Das Sprint-Highlight der Derby-Woche
Sparkasse Holstein-Cup mit Vorjahressieger Amarillo

Hamburg, 29. Juni - Kurz ist der Weg zum Ruhm im Top-Rennen am Mittwoch, dem vierten Tag der Derby-Woche in Hamburg-Horn. Denn nach 1.200 Metern oder knapp 70 Sekunden steht im unter neuem Patronat stehenden Sparkasse Holstein-Cup (Hamburger Flieger Preis, Gruppe III, 55.000 Euro, 1.200 m, 6. Rennen um 19.55 Uhr) bereits der Sieger fest.

 

Als Titelverteidiger tritt der in Köln von Peter Schiergen trainierte Amarillo an. Foto Marc Rühl 

 

 

Doch wer dieser sein wird, ist in einem achtköpfigen Feld nicht leicht zu beatworten. Als Titelverteidiger tritt der in Köln von Peter Schiergen trainierte Amarillo an, der allerdings noch nicht in derselben Form wie vor Jahresfrist agiert. Seinem Jockey Andrasch Starke gelingt jedoch derzeit fast alles.

 

Daring Match (Alexander Pietsch) gefiel im Krefelder Sprint-Cup sehr, als er u.a. vor der anschließend in Baden-Baden gegen den lange führenden Donnerschlag (Filip Minarik) erfolgreichen Französin Zylpha (Fabrice Veron), Kolonel (Adrie de Vries) und Birthday Prince (Stephen Hellyn) blieb. Die anschließende Vorstellung aus Bratislava sollte kein Maßstab sein.

 

Zwei Dreijährige nehmen den Kampf gegen die älteren Sprinter auf –Ross (Daniele Porcu) und Making Trouble (Eduardo Pedroza), die sich aber schon ins Zeug legen müssen, um hier ganz vorne zu landen.

Auch das Rahmenprogramm ist exzellent. Acht Rennen ab 17.25 Uhr (bis 20.55 Uhr) gibt es insgesamt, die auch über die PMU nach Frankreich übertragen werden.

Weitere Informationen unter  www.german-racing.com

 

 

Presse GERMAN RACING