Freizeitreiter Verband

- Der 37. Waldmünchenritt 2014 der VFD Bayern -

die Ausschreibung, die Stationen, Tierarztliste, Anmeldeformular:

 

Hallo Wanderreiterinnen und Wanderreiter,

in der Anlage die Ausschreibung für den diesjährigen Wanderritt nach Waldmünchen.


Veranstaltungsbedingungen:


Veranstalter ist die Vereinigung der Freizeitreiterund Fahrer in Deutschland e.V. -
- Landesverband Bayern.


VFD-Mitglieder im Sinne dieser Ausschreibung sind Einzel- und Familienmitglieder aller
Landesverbände und des Bundesverbandes der VFD. AlsVFD-Mitglieder im Sinne dieser
Ausschreibung zählen nicht Mitglieder von Vereinen,bei denen lediglich der Verein als
solches Mitglied im VFD ist. Auf Verlangen des Veranstalters ist die Mitgliedschaft durch
Vorlage des Mitgliedsausweises nachzuweisen.


Mitglieder ausländischer Partner-Verbände des VFD werden wie VFD-Mitglieder behandelt.
Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.


Die Reiter/Fahrer und Pferdebesitzer tragen die volle Verantwortung für die Gesunderhaltung ihrer Pferde.
Die Reiter/Fahrer und Pferdebesitzer haften uneingeschränkt nach § 833 BGB.
Für jedes teilnehmende Pferd muss für die Dauer derVeranstaltung eine gültige
Tierhalterhaftpflichtversicherung bestehen.


Während der gesamten Veranstaltung bleibt der Reiter bzw. Fahrer/Besitzer Tierhüter im
Sinne des § 834 BGB. Für ordnungsgemäße Einzäunung (Paddock mit mind. zwei Litzen
und Strom) ist zu sorgen.


Zugelassen sind alle anbindesicheren Pferde und Ponys, deren Gesundheit, Alter, Kondition
und Ausbildungsstand (mind. Geländesicher) den Anforderungen entspricht.
Alle teilnehmenden Tiere müssen, gesund und frei von ansteckenden Krankheiten sein.
Insbesondere muss für jedes Tier zumindest ein, einmal in Deutschland durchgeführter
Schnelltest auf die Ansteckende Blutarmut der Einhufer (EIA) – Cogginstest nachgewiesen
werden. In Zweifelsfällen kann auf Kosten des Teilnehmers ein Tierarzt zu Rate gezogen
werden. Für jedes Pferd muss ein Equidenpaß mitgeführt werden.
Die Ausrüstung von Reiter/Fahrer und Pferd kann beliebig gewählt werden, muss aber
zweckentsprechend und verkehrssicher sein. Atembeengende Zäumung ist nicht erlaubt.
Minderjährigen Teilnehmern benötigen das schriftliche Einverständnis des gesetzlichen
Vertreters. Jugendliche unter 16 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen
teilnehmen. Das Tragen einer Sicherheitskappe nach Norm ist für Jugendlichen Pflicht.
Gespannfahrer müssen einen geeigneten Beifahrer mitbringen.
Jedem Teilnehmer wird der Abschluss einer Unfallversicherung empfohlen.
Die Ausschreibung beinhaltet keine ausgewiesenen Wege, keine Streckenbindung. Die
Routenwahl liegt in der Verantwortung des einzelnenReiters und Fahrers. Die benutzten
Strecken sind nicht Bestandteil der Rittorganisation. Auf die Einhaltung der gesetzlichen
Bestimmungen zum Reiten und Fahren im Straßenverkehr und im Gelände wird
hingewiesen.


Es wird darauf hingewiesen, dass im Landkreis Freising Pferdekennzeichnungspflicht nach
dem Bayerischen Naturschutzgesetz (BayNatSchG) besteht.
Den Anweisungen der bestellten Helfer ist Folge zu leisten.
Der Veranstalter und seine Helfer haften nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.
Mit der Entrichtung der Nenngebühr werden die Veranstaltungsbedingungen in der zum
Beginn der Veranstaltung geltenden Fassung anerkannt.


Der Veranstalter hält sich Änderungen vor!