SIGNAL IDUNA Championat für Wesley Heijdens

 

 

Sieger des Championat der SIGNAL IDUNA Wesley Heijdens. Fotograf und Rechteinhaber Stefan Lafrentz

 

 

Dortmund – Internationaler geht es kaum: Zwei junge Niederländer auf Platz eins und zwei, eine bildhübsche Schwedin als Dritte und alle gerade mal Mitte 20 – so sieht der „Einlauf“ beim SIGNAL IDUNA Championat von Dortmund aus. Der erst 22 Jahre alte Wesley Heijdens sicherte sich mit dem früher von Olympiasieger Jeroen Dubbeldam gerittenen Pavarottie H den Sieg im internationalen Gruppenspringen und damit auch 5.600 Euro Preisgeld. Heijdens – einst auch Mannschafts-Europameister der Junioren, reitet erst seit wenigen Monaten in der großen Konkurrenz mit und ist Dauergast bei den Veranstaltungen von Escon-Marketing. „Ich trainiere mit Markus Merschformann,“ erzählte der junge Niederländer vergnügt, der auch im Großen Preis der Bundesrepulik Deutschland auf Pavarotties Qualitäten vertraut. Vincent Voorn aus den Niederlanden, 26 Jahre jung und 2007 bereits Mannschafts-Europameister mit der Oranje-Equipe, wurde mit Gestion Priamus Z Zweiter vor der Schwedin Angelica Augustsson, die den neun Jahre alten Sachsenwallach Walter auf Platz drei im SIGNAL IDUNA Championat steuerte. An Walters Technik habe man im vergangenen halben Jahr konzentriert gearbeitet, dass der Werenfels-Sohn auch noch so schnell sei, habe sie etwas überrascht…

 

Mit dem Sieg der fünfmaligen Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) endete der Grand Prix – die Einlaufprüfung für das Finale der Dressurserie MEGGLE CHAMPIONS. Werth gewann mit El Santo NRW, dem rheinischen Wallach, der als Ernie im Stall bekannt ist und bereits den Nürnberger Burg-Pokal gewann. Ohne Zweifel ist das Paar hochfavorisiert für den Meggle-Preis, den Grand Prix Special am Sonntagvormittag. Grundsolide 76,17 Prozent unterstreichen die Entwicklung des Ehrentusch-Sohnes. Österreichs Victoria Max-Theurer pilotierte Augustin OLD auf den zweiten Platz noch vor Ulla Salzgeber (Bad Wörishofen) mit dem Halbtrakehner Herzruf`s Erbe und vor Christoph Koschel auf Donnperignon.

 

Der Grand Prix Special beginnt am Sonntag um 10.30 Uhr. Eine Zusammenfassung des Finales können Fernsehzuschauer zwischen 14.30 und 15.00 Uhr auf SPORT1 sehen. Der klassische Große Preis der Bundesrepublik beginnt in den Westfalenhallen um 15.30 Uhr.

 

 

Ergebnisse SIGNAL IDUNA CUP, Samstag, 12. Februar

 

SIGNAL IDUNA Gruppe präsentiert: Das Championat der SIGNAL IDUNA, Int. Gruppen-Springprüfung m. Siegerrunde - Höhe: 1.50 m

1. Wesley Heijdens (Niederlande), Pavarottie H, 0 SP/34.79 sec; 2. Vincent Voorn (Niederlande), Audi's Gestion Priamus Z, 0/36.37; 3. Angelica Augustsson (Schweden), Walter, 0/37.43; 4. Julia Kayser (Österreich), H.B.C. DancingQueen, 0/39.22; 5. Wout-Jan van der Schans (Niederlande), Eurocommerce Seoul, 4/34.36; 6. Albert Zoer (Niederlande), Sam, 4/35.00

 

Preis der Stadt Dortmund, Int. Springprüfung,Youngster Tour - Höhe: 1.40 m

1. Shane Breen (Irland), Cos I Can, 0 SP/57.62 sec; 2. Emanuele Gaudiano (Italien), Casscolour, 0/58.06; 3. Marcus Ehning (Borken), Campbel, 0/59.27; 4. Holger Wulschner (Groß Viegeln), Cavity, 0/59.59; 5. Henrik von Eckermann (Schweden), Cornet du Lys, 0/60.08; 6. Angelica Augustsson (Schweden), Van de Vivaldi, 0/60.79

