Vom 14. bis 22. August wird die Anlage von Rieden/Kreuth (Oberpfalz) wieder zum Treffpunkt der besten American Quarter Horses aus ganz Europa. Bei der 21. European Championship of American Quarter Horses werden die Europameister in einer Vielzahl von Disziplinen ermittelt. Hierzu müssen sich die Teilnehmer in zwei Vorläufen für die Finale qualifizieren. Eine Ausnahme bilden die Rinderklassen und die Halter Shows, in denen sich die Medaillen aus den beiden Vorläufen ergeben. Gerichtet wird das Turnier von sechs  ochkarätigen amerikanischen Richtern, die noch bekannt gegeben werden. Organisiert wird das FEQHA Event erneut von dem bewährten Team von Renate Gruber und Rainer Maierhofer. Unterstützt werden sie von Gesa Meier-Bidmon (Turniertierärztin), Karsten Hanebeck (Hufschmied), Art & Light (Fotograf) und AK-Video (Aufzeichnungen und Livestream). Die Pressebetreuung übernimmt wieder Fachjournalistin Ramona Billing.

Boxenvorbestellung angelaufen – Preise stabil

Im vergangenen Jahr waren 478 Pferde gemeldet. Die Anlage war bis auf die letzte Box ausgebucht. Auch für 2010 ist die Boxenvorbestellung längst angelaufen. „Die meisten Teilnehmer buchen inzwischen die vier Shows Bavarian Spring Classic, Bayerische Meisterschaft, Bavarian Summer Show und EM einfach durch“, so Renate Gruber. „Dieses Jahr werden zwar etwa 50 bis 60 Boxen zusätzlich zur Verfügung stehen, weil die Anlage die ehemaligen Futterscheunen umgebaut hat. Trotzdem muss man sich sputen, wenn man bestimmte Boxen haben will. Eine gute Nachricht für die Teilnehmer: Trotz diverser Preissteigerungen (so verlangt die AQHA beispielsweise 4 Dollar pro Pferd statt 2 Dollar in 2009), werden die Preise für die EM 2010 denen von 2009 entsprechen, so die Meldestelle.

4-fach AQHA Show mit Finale und Nations Cup

Am ersten Wochenende (14. und 15. August 2010) stehen die Rinderklassen und die Halter Shows an. Dann folgen von Montag bis Donnerstag die Go rounds in den übrigen Disziplinen, deren Finale von Freitag bis Sonntag (20. bis 22. August 2010) laufen. An diesem Wochenende wird auch der Nations Cup durchgeführt, dessen Premiere in den vergangenen beiden Jahren bei allen Beteiligten auf große Begeisterung stieß. Den konnte Deutschland bereits zwei Mal für sich beanspruchen - letztes Jahr allerdings nach Tie-Judge-Entscheidung vor Österreich.

Eintritt an allen Tagen kostenlos

Für die Zuschauer bedeutet dies spannende Wettkämpfe und wunderschönen Sport zum Nulltarif, denn für die European Championship wird auch in diesem Jahr kein Eintrittsgeld erhoben. Im Rahmen der EM wird es wie immer eine Verkaufsausstellung rund um den Westernreitsport geben.

Weitere Informationen  www.ecqh.eu .

Anmeldung und Information für Teilnehmer:

Renate Gruber, Pfaffenöderstr. 23, 84137 Seyboldsdorf, Tel. 08741-949646, Fax: 08741-949656, E-Mail: RenateGruber(at)online.de

 

Quelle Ramona Billling  --  Foto: Art & Light