MEVISTO Equestrian News
Roland Englbrecht (URV Schloß Kammer) gab in Salzburg sein Debüt als Mevisto Reiter!

 

MEVISTO Teamreiter Roland Englbrecht auf Mevisto’s Poorboy. © Magna Racino / Hervé Bonnaud



Schon seit geraumer Zeit unterstützt die in Kirchham (OÖ) ansässige Edelsteinmanufaktur Mevisto den österreichischen Pferdesport. Nicht nur bei der berühmten Mevisto High Fly Tour auch bei einigen weiteren ausgewählten internationalen Pferdesportevents wurden die große SiegerInnen mit einzigartige Edelsteinen aus dem Hause Mevisto geehrt. 2014 intensivierte man das Engagement im Reitsport und Mevisto wurde unter anderem Namensgeber von Österreichs größter Indoor-Pferde- und Hundesportveranstaltung - den Mevisto Amadeus Horse Indoors in Salzburg. Nun möchte das Unternehmen den nächsten Schritt gehen und ein eigenes Mevisto Reiterteam auf die Beine stellen. Als erstes Mitglied wurde der oberösterreichische Paradespringreiter Roland Englbrecht an Bord geholt.          



Der mehrfache Europameisterschafts- und World Equestrian Games-Teilnehmer aus Kammer-Schörfling (OÖ) setzt in seiner Reiterei auf Werte, die auch im Hause Mevisto eine maßgebliche Rolle spielen. Nachhaltiges Denken und Handeln, die Passion zur Perfektion in allem, was man tut und die Leidenschaft für die Sache machen Roland Englbrecht zum idealen Botschafter der Marke Mevisto im Pferdesport.

Genauso einzigartig wie die Edelsteine von Mevisto sind auch die Hauptakteure im Reitsport - die Pferde. Sie glänzen in mindestens ebenso vielen Facetten wie die Saphire und Rubine, welche in einem weltweit unnachahmbaren Verfahren hergestellt werden. Und genau wie in der Erzeugung der wertvollen Edelsteine braucht es auch bei den edlen Rössern das richtige Gespür und die richtige Technik um einem einzigartigen Saphir den richtigen Feinschliff zu geben.

Roland Englbrecht hat mit dem routinierten elfjährigen Oldenburger Mevisto's Poorboy (Conterno Grande x Argentinus) und dem vierjährigen Nachwuchscrack Mevisto's Corwinni (Winningmood x Corrado II) bereits zwei aussichtsreiche Partner unter dem Sattel.

"Ich bin sehr stolz, dass meine Pferde nun den Beinamen Mevisto tragen. Das Unternehmen repräsentiert so viel von den wichtigen Aspekten unseres Sports. Die Verbundenheit zwischen zwei Lebewesen, die in ihrer Form immer einzigartig ist und die so viel länger dauert als nur ein (Pferde-)leben lang steht im Vordergrund und das gefällt mir", so Mevisto Reiter Roland Englbrecht. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Mevisto und den neuen Abschnitt in meiner reitsportlichen Karriere."

 

Gerald Reiter, Gründer und Geschäftsführer von Mevisto, blickt ebenfalls voller Vorfreude in die Zukunft: "Gerade in der Pferdesportfamilie spürt man, dass es viele Menschen gibt die das Andenken an ihre vierbeinigen Freunde auch noch lange nach deren Ableben in Ehren halten. Mit unseren personalisierten Edelsteinen und der neuen Schmuckserie 'Longer than Life' können sie das nun auf eine ganz neue Art und Weise tun."


Bei seinem ersten offiziellen Auftritt als Mevisto Reiter im Rahmen der Mevisto Amadeus Horse Indoors in Salzburg (11.-14.12.2014) konnte Roland Englbrecht bereits die ersten Erfolge einfahren. Der ambitionierte Oberösterreicher sicherte sich zwei Platzierungen in den CSI2* Bewerben. Mit dem achtjährigen Westfalenwallach Loki Doki (Lupicor x Topas) belegte Roland am Freitag im Amadeus Championat of Salzburg presented by Messezentrum Salzburg (1,40 m) nach einem spannenden Stechen und zwei fehlerfreien Ritten den sechsten Platz.

Auch am Sonntag punktete der flinke Braune unter dem Sattel des Mevisto Reiters. Im 1,45 m hohen Sportland Salzburg Grand Prix, bei dem es auch um Weltranglistenpunkte ging, blieb das Paar ebenfalls sowohl im Umlauf als auch im Stechen fehlerfrei. Nur der Deutsche Felix Haßmann und der Niederländer Robert Vos waren noch schneller als Roland Englbrecht, er holte den dritten Platz.

www.mevisto.eu

REITSPORTNEWS – Die Pferdesportagentur