BR - Pferdeanämie im Roesserland Bayern - Gefahr noch nicht gebannt:

Aktuelle Sendung zum Thema im BR Bayerischer Rundfunk, Fernsehen, Sendung Schwaben Altbayern aktuell, Sonntag, 21.11.2010, 18.05, Uhr Bayerisches Fernsehen, Wiederholung nach den Informationen der Redaktion HUFGFLÜSTER leider nicht vorgesehen.

Programmteil: Die Pferdeseuche Einhufer Blutarmut und der illegale Pferdehandel

Von Entwarnung kann in diesem Zusammenhang laut dieser aktuellen Sendung keine Rede sein. Die Veterenäre sind überall bayernweit auf der Suche nach angesteckten Pferden. Bisher sind in Bayern bereits16angesteckte Pferde eingeschläfert worden. Es soll sich so gut wie ausnahmlos nur um Pferde handeln, die aus Rumänien illegal eingeführt wurden. Gegen entsprechende Pferdehändler wird ermittelt. Offiziell werden derzeit keine Pferde aus Rumänien eingeführt. Der Handel dürfte aber weitergehen und ist komplett auf illegale Wege ausgewichen. Darum ist weiter Vorsicht beim Pferdekauf geboten. Pferde aus Rumänien werden meist als deutsche Pferde angeboten. Auf Papiere ist in diesem Zusammenhang nicht unbedingt Verlaß.

Einen offiziellen Equidenpaß darf in Bayern ausschließlich der Landesverband Bayerischer Pferdezüchter e. V. in München Riem, Olympia Reitanlage KLICK MICH ausstellen.

Angesteckte Pferde müssen keine Krankheitssymptome zeigen, sie bleiben aber eine Ansteckungsquelle.

HUFGEFLÜSTER wird weiter zu diesem bedauerlichen Thema berichten. 

Hufflüsterer Bernhard

Sonderboard zum Thema Pferdeanämie in FLUESTIS Reiterforum unf Pferdeforum KLICK MICH