VFD Bayern Aktuell:

Die Jahreshauptversammlung 2013 wählt ihre Vorstandschaft 2013/2015 

Die VFD, die Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer Deutschland e. V., Landesverband Bayern, hat ihre Jahreshauptversammlung am 16. März 2013 im Restaurant Dionysos in Eching im Norden Münchens erfolgreich durchgeführt. 

Die Tagesordnung, die der Einladung beigefügt war wurde entsprechend abgearbeitet.  

Vorsitzender Dr. Dietmar Köstler hat den rund 50 (davon rund 40 Funktionäre) anwesenden Mitgliedern einen aufschlußreichen Rückblick über das Jahr 2012 abgeliefert. Auffällig in der VFD Bayern sind die vielen positiven Aktivitäten, die das ganze Jahr über von vielen ehrenamtlichen Mitgliedern durchgeführt werden. 

Kein Wunder sind diese Aktionen des zweitgrößten bayerischen Pferdeverbandes, wenn man bedenkt, daß sich das Angebot der Reitervereinigung über die Jahre hinweg doch auch enorm erweitert hat. Auch bei vielen großen Pferdeveranstaltungen ist die VFD aktiv mit beteiligt, im Besonderen auch bei den bayerischen Pferdemessen Pferd International in München Riem und Faszination Pferd in Nürnberg. Stark im Kommen ist in der bayerischen VFD auch das Fahren mit der Kutsche und das Bogenschießen zu Pferd zur sportlichen Ertüchtigung der Mitglieder. 

Hauptanliegen der VFD Bayern ist aber nach wie vor noch das Reitrecht und das Einsetzen für das freie Reiten und Fahren in der Natur und im Gelände. 

Aufgrund des großen Aufgabenspektrums konnte erstmals in 2011 der finanzielle Rahmen nicht eingehalten werden. 2012 gelang es aber, wieder einen kleinen Überschuss zu erzielen. 

Auch die neuen Printmedien, die von allen Anwesenden gelobt wurden, wie die Beilage zur Pferd und Freizeit "Bayern aktuell" und das VFD Bayern Jahrbuch mit den Pferde Veranstaltungsterminen arbeiten noch nicht ganz kostendeckend.

Ziel ist in 2013 weiter auf Sparkurs zu fahren, um Rücklagen für schwierige Rechtsverfahren bilden zu können.

Nach dem ausführlichen Bericht von Präsident Dr. Dietmar Köstler, der in 2013 seine 10-jährige Vereinsführung feiern konnte, kam "Mister Geld", Schatzmeister Michael Sickinger, ausgiebig zu Wort. Sickinger hat sich in seiner 1. Amtszeit schnell und professionell eingearbeit, sein Vortrag war präzise und aufklärend. Dabei ist Sickinger ein charmanter Typ mit einem gewissen "Mutterwitz", gerade oder trotz des trockenen Zahlenwerks. Macht besonders Spaß, ihm zuzuhören.

Landes-Sportwartin Franziska Schwab hat die Anwesenden ebenfalls umfassend über die vielen Aktivitäten rund um Ausbildung und die Jugend informiert.  

So wurde die Vorstandschaft auch wieder einstimmig entlastet.

Zügig ging es dann zu den Neuwahlen, um die Bayern VFD ja nicht lange führungslos dastehen zu lassen. Wahlleiter Eugen Haas, astreiner und überzeugter Franke, konnte nach der Wahl folgendes Ergebnis präsentieren: 

Vorsitzender: Dr. Dietmar Köstler

stellvertretender Vorsitzender: Eberhard Reichert

Schatzmeister: Michael Sickinger

Schriftführerin: Annette Dokoupil-Gutensohn

Landessportwartin:  Franziska Schwab 

Zu den Rechnungsprüfern wurden Rainer Springer und Walter Hegner bestellt. 

Die anwesenden Mitglieder haben der neuen Vorstandschaft, die ja komplett aus der bisherigen, bewährten Vorstandschaft besteht, Glück, Zuversicht und gutes Gelingen ausgesprochen.  

Zur "Entspannung" im Anschluß an die VFD Versammlung wurde der Vortrag von Herrn Rechtsanwalt Klaus Villoth - Häufige Rechtsprobleme rund um Pferd und Stall - angeboten und mit viele Beifall belohnt.

Es geht also weiter zügig voran bei der Bayern VFD. Aber, man bräuchte mehr Mitglieder, um sich auch finanziell leichter tun zu können. 

Aber wie überall heißt es auch hier, "es gibt viel zu tun, bloß wer machts?"

In diesem Sinne kann man der bayerischen VFD nur weiter gutes Gelingen wünschen!

 

Hufflüsterer Bernhard

(Bericht und Fotos) 

 

Weiter Infos zur VFD und auch Mitgliedschafts-Anträge gibt es gleich hier:

www.vfd-bayern.de

 (vlnr): Michael Sickinger, Franziska Schwab, Annette Dokoupil-Gutensohn, Rainer Springer,Walter Hegner, Eberhard Reichert und Dr. Dietmar Köstler