Mit Rockabilly kommt die Seele raus

Rock`n`Roller stürmten Pullman City – Heiße Schlitten, schöne Mädchen und jede Menge Live Musik

Eging am See, 10. Oktober 2012.
Die Music Hall war bis unters Dach gefüllt, die Mainstreet mutierte zur absoluten Partymeile: Rund 5500 Rock´n´ Roll- und Rockabilly-Fans haben am 5. und 6. Oktober in der Westernstadt Pullman City im niederbayerischen Eging am See die 2. Rockabilly Convention gefeiert. Viele kamen in den Outfits der 50er und 60er Jahre: die Mädchen trugen Pünktchenkleider und hatten große Tollen im Haar, die Jungs kamen in Latzhosen oder Jeans mit Hosenträgern – und mit Koteletten fast bis zum Kinn. 16 Bands spielten Rock’n’Roll und Rockabilly, darunter die international erfolgreichen „Lennerockers“. Sie begleiteten zusätzlich Jean Vincent und Johnny Red aus Großbritannien. Jean, „The Rockin`Wildcat“, beeinflusst von Elvis und Gene Vincent, begeisterte mit ihrer mal seidig weichen, mal rauen und starken Stimme. Johnny, Sänger der „Jailbirds“ ist geprägt von Shakin` Stevens und noch immer ein echter Teddyboy. Auch die „Sunny Bottom Boys“, die „Phentones“ und die Gewinner des Rockabilly Band Contests im März, „Danny & the Wonderbras“, sorgten für anständig Bewegung auf den Tanzflächen. „Die Musik ist der Hit“, sagte Holger Van Bonn, der mit seiner Frau Rita im Event-Tipi einen Boogie vom Feinsten hinlegte, „tanzen macht einfach Spaß. Da kommt die Seele raus.“

Groß raus kamen neben den Tänzern auch die schönen Mädchen, die – mit roten Lippen, Schleifen im Haar und sexy Posen – ein Foto-Shooting buchen konnten. Mit den rund 30 Oldtimern, die in der Show-Arena standen, war die Szenerie dafür perfekt. Einer, der die Autos immer noch einen Tick besser in Szene setzte, war Kescha Platonow: Der Rock`n`Roll-DJ und Pinstriper aus Bregenz (Österreich) brachte mit Pinsel, Farbe und einer ruhigen Hand kunstfertige Zierlinien und Schriften an den Oldtimern an.

Mit Klinge und Pomade hantierten dagegen „Marc, the rolling barber“ und seine Assistentin im Saloon: Bei ihnen konnten sich die Besucher einen passenden Oldstyle-Haircut verpassen lassen. Sabine und Günter Lechner aus Rosenheim kamen schon im perfekten Outfit – und auch im stilechten Wagen: einem hellblauen Ford F250 Baujahr 1956. Das Paar stellte den Oldtimer wirkungsvoll in der Show-Arena ab und kam dadurch schnell mit den Leuten ins Gespräch. „Das läuft hier total unkompliziert und entspannt. Uns gefällt auch die Musik. Sie konzentriert sich auf das Wesentliche“, sagten die zwei. Im März hatten sie beim Rockabilly Rumble erstmals in die Szene geschnuppert, im April kauften sie sich den alten Ford. Und mit dem fuhren im Mai gleich zum Gigantentreffen und jetzt im Oktober natürlich zur Rockabilly Convention. Diese findet im Jahr 2013 von 3. bis 5. Oktober statt. Wer nicht so lange warten will, kommt schon am 5. und 6. April 2013 zum Band Contest Rockabilly Rumble in die Westernstadt.

Das letzte musikalische Highlight im laufenden Jahr ist der Internationale Country Music Award von 16. bis 18. November 2012.

 

Simone Kuhnt
Westernstadt Pullman City
Ruberting 30
94535 Eging am See
Tel. 49(0)162-4402601
presse@pullmancity.de

Pullman City, die „lebende Westernstadt“ in Eging am See, ist ein Freizeitpark idyllisch am Rande des Bayerischen Waldes gelegen. Bereits seit 15 Jahren können Kinder und Erwachse hier den „Wilden Westen“ erleben – beim Bogenschießen, Goldwaschen, Pony- oder Quarterhorse-Reiten, bei Livemusik, Line Dance und Lagerfeuerromantik. Während der Saison wird täglich ein vielfältiges, gewaltfreies Showprogramm mit Cowboys, Indianern und freilaufenden Bisons, mit Trickreitern und Zauberern gezeigt. Das Herzstück von Pullman City ist der Authentikbereich, in dem die Hobbyisten mit Leidenschaft die Geschichte Amerikas darstellen und leben. Auf dem 200.000 Quadratmeter großen, hügeligen Gelände der Westernstadt gibt es außerdem einen Abenteuerspielplatz und ab 2013 einen Niederseilgarten.  Events wie die verschiedenen Country Music- und Rockabilly-Festivals, das US-Car-Gigantentreffen, die Harley Stampede und das Western Pferd Festival runden das Angebot ab. Der Pullman City Ferienpark, das „Palace Hotel“, die Blockhütten mit Lagerfeuerstelle, die Übernachtungstipis und der angeschlossene Campingplatz bieten insgesamt mehr als 500 Übernachtungsmöglichkeiten. Pullman City ist ein Ausflugsziel für Groß und Klein, für Western- und Countryfans, für Pferdefreunde und Tanzbegeisterte, für Fans der Geschichte Amerikas, Motorradfahrer, Trucker, Camper und Busreisenede, für Familien, Firmen und Vereine.