Turnierbericht

EWU AQ/C- Turnier mit Trophywertung vom  29.03.-01.04.2013 auf der Reitanlage des TRV Heiligenwald e.V. in Heiligenwald

 


 

„Westernreiter sind zäh“ hieß es seitens der Zuschauer, die mit Bewunderung für die Teilnehmer kommentierten, was da in der Halle und auf den Abreitplätzen während der vier Tage vor sich ging.

Bei gefühlten Minusgraden trotzten Ross und Reiter der unangenehmen Kälte, erritten sich die ersten Trophypunkte und sicherten sich die halben Qualis für die Deutsche Meisterschaft. Insgesamt konnten 159 Reiter-/Pferd - Kombinationen mit 625 Starts verzeichnet werden. Wie auch im letzten Jahr hatten viele Reiter aus den umliegenden Landesverbänden gemeldet.

So war auch Maik Bartmann aus Rheinland Pfalz angereist, um in der Qualifikationsklasse Junior Reining alle Konkurrenten hinter sich zu lassen. Unter anderem vertraten Sita Stepper mit ihrer Tochter Alina sowie Bianca Franzini den Landesverband Baden - Württemberg. Auch sie ritten sich in die vorderen Ränge und freuten sich über mehrere Erstplatzierungen.

Einige Reiter aus dem Landesverband Hessen hatten ebenfalls den Weg zu uns ins Saarland auf sich genommen und nahmen einige Erfolge mit nach Hause.

Am Freitag richtete Stefanie Meschonat die Prüfungen der Leistungsklassen 3 bis 5 in der Kategorie C. Pia Zenner stand ihr als Ringsteward zur Seite. Unsere jüngsten Reiter Celina Buße mit Chipsy, Katrin Loebens mit Sharif und Lenya Lambeng mit Luna ritten sich in ihrer Leistungsklasse in die vorderen Ränge und ließen erahnen, dass auch das Saarland über vielversprechenden Reiternachwuchs verfügt.

Am darauffolgenden Samstag liefen u.a. die Jungpferdeprüfungen, die von Jörg Boes gerichtet wurden. Stefanie Meschonat fungierte als Ringsteward. Wie auch im letzten Jahr konnte Rabia Bakri aus unserem Landesverband in den Jungpferde- bzw. Juniorklassen viele Erfolge verbuchen. Er erreichte folgende Platzierungen:

 

 

1. Platz Jungpferde Basis 5-j. mit Sheza Chips Hobby

2. Platz Jungpferde Basis 5-j. mit Too Close To The Gun

1. Platz Jungpferde Trail 5-j. mit Sheza Chips Hobby

3. Platz Jungpferde Trail 5-j. mit Too Close To The Gun

1. Platz Jungpferde Reining 5-j. mit Too Close to The Gun

2. Platz Jungpferde Reining 5-j. mit Chrome Chic

2. Platz Q-Junior Reining mit Chrome Chic

1. Platz Junior Western Pleasure mit Sheza Chips Hobby

2. Platz Q-Junior Western Pleasure mit Sheza Chips Hobby

 

 

Die Qualifikationsklassen verteilten sich auf Sonntag und Montag. Bei den Jugendlichen platzierten sich gleich mehrfach Lisa Marie Klein mit Zippos Royal Deesign im Trail , in der Western Horsemanship sowie in der Western Pleasure und Frederike Essel mit BV Sheza Fury in der Western Horsemanship, in der Western Pleasure sowie in der Showmansip at Halter. Beide haben damit in den genannten Disziplinen ihre halben Qualis in der Tasche.

Auch unsere erwachsenen Reiter konnten in den Qualifikationsklassen ordentlich punkten. Alexandra Brausch heimste mit ihrem One Againe Jetsetter gleich 5 halbe Qualis in den Disziplinen Showmanship at Halter, Superhorse, Western Horsemanship, Western Pleasure und Trail ein.

In zuletzt genannter Disziplin platzierten sich ebenfalls Carmen Forster mit GHP Great Pal Omine, Karin Lambrecht mit Smart Little Brenda und Rabia Bakri mit Zippos Royal Deesign.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Am Montag ging schließlich mit der Sonderprüfung Horse & Dog Trail ein frostiges, aber dennoch schönes Turnier zu Ende. Carmen Forster zeigte einmal wieder mit ihrem Quarter Horse Wallach GHP Great Pal Omine und dem Australien Shepherd „Smarty“, wie ein Team bestehend aus Mensch, Hund und Reiter in ansprechender Manier einen Parcours zu bewältigen vermag.

Den Titel „All - Around Champion“ erhielten laut Punkteauswertung:

- Sabrina Schwabe mit Sundance Speedy King (LK 1A)/BAWÜ

- Rebecca Domanski mit BH painted Diamond (LK 1B)/RLP

- Leonie Christiansen mit Suchagentlsurprise (LK 2A)/BAWÜ

- Franziska Schäfer mit Heza Dancing Wizard (LK 2B)/HES

- Miriam Lechner mit SR Spirit Of The Sun (LK 3A)/HES

- Laura Lenz mit Ses Mr Boogie (LK 3B)/RLP

Weitere Ergebnisse können auf der Internetseite www.ewu-saarland.deabgerufen werden.

 

 

Obwohl es draußen durch die Kälte winterlich anmutete, fand der Osterhase dennoch den Weg auf die Reitanlage. Im Rahmen eines Youth Corners kamen Freitag und Samstag die Jugendlichen aller Landesverbände auf der Tribüne zusammen und erhielten seitens der EWU Saarland e.V. ein Osterpräsent in Form eines Schokohäschens und eines Verzehrgutscheins im Wert von zehn Euro. Erfreulicherweise blieb nicht ein einziges Häschen übrig.

Auch für die Erwachsenen hatte sich der Vorstand etwas überlegt. Ein Stand mit Heften, Broschüren und diversem Infomaterial lud zum Verweilen und Plaudern ein. Dabei wurde das ein oder andere Gläschen Sekt ebenfalls geleert.

Sowohl die unermüdlichen Helfer um Olaf Läpple, dem 1. Vorsitzenden des TRV Heiligenwald e.V., als auch der Parcoursdienst unter der Leitung von Michael Mildau und Petra Retthofer an der Meldestelle halfen mit ihrem Engagement und ihrem freundlichen Auftreten, den Reitern und ihren Pferden den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Ihnen gebührt hierfür unser herzlichster Dank.

Auch unserem Helferteam möchten wir für die tatkräftige Unterstützung danken.

Hierzu gehören die Mitglieder des Vorstands, Vanessa Zarcone, Cathrine Aeckerle, Martin Haaß, Thomas Pack, Lucy Zenner und Samuel Bakri. Ihr wart ein tolles Team!!!

Zu guter Letzt geht ein Dank an das Richterteam und die Sponsoren des Turniers. Zu diesen gehörten: Cowboy Headquarters GmbH, NoLeaf, Breymann Western - und Freizeitreiterbedarf, Tock Pferdefutter sowie Horst Bartsch.

 

 

Wir freuen uns schon jetzt auf 2014!

 

Christine Kreutzberger

Pressewartin der EWU Saarland e.V.

 

ANZEIGE