Topsport in der Dressur-Arena 

Prominenz sagt sich für Riemer Event an

 


Fotograf: Maximilian Schreiner

 

Für die Fans des Dressursports ist bei der 30. Pferd International auf der Münchner Olympia-Reitanlage auch 2013 viel geboten: Nach den großen Erfolgen der World Dressage Masters (WDM) presented by Axel Johnson Group in den letzten vier Jahren wird Süddeutschlands größte Pferdeveranstaltung auch in ihrem Jubiläumsjahr wieder das Finale der höchstdotierten Dressurreihe der Welt ausrichten.


Nur die Besten der Besten dürfen vom 9. bis 12. Mai in der NÜRNBERGER Dressur-Arena beim Finale starten und um den Gesamtsieg sowie ein Preisgeld von insgesamt 125.000 € reiten. Ein Start in der NÜRNBERGER Dressur-Arena ist bei den Weltbesten im Viereck inzwischen fast ein Muss geworden, schließlich können die Dressurspezialisten selten Preisgelder in dieser Höhe ergattern.

Auch die Nachwuchsstars dürfen wieder ran. So gibt es eine Fortsetzung der WDM Jiva Hill Youth Challenge, die vor zwei Jahren Premiere feierte. Die besten 20 Dressurreiter der Altersklasse 16-25 Jahren treten gegeneinander an, um sich schon früh einen Namen in der Dressurwelt zu machen. In einem spannenden Finale kämpfen die besten drei am Sonntag um den Titel. Die Initiative für dieses Projekt kommt von der WDM Foundation zusammen mit der Hippo GmbH, dem Veranstalter der Pferd International. Die Fans können die spannenden Ritte von einer Tribüne direkt an der NÜRNBERGER Dressur-Arena verfolgen.

 

M. Scheibenpflug

 

 

Anzeige-