Huf -Twitterer unterwegs!

Allein in 2010 bereits rund 7.000 mal gezwitschert:

twitter

HUFGELUESTER.EU twittert – Huffluesterers Pferde zwitschern…

Es schon komisch – während die einen noch mit dem Web 1.0 kämpfen und versuchen, 1.0 Software ins Laufen zu bringen, sind andere längst  im Web 2.0 angekommen und hier bereits auch etabliert, da klopft bereits die nächste Internet Generation mit Web 3.0 schon an der Türe. Aber gemach - gemach – noch sind wir mitten im 2.0er Zeitalter.

Und gerade das aktuelle Web 2.0 bietet so viele Möglichkeiten für Nutzer und Anbieter, daß es nicht einfach ist, hier den Überblick zu behalten. Doch das „Mitmach-Web“ ist wie eine Walze und läßt sich nicht aufhalten. Interaktivität ist voll angesagt  – d. h. die User wollen sich aktiv auf ihren Lieblings-Homepages betätigen und in vielfacher Weise selbst mitwirken.

Dabei reicht es schon längst nicht mehr, als Betätigungsfeld für moderne User ein Forum mit einer Standard Forumssoftware an eine vorhandene Homepage anzudocken. Denn der mündige Internetnutzer mag nicht mehr nur ein paar Weisheiten in ein Forum zu schreiben und sich dann von den Moderatoren eine passende Verlinkung verbieten zu lassen. Nein, die heutigen Internetnutzer sind mündige und aktive Bürger, die durchaus verantwortungsvoll am gesellschaftlichen Internet Leben teilnehmen wollen und sie wollen ungestört und ungehindert kommunizieren können.

Und das derzeitige Kommunikationsverhalten hat sich durch die technischen Möglichkeiten völlig verändert. Aktuell, interessant und informativ ist nur, was heute kommuniziert wird und was zukünftig sein wird. Meldungen von gestern sind auch der „Schnee“ von gestern. Das betrifft das Internet genau so, wie unsere anderen Kommunikationsmedien. Dabei kommen alle aktuellen Medien zum Einsatz wie Schrift, Ton, Bilder, Videos, Clips, Podcasts. Und Links, Links waren und sind eigentlich das normalste in der Internet Welt. Ohne Verlinkungen hätte das Internet nie seinen Siegeszug antreten. Dennoch trifft man in manchen Homepages immer noch auf Linkfeindlichkeit . Nur, das sind genau die Pages, die zukünftig auch niemand mehr besuchen wird.

Aktuelle Medien im Internet setzen daher auf Community Lösungen, auf Blogs und Microblogging, auf Social Networks und andere soziale Systeme. Veröffentlichungen von den jeweiligen Nutzern sind jederzeit und von jedem Ort aus möglich, auch von unterwegs. Foto und Galerie Einstellungen sind extern und intern möglich, und auch das Hochladen oder Vernetzen von Audio und Videobeiträgen ist möglich. Die Kommunikation der Nutzer untereinander wird in allen Bereichen gefördert und erleichtert. Chatrooms und offene und geschlossene Foren Bereiche zum Meinungsaustausch sind selbstverständlich integriert.

Moderatoren oder Administratoren zur Einhaltung der Nutzungsbedingungen sind natürlich vorhanden, bleiben aber unsichtbar im Hintergrund. Die Nutzer melden selbst Beiträge die stören wollen, und das funktioniert auch in der Praxis reibungslos. Die Internet Nutzer sind längst erwachsen geworden und halten sich auch an Regeln.  Auch wissen die Meisten mittlerweile, daß auch das Internet keinen rechtsfreien Raum darstellt. Klevere Homepagebetreiber haben längst erkannt, daß ihre geschäftliche Homepage durch die Interaktivität auch zu einem modernen hochinteressanten Marketingwerkzeug geworden ist.

So ist es also eine normale Entwicklung, daß auch das vielgeliebte und lange bewährte HUFGEFLÜSTER sich dem allgemeinen Trend im Internet nicht entziehen konnte. Bereits seit 2008 benutzen wir unsere moderne Community Software in FLUESTIS Pferdecommunity, mit allen vorher genannten interaktiven Kommunikationsmöglichkeiten. Und genau so interaktiv ist HUFGEFLUESTER.EU die internette Pferdezeitung, die mit FLUESTIS Pferde Community eine Einheit bildet. Community Nutzer können ihre Pferdezeitung in vielen Bereichen selbst mitgestalten und somit auch aktiv nach außen in die Öffentlichkeit ihre Interessen kommunizieren.

Und natürlich ist HUFGEFLUESTER logischerweise auch selbst Teil anderer Netzwerke. So betätigen sich die Hufflüsterer und unsere Community Nutzer z. B. bei

twitter - YouTube - Facebook - Xing - Mister Wong – myspace - wkw

und weiteren. Und hiervon nimmt derzeit „ twitter „ eine besondere Stellung ein. Bereits seit 2009 wird bei uns aktiv „getwittert“. D.h. daß unsere Medien auch in twitter präsent sind und daß wir dort auch unsere Inhalte einem besonders breiten Pferde Publikum vorstellen können. Mittlerweile gibt es auch im deutschsprachigen Raum zigtausende twitter Nutzer, davon viele Pferdefreunde, mit weiter steigender Tendenz. Der gut honorierte Lohn fürs twittern ist eine weitere Steigerung unserer Leserzahlen. Und das ist das Zwitschern schon wert. Natürlich begleiten wir auch sehr erfolgreich die Werbemaßnahmen unserer Kunden flankierend mit twitter. Durch die HUFGEFLUESTER Medien kommen also auch unsere aktiven Leser und Leserinnen und unsere Kunden ganz automatisch zu „twitter“.

 

Hufflüsterer Bernhard

der für Fragen auch in Sachen – twitter - gerne zu kontaktieren ist.

Übrigens - auch dieser Beitrag wurde geschrieben und sofort nach Veröffentlichung getwittert!

 

P.s. besuche uns doch einfach auch einmal direkt auf unserem HUFGEFLUESTER „twitter“ Kanal z. B. von Hufflüsterer Bernhard KLICK MICH

URL: http://twitter.com/HUFGEFLUESTER

Hier geht es zur Community KLICK MICH

Hier geht es zum Reiterforum und Pferdeforum KLICK MICH

 7.2.10.75

30.3.10.243

10.4.10.327

24.11.10.609