Beruf Pferdewirt:

Dienstleistung im Pferdebetrieb

 

Das Spektrum der Mitarbeiter im Pferdebetrieb hat sich gewandelt: Waren sie früher in einem fest umrissenen Bereich rund ums Pferd und je nach Spezialisierung tätig, so müssen heute zusätzlich Aufgaben im Bereich Kundenbetreuung und Betriebsorganisation übernommen werden.

 

Dieser Anforderung trägt das neue Berufsbild des Pferdewirts Rechnung: es gibt den Fachbereich Haltung und Service. Service heißt auf Deutsch: Dienst am Kunden.

Die Wünsche der Kunden haben sich geändert. Man braucht nur einmal zu überlegen, wie und warum die Gesellschaft allgemein im Wandel ist und was demzufolge auch Reiter sich in ihrer Freizeit vorstellen.

Sie wünschen sich artgerechte Haltung für ihre Pferde, ein entspanntes Klima für sich selber, wo sie abschalten können von ihrem stressigen Alltag, abtauchen in eine angenehmen Gemeinschaft zu den Zeiten, die sie sich ‚freischaufeln’ können; zu den anderen Zeiten soll es möglich sein, dass die Pferde auch ohne ihre Besitzer rundum gut versorgt werden.

Daneben sollen verschiedene Reitweisen möglich sein und auf professionellem Niveau unterrichtet werden.

 

Neue Haltungsformen wie Bewegungsställe sind mitnichten zeitsparender oder billiger als die herkömmliche Boxenhaltung. Kunden müssen intensiver in Sachen Kommunikation und Unfallverhütung geschult werden, Entwurmung, Impfungen und Abäppeln müssen gemeinschaftlich organisiert und durchgeführt werden, die Kontrolle der Pferde ist zeitaufwändiger.

Pferde sollen täglich auf die Weide gebracht werden, eventuell mit spezieller Ausrüstung, vom Tierarzt verschriebene Medikamente müssen regelmäßig verabreicht, im Notfall erste Hilfe geleistet werden.

Daneben erwarten die Kunden in einem Pensionsbetrieb heute fachkundige Beratung zu den Themen Fütterung, Sattelauswahl, Hufpflege und allen anderen Gebieten rund ums Pferd. Das Ganze soll zeitsparend und professionell organisiert werden und der Computer ersetzt heute wie überall das Büro.

Der ausgebildete Pferdewirt bringt als Fachkraft die Bereiche artgerechte Pferdehaltung, Kundenzufriedenheit und Management unter einen Hut.

Für Seiteneinsteiger bietet die Kölner Pferde-Akademie Vorbereitungslehrgänge auf die Abschlussprüfung an, die alle neuen Aspekte berücksichtigt: von Pferdehaltung und  Unterrichtserteilung über Kundenbindung bis hin zu computergestützter Betriebsorganisation.

Die nächsten Kurse starten am 6.1.2010. Detaillierte Infos unter 0221 4064824 oder info@koelnerpferdeakademie.de