FEI WORLD CUP™ VAULTING - Lokalmatadoren vs. Weltmeister


Spätestens seit den Weltreiterspielen in Caen (FRA) in diesem Sommer beflügelt ein wahrer Hype die stetig wachsende Voltigier-Community in Österreich. Einen wesentlichen Beitrag dazu leistete das Dreamteam der Pas-de-Deux-Szene Jasmin Lindner und Lukas Wacha. Mit der ersten österreichischen Goldmedaille bei Weltreiterspielen sorgten sie im ganzen Land für eine große Sensation, ebensolche Emotionen und darüber hinaus für internationale Aufmerksamkeit.


WachaLukas LinderJasmin PasDeDeux 02 cAndreaFuchshumer
Unsere Goldmedaillensieger der World Equestrian Games 2014:
Lukas Wacha und Jasmin Lindner. © Andrea Fuchshumer


Doch nicht nur die beiden Weltcup-Titelverteidiger werden in der Salzburger Voltigierarena ihr Können zeigen. Auch die beiden Salzburgerinnen Evelyn Freund und Stefanie Millinger, welche zu Österreichs WEG Auswahl gehörten und vor wenigen Wochen die erste Weltcupetappe in München für sich entscheiden konnten, sind am Start. Gerade erst sind sie von einem zweiwöchigen Trainingsaufenthalt in der Artistenschule des Cirque du Soleil aus Kanada zurück gekehrt und haben damit sicherlich auch die eine oder andere artistische Überraschung am Pferderücken parat!


MillingerStefanie FreundEvelyn cUVT SBG Wals
Die beiden Salzburger Mädels Evelyn Freund und Stefanie Millinger starteten
phänomenal in die Weltcup-Saison 2014/15 und holten in München ihren ersten
Weltcup-Sieg! © Andrea Fuchshumer
 
 

 

Die Salzburger Salto-Queen ist zurück!

 
Sie wurde als der aufstrebende Superstar im Voltigiersport gehandelt und nach ihrem sensationellen Salto am Pferderücken im Rahmen der Europameisterschaften 2012 in Le Mans weltweit frenetisch gefeiert. Nur einen Tag nach der Sensation folgte ein schwerer Sturz und damit auch ein Tiefpunkt in der jungen Karriere von Lisa Wild.
 
 
WildLisa sa WC Paris DanielKaiser
Salzburgs Salto-Queen Lisa Wild gehört zu den gern gesehenen Stammgästen. © Daniel Kaiser


Doch selbst als alles gegen die Ausübung ihrer großen Passion sprach, verschwendete die ehrgeizige Salzburgerin nie auch nur einen Gedanken ans Aufhören - im Gegenteil! Mit eisernem Willen und viel Disziplin kämpfte Lisa Wild für die Fortsetzung ihrer so aussichtsreichen Karriere und fieberte 2013 ihrem Start in Salzburg entgegen. Nach einem Jahr ohne Training am Pferd schien endlich wieder alles rund zu laufen, doch dann kam die enttäuschende Nachricht: die behandelnden Sportärzte rieten von einem Start in der Weltcupsaison 2013/14 ab und Lisa war am Boden zerstört. Doch auch von diesem Rückschlag erholte sich die tapfere Voltigiererin  und kam in diesem Jahr mit einem fulminanten Sieg beim Weltcupauftakt in München stärke denn je zurück! Bei den Mevisto Amadeus Horse Indoors wird sie gemeinsam mit ihren österreichischen Teamkolleginnen Yvonne Oettl, Isabel Fiala und Sabine Kuntner gegen die starke Konkurrenz aus dem Ausland antreten.

 
ALLEZ FRANCE
 
Excellente Konkurrenz gibt es heuer bei den Herren zu bewundern auch wenn Östereich ohne seinen Top-Favoriten Stefan Csandl auskommen muss, denn dieser weilt gerade im Ausland. Der Favorit im Weltcupring ist ganz klar Vorjahressieger und Vize-Weltmeister Nicolas Andreani (FRA). Doch dieser muss sich erst gegenüber dem Tschechen Lukas Klouda, dem Slowaken Adam Lukac oder dem Deutschen Julian Wilfling beweisen.

 
 
FEI WORLD CUP™ VAULTING
Teilnehmer 2014
 
ÖSTERREICH
FIALA Isabel
FREUND Evelyn
KUNTNER Sabine
LINDNER Jasmin
MILLINGER Stefanie
OETTL Yvonne
WACHA Lukas
WILD Lisa

DEUTSCHLAND
BURGMAYR Regina
KUHIRT Christine
WILFLING Julian

FRANKREICH
ANDREANI Nicolas
HAENNEL Vincent

ITALIEN
CAVALLARO Anna

SCHWEIZ
JÄISER Simone
WAGNER Pascale

SLOWAKEI
LUKAC Adam

TSCHECHIEN
KLOUDA Lukas

STATIONEN 2014/15:
06. – 07. November 2014
München (GER)

28. – 29. November 2014
Paris (FRA)

11. – 14. Dezember 2014
Salzburg (AUT)

15. – 18. Januar 2015
Leipzig (GER)
 
 
horsedeluxe event GmbH