Ein Wort zum Sonntag !

Hilf, Herr,  denn der Fromme stirbt aus, es verschwinden die Treuen unter den Menschen. Falsches reden sie, einer mit dem anderen, mit glatten Lippen und zweispältigem Herzen sprechen sie.
Der Herr vertilge alle glatten Lippen, die Zunge, die hochfahrend redet!
Sie prahlen: unsere Zunge ist unsere Macht! Unserer Lippen helfen uns!
Wer ist uns überlegen!
 
Psalm 12,2-5
 
 
Mir steht es nicht an zu richten oder zu urteilen.Selbst ertappe ich mich zur genüge ,wenn ich persönliche Schwächen und Misserfolge mit “schönen” Worten retuschieren möchte.Aus einem kleinen Erfolg wird ein riesen Ereignis und gern steht man mit Selbstüberschätzung im gedachten beziehungsweise gewünschten Mittelpunkt.
Können wir Schwächen nicht mehr akzeptieren?
Zwingt uns die Gesellschaft zur Beschönigung um Erfolg zu haben?
Fragen gäbe es noch eine Menge zur Thematik aber ich möchte hier nur ein wenig zum Nachdenken anregen.
Mit Sicherheit wäre etwas mehr Demut den zwischenmenschlichen Beziehungen dienlicher als eine ausgeschmückte Story oder die schon zum guten Ton dazugehörige “Notlüge”.
 
Einen schönen Sonntag sowie eine gute Woche wünscht Euch die Redaktion von
 
HUFGEFLUESTER.EU !
 
Abschrift und persönliche Anmerkung von Burkhard Kühnhold
Redaktionsbüro Ost
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ist das DEIN Artikel oder gefällt DIR dieser Beitrag als Leser? Dann teile dies gerne auch DEINEN Freunden per Twitter und Facebook oder hier per Plugins mit und/oder schreibe unten einen Kommentar.  

 

 
13.11.2011 | 1052 Aufrufe