Das Messe-Erlebnis rund ums Pferd

vom 25. bis 27. April 2014 auf dem Gelände der Hamburg Messe

 

Nach drei Tagen endete Nordeuropas größte Pferdemesse mit einer durchweg positiven Bilanz: Bei strahlendem Sonnenschein strömten rund 45.000 Besucher auf das Hamburger Messegelände und ließen sich von dem einzigartigen Angebot an Produkten und Dienstleistungen begeistern. Zahlreiche Pferde-Vorführungen sowie faszinierende Gala-Shows am Abend liefen täglich vor vollen Rängen. Die HansePferd zog vor allem Besucher aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen an. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf. Die HansePferd war wieder einmal das Mekka der Pferdefreunde im Norden. Mit ihrem attraktiven Mix aus Einkaufserlebnis, Information und Unterhaltung hat die HansePferd die Besucher erobert. Hier haben sie alles, was das Herz von Freizeitreitern, Tunierambitionierten und Pferdehaltern höher schlagen lässt, gefunden“, sagte Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC). 

 

Die HansePferd begeistert die Besucher. So ergab eine repräsentative Befragung im Auftrag der HMC, dass die HansePferd Hamburg von 87 Prozent der Besucher eine sehr gute bis gute Gesamtbewertung erhielt. Die Pferdefreunde waren mit dem breiten Angebot mehr als zufrieden und gingen mit vollen Einkaufstaschen nach Hause. 85 Prozent würden die HansePferd weiterempfehlen. Die große Mehrheit war sehr interessiert und fachkundig. So sind 85 Prozent aktive Pferdesportler, rund 73 Prozent von ihnen besitzen ein eigenes Pferd.

 

Im Mittelpunkt der HansePferd stehen die Pferde als Partner und ihre faszinierende Vielfalt. Das umfassende Programm der HansePferd mit den verschiedenen Foren und Pferde-Vorführringen wurde sehr gut angenommen und erhielt von den Besuchern Bestnoten. Großen Zuspruch fand der Ausbildungsring, in dem Top-Trainer und Experten ihre Methoden präsentierten sowie der Rassen-Rring für die Pferde und Ponys. Auch der neue Horsemanship-Ring  wurde sehr gut angenommen und beurteilt.

 

Die große GalaShow, der Abend der Pferde im Norden, mit dem Motto 2014 „Friends“ erwies sich als wahrer Publikumsmagnet. An allen drei Abenden faszinierte die Inszenierung in der großen Showhalle die Pferdefans auf den Rängen. Kai Haase, Vorsitzender des geschäftsführenden Vorstandes, Landesverband der Reit- und Fahrvereine Hamburg e.V., und einer der Gestalter der Show: „Die Zuschauer gingen richtig mit. Besonders das harmonische Miteinander von Pferd und Reiter sowie unsere neuen einzigartigen Show-Acts sorgten für Begeisterung. Das macht mich persönlich richtig glücklich.“ 

 

Dr. Elisabeth Jensen, Geschäftsführerin des Pferdestammbuches SH/HH (PSB), co-ideeller Träger der Veranstaltung, freute sich über die große Resonanz am Rassen-Ring: „Alles war wunderbar, unser Rassen-Ring ein voller Erfolg. Sobald hier jemand das Mikrophon in die Hand genommen hatte, standen die Familien in drei Reihen hintereinander da. Viele genossen es sichtlich, die Pferde so hautnah zu erleben. Wir sind rundum zufrieden.“

 

Insgesamt präsentierten über 450 Aussteller aus 15 Nationen in sieben Hallen auf 47.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ein umfassendes Angebot aus den Bereichen Pferdesportzubehör sowie -haltung und
-transport. Rund 45.000 Besucher kamen, um einzukaufen und sich zu informieren. Eine Reihe erstklassiger, international anerkannter Reiter, Trainer und Experten demonstrierten ihr Können im Tagesprogramm und in den verschiedenen Vorführringen. Hinzu kamen mehr als 300 Pferde und Ponys aus einer einmaligen Vielfalt von mehr als 40 Rassen sowie ein spannendes Rahmenprogramm mit täglich 130 Vorführungen und Vorträgen.

 

Den HansePferd Erinnerungspreis erhielt in diesem Jahr die Pferdefreundin Lieselott Schnabel-Nürnberg für ihre außerordentlichen Verdienste um das Therapeutische Reiten für Behinderte.

 

Die nächste HansePferd Hamburg wird in zwei Jahren, vom 22. bis 24. April 2016, auf dem Hamburger Messegelände veranstaltet. Weitere Informationen gibt es auf www.hansepferd.de