PRESSEMITTEILUNG     5/12

 

Barockpferde-Turnier bei Vierspänner-WM 2012

Copa Baroque – Heiße Hengste, feurige Amazonen

Schneeweiße Lipizzaner in der Piaffe, stattliche Friesen und Barockpintos in der Passage, heiße Hengste in Aktion und feurige Amazonen in landestypischem Outfit im Sattel  –  all das können die Besucher der Vierspänner-Weltmeisterschaft vom 15. bis 19. August in Riesenbeck ebenfalls erleben.

Am Freitag, 17. August, dem Tag der Vierspänner-Dressur, findet parallel zur WM-Prüfung der Copa Baroque, ein spezielles Dressurturnier für barocke Pferderassen, auf der Reitsportanlage Surenburg statt. Ins Leben gerufen wurde der Copa Baroque vor mehr als vier Jahren durch die beiden Zuchtstätten „Casa Estanque“ und „Caballos de la Luz“. Die attraktiven Barockpferde-Wettbewerbe finden an wechselnden Orten statt. Je nach Möglichkeit werden die Wettbewerbe auch im Rahmen anderer Veranstaltungen wie beispielsweise Zuchtschauen, Pferde-Messen, „Ferias“ , Pferdshows oder eben der WM in Riesenbeck organisiert.

So können die Riesenbecker WM-Besucher neben den Könnern an den Leinen auch diesen außergewöhnlichen Dressur-Cup erleben. Für die Barock-Szene typisch werden auf dem Copa Baroque größtenteils Hengste vorgestellt. Sie präsentierten sich mit landesüblicher Zäumung und die Reiterinnen und Reiter in traditioneller Landes-Tracht oder im klassischen Turnieroutfit.

Als Barockpferde sind folgende Pferde-Rassen zugelassen:  Pura Raza Espanola (PRE), Lusitanos, Friesen, Knabstrupper, Barockpintos, Lipizzaner, Frederiksborger sowie alle weiteren Barockpferderassen. Es werden Wettbewerbe in den Klassen A bis S ausgeschrieben, dabei mindestens für M und S Küren (Reiten zur Musik und –freiwillig- in landesüblicher Tracht). Die Prüfungen laufen den ganzen Freitag.

Bereits 2011 richtete Copa Baroque zwei Qualifikationswettbewerbe sowie den „Königs Barock Cup“ am Barockpferdetag auf der Equitana 2011 aus. Auf dem Königs Barock Cup zeigten jeweils drei Reiter in einer M- und S-Kür ihr Können. Auch für den Barockcup auf der Equitana 2013 werden sich im Rahmen von drei Copa Baroque-Veranstaltungen die Teilnehmer qualifizieren. Der erste Wettbewerb fand im Rahmen der Equitana Openair Anfang Juni in Neuss statt. Das 2. Qualifikationsturnier ist der Auftritt während der Vierspänner-Weltmeisterschaft in Riesenbeck.

Weitere Infos unter www.riesenbeck2012.de,  www.copa-baroque.de