahre (Beifahrer/in mindestens 12 Jahre alt).
Wertung des Chiemgau-Cups:
In die Cup-Wertung kommen nur Mitglieder der Chiemgauvereinigung und
soweit sie an mind. 2 von 3 Veranstaltungen an allen Prüfungen teilgenommen haben.
Bei Teilnahme an allen 3 Veranstaltungen wird das schlechteste Veranstaltungser-
Gebnis gestrichen.
Sollte ein/e Fahrer/in mit mehreren Gespannen antreten, ist das für die
Cup-Wertung zu wertende Gespann an der Meldestelle jeweils vor Beginn zu
benennen und muß als erstes in jeder Prüfung starten.. Bei Punktgleichheit zählt
das bessere Dressurergebnis.

Zeiteinteilung

Jeweils Samstag
09.00 Uhr Nr. 1 Fahrerwettbewerb Einspänner
anschl. Mittagspause
anschl. Nr. 2 Geschicklichkeitswettbewerb Einspänner
anschl. Nr. 3 Geschicklichkeitswettbewerb mit
Geländehindernissen Einspänner Jeweils anschl. Siegerehrung

Jeweils Sonntag
09.00 Uhr Nr. 4 Fahrerwettbewerb Zweispänner
anschl. Mittagspause anschl. Nr. 5 Geschicklichkeitswettbewerb Zweispänner
anschl. Nr. 6 Geschicklichkeitswettbewerb mit
Geländehindernissen Zweispänner
anschl. Siegerehrung

Besondere Bestimmungen:

1. Der Equidenpass mit korrektem Nachweis des Impfschutzes ist mitzubringen
und auf Verlangen vorzuzeigen.
2. Ausrüstung der Fahrer und Beifahrer entsprechend § 69 LPO (Kopfbedeckung
für Fahrer und Beifahrer, Bockdecke , Handschuhe, Peitsche).
3. Ausrüstung der Fahrpferde/-Ponys sowie Gespanne entsprechend § 71 LPO.
4. Es sind nur zweiachsige Wagen zugelassen.
5. Einsätze / Nenngelder sind der Nennung als Scheck beizufügen.
6. Unvollständige Nennungen werden nicht bearbeitet.
7. Meldeschluss ist 60 Minuten vor Beginn der Prüfung.
8. Kopfnummer sind vom Teilnehmer mitzubringen.
9. Jedes Pferd / Pony darf nur 3 x pro Tag gestartet werden.
10. Für die Geschicklichkeitswettbewerbe mit Geländehindernissen besteht
Helmpflicht, eine Schutzweste (Protektor) wird empfohlen.
11. Fahrer der Leistungsklasse F3-F1 sind mit M. und/oder platzierten nicht startberechtigt.

Wettbewerbe

1. Fahrerwettbewerb Einspänner ( E )
Pferde/Ponys: 4-jährig und älter
Teilnehmer: alle Fahrer/innen
Aufgabe: FA 1; kann von Beifahrer/in vorgelesen werden
Ausrüstung: 71; Richtv.: WBO in Anlehnung LPO §712 A
Einsatz/Nenngeld: 8 Euro, VN 8

2. Geschicklichkeitswettbewerb Einspänner ( E )
Pferde/Ponys: 4-jährig und älter
Teilnehmer: alle Fahrer/innen
Ausrüstung: 71; Richtv.:WBO in Anlehnung LPO §721 Aa mit Idealzeit
Einsatz/Nenngeld: 8 Euro, VN 8

3. Geschicklichkeitswettbewerb mit Geländehindernissen Einspänner ( E )
Pferde/Ponys: 4-jährig und älter
Teilnehmer: alle Fahrer/innen
Ausrüstung: 71; Richtv.:WBO in Anlehnung LPO §742 mit Trabstrecke
Einsatz/Nenngeld: 8 Euro, VN 8

4. Fahrerwettbewerb Zweispänner ( E )
Pferde/Ponys: 4-jährig und älter
Teilnehmer: alle Fahrer/innen
Aufgabe: FA 1; kann von Beifahrer/in vorgelesen werden
Ausrüstung: 71; Richtv.: WBO in Anlehnung LPO §712 A
Einsatz/Nenngeld: 8 Euro, VN 8

5. Geschicklichkeitswettbewerb Zweispänner ( E )
Pferde/Ponys: 4-jährig und älter
Teilnehmer: alle Fahrer/innen
Ausrüstung: 71; Richtv.:WBO in Anlehnung LPO §721 Aa mit Idealzeit
Einsatz/Nenngeld: 8 Euro, VN 8

6. Geschicklichkeitswettbewerb mit Geländehindernissen Zweispänner ( E )
Pferde/Ponys: 4-jährig und älter
Teilnehmer: alle Fahrer/innen
Ausrüstung: 71; Richtv.:WBO in Anlehnung LPO §742 mit Trabstrecke
Einsatz/Nenngeld: 8 Euro, VN 8

 

 

 

 Georg Karosser
1. Vorsitzender Pferdefreunde am Wendelstein e.V.
Am Naturpark 11
83075 Bad Feilnbach
0171/5529737
g.karosser@rosserer.com
www.rosserer.com