GRAND PRIX DES SPORTLANDES SALZBURG präsentiert vom Land Salzburg & Messezentrum Salzburg

 

Steve Guerdat auf ferrari © Michael Rzepa



Mit „Ferrari“ zu Mercedes: Steve Guerdat gewinnt den Grand Prix des Sportlandes Salzburg

Angespannte Stimmung, ein Parcours der bis zum letzten Loch ausgebaut war, mit gefinkelten Linien und tiefen Oxern auf seine Bezwinger wartete und 44 Kontrahenten im Springsattel, die zu den besten ihres Fachs gehören. Der Grand Prix des Sportlandes Salzburg hatte es heute in sich und Parcourschef Georg Christoph Bödicker (GER) offensichtlich kein Erbarmen mit den Spitzensportlern. Dass „Salzburg“ als schwierig gilt, machte schon lange im Springreiterlager die Runde und so reisten auch fast alle mit ihrer ersten Garnitur an Sportrössern an. Der Beste von allen jedoch war heute kein geringerer als Mannschaftseuropameister Steve Guerdat. Der Schweizer hatte sich gemeinsam mit den beiden niederländischen Spitzenreitern Marc Houtzager und Eric van der Vleuten, dem starken Iren Cameron Hanley und dem ehemaligen Europameister Peter Charles (GBR) für das Stechen qualifiziert. Dort packte der Schweizer jedoch all seine Risikobereitschaft, all sein Können und seine Routine aus, vertraute auf das Springvermögen und den Siegeswillen seines 11-jähriger Hengst es „Ferrari“ und überflog das letzte Hindernis ohne Fehler und am Ende mit mehr als zwei Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Peter Charles und schon mehr als drei Sekunden auf den drittplatzierten Marc Houtzager aus der Niederlande. Nun geht es für den Schweizer wieder ab nach Hause und für die Fahrt kann Steve Guerdat nun seinen Ferrari im LKW heim´fahren und sich selbst in den Mercedes der Georg Pappas Automobil AG setzen.

Für rot-weiß-roten Glanz sorgten er Salzburger Stefan Eder, der mit einem ärgerlichen Fehler auf seinem Chilli van Dijk Platz acht belegte und Hugo Simon, dem seine Ukinda heute etwas stark geworden war und er ebenfalls mit einem Abwurf den neunten Rang belegte.

22 GRAND PRIX DES SPORTLANDES SALZBURG präsentiert vom Land Salzburg & Messezentrum Salzburg
Int. Springprüfung mit Stechen (1.60 m)
1. Ferrari VI / Guerdat, Steve / SUI / 0 Strafpunkte 36.07 sec
2. Murkas Rubert R. / Charles, Peter / GBR / 0 Strafpunkte 38.11 sec
3. Opium VS / Houtzager, Marc / NED / 0 Strafpunkte 39.11 sec
Platzierte Teilnehmer
4. Southwind VDL / Hanley, Cameron / IRL / 0 Strafpunkte 40.22 sec
5. VDL Groep Utascha SFN / Van Der Vleuten, Eric / NED / 4 Strafpunkte 40.24 sec
6. Andrea / Bruggink, Gert Jan / NED / 4 Strafpunkte 64.89 sec
7. Lifou / Dahlmann, Franz-Josef / GER / 4 Strafpunkte 66.11 sec
8. Chilli van Dijk / Eder, Stefan / AUT / 4 Strafpunkte 67.18 sec
9. Ukinda / Simon, Hugo / AUT / 4 Strafpunkte 67.70 sec
10. Urleven van de Helle / Williams, Matt / AUS / 4 Strafpunkte 67.72 sec
11. Contact van de Heffinck / Hassmann, Toni / GER / 4 Strafpunkte 68.18 sec
Ergebnislink: http://eventcontent.hippoonline.de/541/sta_erg/22_ergDEU.htm?style=salzburg

 

Quelle : ReitSportNews.ca