Vielversprechende Sieger beim 5. Freilaufwettbewerb in Marbach

 

 

Beim diesjährigen 5. Freilaufwettbewerb mit Stutbuchaufnahme in Marbach zeigten sich wieder viele spring- und dressurbetonte dreijährige Pferde von ihrer besten Seite und boten den zahlreich erschienenen Interessenten und Zuschauern einen interessanten und unterhaltsamen Tag in der festlich geschmückten Reithalle des Haupt- und Landgestüts Marbach. Im offenen, getrennten Richtverfahren wurden die jungen, talentierten Pferde von den kompetenten Richtern Lothar Wanner und Heinz Ahlers, freilaufend nach Gebäude, Gangarten und Gesamteindruck bewertet.

In der ersten Abteilung siegte der Wallach De Luxe, ein Sohn von Don Diamond/Gardez, aus der Zucht und im Besitz von Margit und Hans-Dieter Grab aus Ehingen, mit der Gesamtnote von 8,53. Er konnte die Richter vor allem durch seinen ausdrucksstarken und eleganten Trab beeindrucken, der mit den Noten 10,0 und 9,0 bewertet wurde. Dicht gefolgt von der zweitplatzierten Stute Diva, ebenfalls eine herausragende Tochter von Don Diamond/Van Deyk/T., aus der Zucht und im Besitz von Stefan Haas aus Großallnerspann, die mit einer Gesamtnote von 8,50 abschnitt. Sie zeigte ebenfalls eine schöne Vorstellung der Grundgangarten. Dritte der ersten Abteilung wurde die Stute Havana, Tochter von Herzensdieb/T./Gardez aus der Zucht und im Besitz von Hans Schneider aus Blaubeuren, mit einer Gesamtnote von 8,40. Unter den ersten 10 Plätzen konnten sich dann auch noch weitere Nachkommen des Alassio´s Boy und Sir Sandro einreihen. Insgesamt wurden in der ersten Abteilung 19 junge Pferde vorgestellt.

Sieger der zweiten Abteilung war die Stute Dancing Mirena, ebenfalls eine Tochter von Don Diamond/Sandro Hit, die sich mit einer Gesamtnote von 8,28 den ersten Platz unter den 19 teilnehmenden Pferden erkämpfte. Dancing Mirena stammt aus der Zucht von Erwin Feichtenbeiner aus Rosenberg-Hohenberg, aus dessen Zucht auch die letztjährige Siegerstute San Suela stammte und befindet sich im Besitz von Michael Krautter aus Stuttgart. Den zweiten Platz konnte sich die Stute Princess von French Kiss/Heraldik xx, aus der Zucht und im Besitz von Edwin Oppelt aus Oberaurach, mit einer Gesamtnote von 7,78 sichern und den dritten Platz belegte in dieser Abteilung die Stute For You von For Pleasure/Come On, die aus der Zucht und dem Besitz von Richard Zinser aus Gärtringen stammt, mit einer Gesamtnote von 7,68. In dieser Abteilung waren zahlreiche springbetonte Pferde auf den vorderen Rängen platziert.

Es konnten wieder Ehrenpreise wie bspw. Deckgutscheine des Haupt- und Landgestüts Marbach sowie des Gestüts Birkhof verliehen werden.

Aus den ersten Jahrgängen aus Hengsten vom Lande waren vier Nachkommen des Don Diamond, drei Nachkommen des Alassio´s Boy, drei Nachkommen des Sir Sandro sowie ein Nachkomme des Diamond Star vertreten.

 

 

Auch in diesem Jahr war der Freilaufwettbewerb ein voller Erfolg und konnte so viele Zuschauer wie bisher noch nie begrüßen. Bei heiterer Stimmung und stilvollem Ambiente konnte man gespannt einen Blick auf die vielen „züchterisch sehr interessanten“ Pferde werfen.

Nach dieser ersten erfolgreichen Präsentation der „Youngsters“, darf man gespannt auf die weitere Entwicklung unterm Sattel sein und man wird mit Sicherheit noch vom ein oder anderen Nachwuchspferd hören. Ebenfalls wird man einige Stuten sicherlich auf dem Landeschampionat wiedersehen. Die Züchter wurden aufgerufen, ihre Pferde zur diesjährigen Verbandspferdeschau, die am 03.10.2011 in Weilheim/Teck stattfinden wird zu melden, bei der sie auch ohne abgelegte Leistungsprüfung starten können.

 

Quelle : 

Nastassja Zahner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Pferdezuchtverband Baden-Württemberg e.V.

 

Ist das DEIN Artikel oder gefällt DIR dieser Beitrag als Leser? Dann teile dies gerne auch DEINEN Freunden per Twitter und Facebook oder hier per Plugins mit und/oder schreibe unten einen Kommentar.  

Teilen