Amtliche Bekanntmachung des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes

Ab Januar 2010 ändert sich die Verfahrensweise bezüglich der gesetzliche geforderten Anmeldung von Equiden (Pferde, Esel).

Gemäß § 26 der Viehverkehrsordnung muss prinzipiell jede Haltung von Equiden beim Veterinäramt angemeldet sein. Bisher war es allerdings möglich, dass bei Pferden, welche dauerhaft in einer Pferdepension o.Ä. eingestellt waren, die Anmeldung der Tiere über den Betreiber der Pension erfolgen konnte. Es musste sich also nicht jeder Pferdebesitzer einzelnd beim Veterinäramt anmelden.

Ab Januar 2010 ist diese Verfahrensweise aufgrund von Gesetzesänderungen jedoch nicht mehr möglich.

Ab dem 01.01.2010 ist jeder Halter von Pferden und Eseln gesetzlich verpflichtet, sich selbst als Pferdehalter beim Veterinäramt anzumelden.

Sollten Sie Ihre Pferdehaltung noch nicht persönlich angemeldet haben und noch nicht im Besitz einer amtl. Registrierungsnummer sein, melden Sie sich bitte umgehend bei dem für Sie zuständigen Veterinäramt.

Den für die Anmeldung erforderlichen Meldebogen bekommen Sie dann direkt vom Veterinäramt oder im Internet unter :

www.land.de/soziales/veterinaeramt/meldebogen_tierhalter.pdf.