 

Preis der Jerich Germany GmbH, Int. Dressurprüfung - Grand Prix de Dressage

1. Isabell Werth (Rheinberg), El Santo NRW, 1790 Punkte; 2. Victoria Max-Theurer (Österreich), Augustin OLD, 1743; 3. Ulla Salzgeber (Bad Wörishofen), Herzruf's Erbe, 1710; 4. Christoph Koschel (Hagen a.T.W.), Donnperignon, 1685; 5. Valentina Truppa (Italien), Eremo del Castegno, 1655; 6. Vicky Smits-Vanderhasselt (Belgien), Daianira Van De Helle, 1645

 

Nat. Dressurprüfung Kl. S*, FEI Intermediaire II

1. Marrigje Baalen (Niederlande), BMC Kaiser Wilhelm DVB, 1258 Punkte; 2. Kirsten Sieber (Dortmund), Charly WRT, 1253; 3. Jessica Werndl (Aubenhausen), Renommee, 1233; 4. Julia Funke (Cappeln), Dr. Doolittle, 1223; 5. Ann-Kristin Dornbracht (Iserlohn), Lancelot, 1195

 

Sparkasse Dortmund Cup, Nat. Stil-Springprüfung Kl. L

1. Katja Michels (RFV Dortmund-Barop), French Touch, Wertnote 7.9; 2. Nina Susanne Rauh (TG Schultenhof Bochum), Waikiki R, 7.8; 3. Emily Wüst (RV Herbede-Ruhr), Quinte, 7.7; 4. Linda Große-Oetringhaus (RFV Dortmund-Barop), Frieda, 7.6; 5. Nadia Oberbacks Gen.Hohage (TG Schultenhof Bochum), Cayman, 7.5; 6. Sandra Hölterhoff (RV Kirchhörde), Paladin, 7.3

 

ESCON Spring Club - Large Tour, Int. 2-Phasen-Springprüfung - Höhe: 1.40 m

1. Mario Maintz (Nordkirchen), Angelina, 0 SP/28.84 sec; 2. HH Princess Lama Bint Turki (Saudi Arabien), Eurocommerce Las Vegas, 0/37.84; 3. Marie Lütgenau (Herford), Caressina, 4/30.11; 4. Marie Lütgenau (Herford), Sammy Mad Jo, 4/31.20; 5. Udo Kloetzel (Elz), Capriolo, 4/32.79; 6. Aleksander Onishchenko (Ukraine), Spender S, 4/33.72

ESCON Spring Club - Medium Tour, Int. 2-Phasen-Springprüfung - Höhe: 1.35 m

1. Sonja Bolz (Bonn), Pantani, 0 SP/30.53 sec; 2. Carl-Philipp Ritter (Kaiserslautern), La Donna, 0/32.98; 3. Ann-Christin Klaas (Gronau), Diagonal, 4/34.66; 4. Carl-Philipp Ritter (Kaiserslautern), Casilias Z, 4/36.18; 5. Laura Breymann (Herzogenrath), Chagall van de Burggrave, 5/38.50; 6. Marie Lütgenau (Herford), Lazlo, 4/34.29

 

ESCON Spring Club - Small Tour, Int. 2-Phasen-Springprüfung - Höhe: 1.15 m

1. Laura Breymann (Herzogenrath), Lancelot, 0 SP/29.93 sec; 2. Annika Fischer (Hagen), Spirit in the Sky, 4/36.38; 3. Pia-Marie Schröder (Leverkusen), Gladis, 4/38.38; 4. Sarah Breuer (Erndtebrück), Carlos, 8/36.85; 5. Thomas Holtrop (Köln), Pipkin, 8/38.79; 6. Ann-Christin Klaas (Gronau), GK Lacroix, Ausgeschieden; 6. Carena Prohl (Dortmund), Caruso, Ausgeschieden

 

 

 

ESCON-MARKETING GMBH                                                           
i. A. Niklas Droste

 

Ist das DEIN Artikel oder gefällt DIR dieser Beitrag als Leser? Dann teile dies bitte ganz einfach wie unten vorbereitet auch DEINEN Freunden bei Twitter und Facebook mit und/oder schreibe unten einen Kommentar - es dankt DIR DEIN HUFGEFLÜSTER! 

Teilen