Belgische Premiere in Neumünster mit Sieg im Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken

 

Jan Vinckier auf Ursela. Fotograf Karl-Heinz Frieler

 

Neumünster  - „Ich habe in den vergangenen Wochen getestet, wie sie mit den Kursen zurechtkommt. Wir haben mit Springen in Höhe von 1,45 Meter angefangen und dann überlegt, ob wir nach Neumünster können….“ plauderte Jan Vinckier vergnügt. Der Profi, der einen Handelsstall nahe der belgisch-französischen Grenze betreibt, sauste gut anderthalb Sekunden schneller als der Zweitplatzierte Denis Lynch (Irland) durch das Stechen des mit 38.000 Euro dotierten Großen Preises der Volksbanken und Raiffeisenbanken. „Sie“, das ist Ursela, eine zehn Jahre alte niederländische Stute.

 

Hinter dem belgischen Sieger und dem Iren auf Platz zwei reihte sich auf Platz drei der beste Deutsche ein und das war Titelverteidiger Holger Wulschner (Groß Viegeln), der mit dem Holsteiner Hengst Cefalo erneut gute Runden zeigte. „Das Pferd war fünf Monate verletzt, der hat noch nicht seine ganze Kraft wieder,“ erläuterte Wulschner fast entschuldigend seinen ausgezeichneten dritten Platz.

 

Tollen Sport, eine außergewöhnliche Atmosphäre und Spannung konstatierte auch Dr. Michael Brandt, Volksbanken Raiffeisenbanken, für die VR Classics in Neumünster. Nachhaltigkeit sei bei den Sponsoring-Engagements der Volksbanken und Raiffeisenbanken von großer Bedeutung und daher will sich das Unternehmen auch im kommenden Jahr im Pferdeland Schleswig-Holstein mit den VR Classics engagieren.

 

Den richtigen Abschluss mit einer gehörigen Prise Lokalkolorit und WM-Flair steuerte im letzten internationalen Springen der VR Classics Janne Friederike Meyer (Schenefeld) bei. Die Mannschafts-Weltmeisterin gewann mit dem Holsteiner Hengst Clarimo das vom shz präsentierte Finale der Youngster Tour und wurde stürmisch gefeiert. Im Stechen blieb die 30-jährigen mit dem acht Jahre alten Clearway-Sohn ohne Fehler in rasanten 36,66 Sekunden. Jan Vinckier schlug auch in dieser Prüfung zu – wurde hinter Thomas Voß (Schülp) Dritter.

 

Der Sonntagmorgen in der Holstenhalle begann mit dem Sieg von Isabell Werth (Rheinberg) auf Don Johnson im nationalen Grand Prix Spezial. In dieser Prüfung wurde auch das Championat der Pferdestadt Neumünster entschieden und das sicherte sich Alexandra Bimschas aus Boostedt mit Dick Tracy. Schon den Grand Prix hatte die Pferdewirtschaftsmeisterin gewinnen können.

 

„Ich glaube wir haben ein ordentliches Turnier abgeliefert,“ resümierte Turnierchef Paul Schockemöhle in aller Bescheidenheit. Zumindest fanden das die Zuschauer, denn mit 35.500 Gästen übertrafen die VR Classics 2011 jene des Jahres 2010 (34.800). Vor allem am Freitagabend kamen deutlich mehr Zuschauer als in den Vorjahren.

 

Ergebnisübersicht VR Classics

Großer Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken Int. Springprüfung mit 2 Umläufen (1.55 m): 1. Jan Vinckier (Belgien), Ursela, 0 SP/29.47 sec; 2. Denis Lynch (Irland), Lacroix, 0/31.05; 3. Holger Wulschner (Groß Viegeln), Cefalo, 0/31.47; 4. Jan Sprehe (Cloppenburg), Areno, 0/36.34; 5. Vincent Voorn (Niederlande), Audi's Alpapillon-Armanie, 0/37.97; 6. Toni Haßmann (Lienen), ECL Lunatic, 4/31.12;

 

sh:z präsentiert Youngster Cup - Finale Int. Springprüfung mit Stechen (1.40 m) für 7- und 8-jährige Pferde: 1. Janne-Friederike Meyer (Schenefeld), Clarimo, 0 SP/36.66 sec; 2. Thomas Voß (Schülp), Catcher, 0/37.06; 3. Jan Vinckier (Belgien), Emilie de Diamant As, 0/37.19; 4. Denis Lynch (Irland), Contifex, 0/37.99; 5. Eric van der Vleuten (Niederlande), Spartacus, 0/38.56; 6. Maikel van der Vleuten (Niederlande), Zacharov Tn, 0/39.21;

 

Cup der SWN 19 - Zweikampfspringprüfung Kl.. M** 1.Thomas Sandgaard (Dänemark), Rascatol; 2.Willem Greve (Niederlande), Perpetua; 3.Takashi Haase (Japan),Catull; 3. Björn Nagel (Ukraine), Gismo;

 

Preis der DZ Bank Int. Springprüfung mit Stechen (1.50 m): 1. Marc Houtzager (Niederlande), Uppity, 0 SP/32.47 sec; 2. Philipp Weishaupt( Hörstel), Souvenir, 0/32.82; 2. Christian Ahlmann (Marl), Lorena, 0/32.82; 4. Jeroen Dubbeldam (Niederlande), BMC Veyron, 0/33.17; 5. Holger Wulschner (Groß Viegeln), Rabea, 0/33.73; 6. Vincent Voorn (Niederlande), Audi's Valentino, 0/36.08;

 

Die Nagel Unternehmensgruppe präsentiert Championat der Pferdestadt Neumünster der Dressurreiter Hamburgs & Schleswig-Holsteins Nat. Dressurprüfung - Grand Prix Special: 1. Isabell Werth (Rheinberg), Don Johnson, 1672.0 Punkte; 2. Alexandra Bimschas (Boostedt), Dick Tracy, 1606.0; 3. Matthias Bouten (Rheinberg), First Class, 1591.0; 4. Martin Christensen (Wedel/ Dänemark), Anatol, 1566.0; 5. Petra Wilm (Tasdorf), King Arthur TSF, 1562.0; 6. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.), Amadeus, 1514.0;

 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.reitturnier.de !

 

Pressemitteilung 18-2011

 

----------------------------------------------------------------

Martina Brüske | Projektleitung

----------------------------------------------------------------
comtainment - Gesellschaft für vitale Kommunikation mbH

 

Ist das DEIN Artikel oder gefällt DIR dieser Beitrag als Leser? Dann teile dies gerne auch DEINEN Freunden per Twitter und Facebook oder hier per Plugins mit und/oder schreibe unten einen Kommentar.  

Teilen