BLV ThL Bayerische Landesvereinigung für Therapeutisches Reiten, Larrieden, 91555 Feuchtwangen;

Tel.: 09857 / 975  490, Fax: 09857 / 975 400,  E-Mail  blvthr@onlinehome.de 

 

Pressebericht

 

LARRIEDEN – Es war ein Experiment, das bestens ankam.  Der Intendant des Landestheaters Dinkelsbühl, Peter Cahn, studierte mit den zwölf Teilnehmerinnen des jüngsten Seminars „Pädagogik und Therapie mit Pferden“ (PTP) im ReitTherapieZentrum Larrieden im Crashkurs ein Theaterstück ein.

 

„Das Thema Theaterpädagogik mit Peter Cahn zu bearbeiten, verbunden mit dem Einüben eines Theaterstückes im Crash-Verfahren, war sehr lustig und hat viel Freude bereitet. Die Einbindung von Pferden in das Spiel war etwas ganz besonders“. Das sagte eine Teilnehmerin nach dem jüngsten PTP-Seminar und sprach auch für die anderen Seminarteilnehmerinnen. Beeindruckt waren die Lehrgangsteilnehmer vom Referenten Timo Ameruoso. Der Pferdeausbilder bestach bei der Praxisdemonstration im Rollstuhl durch seine offene und ehrliche Art der Darstellung.

„Harmonisch, entspannt und fröhlich bis ausgelassen“ mit diesen Adjektiven bewerten die PTP-Seminaristinnen den Lehrgang insgesamt. Die Teilnehmerinnen, alle sind sie ehrenamtlich tätig, kamen aus den Bereichen Behindertenhilfe und Sozialarbeit in Bayern.

 

Klare Aussagen machen die Teilnehmerinnen auch was sie vom PTP- Seminar in Larrieden mit in ihren Alltag nehmen: Einsatz der Theaterpädagogik in der Arbeit mit Kindern, Sprachförderung im Rahmen des Therapeutischen Reitens durch den Umgang mit Pferden, Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit behinderten Menschen.

„Wir haben die Erkenntnis gewonnen, dass Reiten für schwerstbehinderte Menschen Lebensqualität und Freiheit bedeutet. Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Ambitionen, Ziele, Wünsche, Träume und Frustrationen wie Nichtbehinderte. Aus dieser Erkenntnis können wir größeres Verständnis für das eigene Klientel entwickeln, unsere menschliche Motivation verstärken und viele Anregungen für die eigene Arbeit mitnehmen. Ganz persönlich war das Seminar eine Bereicherung durch seinen vielfältigen Input“, sagen die Seminarteilnehmerinnen.

 

Die wichtigsten Lehrgangsinhalte und die Referenten beim PTP-Seminar  in Larrieden waren:

 

Die Sprachtherapeutische Förderung mit Pferden (Angelika Schoof, Sonderpädagogin, München).

Das Voltigieren im Rahmen der sozial- und heilpädagogischen Arbeit mit Pferden (Katja Schmutzer, Dipl. Sozialpädagogin, Larrieden-Feuchtwangen und Beatrice Kelm, Voltigierausbilderin, Feuchtwangen).

Die Theaterpädagogik im Rahmen der sozial- und heilpädagogischen Arbeit mit Pferden (Peter Cahn, Intendant, Landestheater Dinkelsbühl).

Die Bedeutung des Therapeutischen Reitens / des Reitsports für Behinderte für Menschen mit neurologischen Bewegungsstörungen (Timo Ameruoso, Pferdetrainer, Buchautor, Stockstadt am Rhein, T. A. ist querschnittgelähmt und Rollstuhlfahrer und Ralph Dürr, Vorsitzender des Bayerischen Aphasikerverbandes, Rothenburg/T.)

Die Projektarbeit im Bereich des Therapeutischen Reitens und des Reitsports für Behinderte
(Wolfgang Zacharias, Dipl.Verwaltungswirt, Reitausbilder, Übungsleiter im Reitsport für Behinderte und Reha-Sport, Larrieden-Feuchtwangen)

 

Die Seminarreihe zur „Pädagogik und Therapie mit Pferden“ wird mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen ab Februar 2011 fortgesetzt.

Informationen sind erhältlich unter blvthr@ onlinehome.de.

 

Verfasser: Ulrich Brühschwein (Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit im Vorstand der BLVThR)

 

Allgemeine Info:

In der Bayerischen Landesvereinigung für Therapeutisches Reiten e.V. haben sich im Jahr 1998 Einrichtungen des Therapeutischen Reitens, Therapie- und Reitsportgruppen, Fachkräfte im ThR / Reitsport für Behinderte sowie aktive Reiterinnen und Reiter mit Behinderungen zusammengeschlossen.

Zweck der Landesvereinigung ist die Förderung des Therapeutischen Reitens und des Reitsports für Menschen mit Behinderungen in Bayern.
Unser Anliegen ist es, das Therapeutische Reiten im Gefüge des Gesundheits- und Sozialwesens zu etablieren. Behinderten und kranken Menschen soll die Möglichkeit gegeben werden, diese besondere Art der Therapie zu nutzen und mit der Teilnahme am Therapeutischen Reitens oder der Ausübung des Reitsports ihre persönliche Lebenssituation zu verbessern.

Als gemeinnütziger Verein sind wir auch auf die Unterstützung durch die Öffentlichkeit angewiesen. Ein wichtiger Baustein dafür ist, dass die Öffentlichkeit über unsere Aktivität informiert wird. Dabei bitten wir um Mithilfe.

 

Ulrich Brühschwein

Beauftragter des Vorstandes für Öffentlichkeits- und Pressearbeit 


Bayerische Landesvereinigung
für Therapeutisches Reiten e.V.
Larrieden 40
91555 Feuchtwangen

 

Telefon: 09857 / 975490
Telefax: 09857 / 975400
e-Mail    blvthr@onlinehome.de
Internet: www.blv-therapeutisches-reiten.de


Bayerische Landesvereinigung
für Therapeutisches Reiten e.V.
Larrieden 40
91555 Feuchtwangen

 

Telefon: 09857 / 975490
Telefax: 09857 / 975400
e-Mail    blvthr@onlinehome.de
Internet: www.blv-therapeutisches-reiten.de