Schleppjagdverein von Bayern e.V.

Schirmherr: SKH Luitpold Prinz von Bayern

 

Hunde – Pferde - Jagdmusik

Tag der Jagd in Gundelsdorf – ein voller Erfolg

 

 

Am 12. Juli wurde der Kennel des Schleppjagdvereins von Bayen in Gundelsdorf zum Erlebnispark. Ein buntes Programm sorgte für Unterhaltung: In Zusammenarbeit mit Hundeführern der „Grünen Jagd“ wurde die Arbeitsweise verschiedener Jagdhunderassen und ihre spezielle Ausbildung für den jagdlichen Einsatz gezeigt. Des Weiteren präsentierte die  Falknerei Garuda ihre Greifvögel und informierte die Zuschauer über das Jagdverhalten. Untermalt durch Jagdsignale von der jagdlichen und reiterlichen Bläsergruppe „Anjagd“ wurde an die kulturelle Verbundenheit und die Gemeinsamkeiten der „Grünen“ und „Roten Jagd“ erinnert. Dazu präsentierte der Schleppjagdverein von Bayern seine große Foxhoundmeute auf der künstlichen Duftspur und erinnerte an die Zeit der höfischen Parforcejagden.

 

 

 

Der Jagdgebrauchshundeverein Augsburg gibt Einblicke in das Jagdhundewesen: Unterstützt von der Hundeobfrau der BJV Kreisgruppe Aichach (Tatjana Nar) und ihren Hundeführer/inen und Vertretern vom Bayerischen Dachshundklub e.V.-Sektion Augsburg, konnten Jagdhunde aus den Arbeitsgruppen  - Schweißhunde, Erdhunde, Apportierhunde, Stöberhunde und Vorstehhunde vorgestellt werden.

Beeindruckend sind die praktischen Vorführungen aus dem jagdlichen Bereich und was Jagdhunde sonst noch können. Von Gehorsamsübungen in der Gruppe und einzeln, Vorstehen, Bringselverweisen, Schleppe, Arbeit mit der Reizangel, verschiedene Apportierarbeiten, bis hin zum Bringen von Eiern und Würsteln.

 

Der sogenannte „Wesenstest“ konnte eindrucksvoll gezeigt werden. 

Am „Tag der Jagd in Gundelsdorf“ war 1. Vorsitzender Franz Mayrhörmann (Hund Dt. Kurzhaar) und Schriftführerin Sophia Wörle (Hund Weimaraner) und weitere Mitglieder des Jagdgebrauchshundevereins Augsburg mit ihren Jagdhunden aktiv dabei.

 

 

Vanessa Müller von der Garuda Falknerei präsentiert auf eindrucksvolle Weise Ihre Greifvögel: Greifvögel sind von Natur aus Einzelgänger, was den Aufbau einer Beziehung nicht gerade einfach macht. Aber durch Geduld, Hingabe und intensiver Beschäftigung mit dem Greifvogel entsteht eine ganz besondere Bindung.

 

Zu jedem ihrer Greifvögel oder Eulen hat Vanessa eine besondere Beziehung da sie teilweise mit der Hand aufgezogen sind und von Anfang an von ihr trainiert werden.

 

Ausführlich erklärt sie das Jagdverhalten der Falken, der Bussarde, des Adlers und der Eule und bezieht das Publikum in ihre Präsentation mit ein. Besonders mutig sind die vielen Kinder, die erleben dürfen, wie ein Greifvogel oder die Eule auf ihrem Arm landet.

 

 

 

Zum Abschluss präsentiert der SvB die Foxhound-Meute: Hinter dem Kennelgelände zeigt der Schleppjagdverein von Bayern auf einem großen Stoppelfeld eine Schauschleppe und führt die Meute vor. Die Hunde präsentieren wieder einmal perfekte Nasenarbeit und zeigen sich von ihrer besten Seite.

 

Alles in allem ein gelungener Tag in Gundelsdorf! Danke an alle Teilnehmer und Gäste!

 

 

Sabine Rehage
PR- und Öffentlichkeitsarbeit 
Schleppjagdverein von Bayern