Ingrid Klimke wird XENOPHON-Mitglied

 

Fotografin ist Bärbel Schnell

 

Sie ist nicht nur eine der erfolgreichsten Vielseitigkeitsreiterinnen der Welt, sondern sie bringt auch immer wieder Nachwuchspferde bis zur Grand-Prix-Reife und stellt sie auch selbst im Dressursport vor. Dabei gehört ihre feine Hand genau so zu ihren Markenzeichen wie die Tatsache, dass ein junges Dressurpferd sich bei ihr auf dem Abreiteplatz durchaus den einen oder anderen fröhlichen Buckler leisten darf, während sie im leichten Sitz lösend galoppiert. All ihre Pferde – auch die Dressurpferde – genießen Weidegang und werden vielseitig ausgebildet mit reichlich Abwechslung für Kopf und Muskulatur: Ingrid Klimke ist ein großes Vorbild nicht nur für viele Leistungssportler und solche, die es werden wollen, sondern auch für Pferdefreunde in aller Welt, die Wert auf ein harmonisches und sachkundiges Miteinander mit dem vierbeinigen Partner legen. Wir freuen uns daher ganz besonders, Ingrid Klimke als Mitglied bei XENOPHON begrüßen zu dürfen.

 

"Die Reitweise nach klassischen Grundsätzen habe ich seit meiner Kindheit von meinem Vater gelernt. Herr Major a.D. Paul Stecken unterrichtet mich seither ebenfalls nach den traditionellen Grundsätzen der Reiterei. Zum Wohle der Tiere bilde ich meine Pferde in diesem Sinne aus und bin Mitglied bei Xenophon, da ich für den Erhalt und die Förderung der klassischen Reitkultur einstehen möchte", so die Reiterin, zu deren größten Triumphen die Vielseitigkeits-Teamgoldmedaillen bei der Weltmeisterschaft in Aachen und bei den Olympischen Spielen in Hongkong zählen.

 

Weitere Informationen über Ingrid Klimke unter www.klimke.org

 

Ist das DEIN Artikel oder gefällt DIR dieser Beitrag als Leser? Dann teile dies gerne auch DEINEN Freunden per Twitter und Facebook oder hier per Plugins mit und/oder schreibe unten einen Kommentar.  

Teilen