Pferdeanhängertest WM Meyer Oklahoma: Premium-Modell mit umfangreicher Serienausstattung

 


Hamburg, 15. Juli 2015 - In seinem 50. Jubiläumsjahr bringt wm meyer sein neues Pferdeanhänger-Modell auf den Markt, das sich im Test bei www.mit-Pferden-reisen.de bewährte: Der Oklahoma, zur Verfügung gestellt in der Aluminium-Version. Das Fahrzeug der Premiumklasse überzeugt durch elegante Linienführung und Komfort sowie sehr gutes Fahrverhalten.

Gegenüber seinem „kleineren Bruder“ Nevada ist der Oklahoma in der Höhe noch einmal um zwei Zentimeter auf 2,47 m gewachsen. Innenlänge und Breite sind mit 3,25 x 1,66 m gleich geblieben. Die Innenlänge ist aber komfortabel genug, um vorne zwischen Bruststange und Sattelkammer zu hantieren. Mit einem Eigengewicht von 840 Kg und einem zulässigen Gesamtgewicht von 2.500 kg ist Nutzlast vorhanden.

Dynamische Linien, robuster Aufbau

Es sind die kleinen Details, die dem Fahrzeug insgesamt eine elegante und zugleich dynamische Optik verleihen: Alu-Felgen, leicht abgerundete sechseckige Kunststoffeinzelradkotflügel, ein schwungvolles Dach und eine moderne Fenster-Geometrie.

Seine Stabilität erreicht der Anhänger durch verzinkte Stahl-Heckstreben, Edelstahl-Heckscharniere und -Rampenschienen. Als Bodenmaterial verbaut wm meyer im Oklahoma seinen 21 mm starken AluPlus-Boden bestehend aus einer Kunststoffplatte und zwei Aluminium-Blechen. Darauf fest verklebt und versiegelt liegt ein acht mm dicker Gummibelag. Eine GFK-Platte schützt den Innenaufbau gegen Huftritte.

Mit Sicherheit unterwegs

Das längen- und höhenverstellbare Panikgestänge ist nicht nur an den Brust-, sondern auch Heckstangen von außen zu öffnen. Die festzustellenden Türen – bei der Sattelkammer durch Gasdruckdämpfer, bei der Inspektionstür durch einen Stopper am Rahmen – dienen  ebenfalls der Sicherheit. 

Für viel Gepäck

Obwohl das Testmodell keine spezielle Westernsattelkammer hat, passen die langen Sättel leicht hinein. Die Edelstahlsattelhalter, leicht heraus- und wieder hineinzuschieben und mit einem Häkchen zu sichern, geben Englischsätteln sicheren Halt, für Westernsättel müsste die dafür eigens erhältlichen breiten Träger bestellen. Putzkisten oder –beutel, Sattel- und Abschwitzdecken, Helme, Gamaschen und Bandagen bis hin zum Medikamentenkoffer, kurzum das volle Turnierequipment oder Reisegepäck für einen Reiturlaub fand ausreichend Platz in der Kammer.

Jetzt geht’s los

Das Modell Oklahoma fährt wie alle wm meyer Anhänger auf einem Challenge-Fahrwerk und das Fahrverhalten verdient höchstes Lob: Man merkt den Anhänger kaum, er liegt auf allen Straßenbelägen und auch in Kurven satt auf der Straße. Ein entsprechend schweres Zugfahrzeug vorausgesetzt, kann man also getrost die 100 km/h-Zulassung ausnutzen.

Fazit

Das Premium-Modell Oklahoma ist ein Pferdeanhänger für alle, die ein wenig mehr als nur einen reinen Transporter fahren möchten: Stilsichere, elegante Linienführung gepaart mit großem Platzangebot, umfangreiche Serienausstattung und ein hervorragendes Fahrverhalten machen Lust auf viele Fahrten, sei es zum Turnier oder einen erholsamen Reiturlaub. Mit einem Preis von 8.800 Euro für die Serienausstattung liegt er im mittleren Bereich der Premiumanhänger.

Weitere Informationen auf www.mit-Pferden-reisen.de

Der komplette Bericht mit Fotos ist auf www.mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht. Dort finden die Leser außerdem mehr als 80 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.                                                                                                                                                                                                                
Profil
www.mit-Pferden-reisen.de ist Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Rund 80 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art sind online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.
Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

Weitere Informationen

Doris Jessen
www.mit-pferden-reisen.de