VFD Bayerisch Schwaben / Allgäu hat seinen Bezirksvorstand NEU gewählt.

Hier ein Mitschnitt der Schriftführein Gesine Rathke:

 

VFD-Wahl 2012, Bez VB Bayerisch-Schwaben am 27.10.2012

Ort: Gasthof Krone, 86363 Königsbrunn
Beginn: 18 Uhr

Nach drei Jahren hatte der bisherige Vorstand des Bezirksverbandes Bayerisch-Schwaben sich entschlossen, endlich die Vorstandschaftswahl durchzuführen. Peter wollte nämlich nicht mehr Vorstand sein, ihm ist alles gerade ein bisschen zu viel und er hat sich neue Ziele, außerhalb der VFD gesetzt. Er schließt nicht aus, in ein paar Jahren in den Vorstand zurückzukehren. Er war sieben lange Jahre dabei. Leider bekam er keine anerkennenden Worte zu hören, die Runde war einfach zu klein und zu traut, aber jedem war das Bedauern zu spüren sowie Verständnis und Dankbarkeit für sein Engagement in der vergangenen Zeit.


Nun wir begannen um 18 Uhr langsam einzutrudeln. Kurz nach sechs kam ein Anruf von Peter, dass er noch nicht unterwegs sei, weil er seinen Hund verloren hat und erst suchen muss; er weiß nicht, wann er kommt. Dafür war er aber schon eine gute Stunde später da und wurde erst mal eingehend interviewt über die Hundegeschichte. Mühsam begannen wir uns auf das Wahlgeschehen zu besinnen.


Um ca. 20 Uhr waren immerhin 11 stimmberechtigte Mitglieder versammelt. Der bisherige 1. Vorstand Peter Schießl gab bekannt, dass er nicht mehr kandidiert. Daher fungiert er als Wahlleiter.
Der Vorstand brauchte nicht entlastet zu werden, da wir über keine eigene Kasse verfügen.

Zur Wahl zum 1. Vorstand stellte sich Ralf Rother, der vorab per Telefax sein Einverständnis und die Annahme im Falle seiner Wahl abgab.
Zur Wahl zum 2. Vorstand kam erstmals Rudolf Rebert aus Königsbrunn dazu.
Zur Schriftführung kandidierte Gesine Rathke erneut.
Es gab zu keinem Posten eine Gegenkandidatur.

Per Akklamation wurden

Ralf Rother zum 1. Vorstand
Rudolf Rebert zum 2. Vorstand
Gesine Rathke zur Schriftführung

einstimmig gewählt. Es gab keine Enthaltungen und keine Gegenstimmen.

Die Gewählten nehmen an.

Da wir nun die Wahl so zackig durchgezogen hatten, wurde wieder weiter geplauscht, während die ersten sich schon zur nächsten Party davonmachten.


Es waren leider nur 11 unserer ca. 400 Mitglieder gekommen, aber die, die da waren haben sich prächtig verstanden. Ich fand das sehr schön. Sehr gefreut hatte ich mich, dass Conny Raible von der Western-City von Fred Rai da war. Sehr engagiert sind auch Claudia Lorz und Helmut Gastl von www.derstaudenhof.de aus den schönen westlichen Wäldern von Augsburg. Ich hoffe, dass sich in der Zukunft des VFD Schwaben mit ihnen Veranstaltungen organsisieren lassen um wieder etwas mehr Leben in die Verbandsarbeit zu bringen.


Rudi Rebert wird sich nun in seine neue Aufgabe einleben und will versuchen, etwas mehr Aufmerksamkeit der anderen ca 398 Mitglieder zu erringen.