#1

weltreiter

Deutschland

Pferdeleute sind wohl eher selten als Seeleute geeignet. Oder?

Pferdefreund als Seefahrer? - Seefahrer auf dem Pferd?

 

Irgendwie passt das doch nicht zusammen. Oder doch?

Wenn man Erzählungen und Romane aus der Zeit der abenteuerlichen Seefahrt aus längst vergangener Zeit liest, ist oft erwähnt, dass Seeleute an Land gezwungen waren, unbeholfen auf ein Pferd zu klettern. Immer machten sie eine klägliche Figur.

 

Das konnte kein Wunder sein. Immerhin macht ein Schiff in rauer See ganz andere Bewegungen, als ein Pferd unter seinem Hintern. Und jeder geübte Reiter weiß, dass es schon mehr als wenige Stunden benötigt, sattelfest zu werden. Also müsste der Seemann schon tagelang reitend unterwegs sein, um sich an die ungewohnten Bewegungen zu gewöhnen, seine Balance zu finden. Und wenn er zurück an Bord kommt, ist es für ihn vielleicht nicht anders als zu Beginn seiner ersten Seereise.

 

Für mich selbst war es lediglich die jugendliche Abenteuerlust, auf einem Schiff anzuheuern - die Neugier auf ein Leben als Seemann, von dem ich schon so vieles gelesen hatte. Als ich dann auf einem Frachtschiff mehrmals innerhalb eines Jahres den Atlantik überquert hatte, war ich ein wenig enttäuscht. Ich hatte gehofft, wenigstens einmal einen richtigen Sturm auf See zu erleben. Schwere See hatten wir ja öfter, doch keinen richtigen Sturm, der uns in Gefahr bringen konnte.

 

Als hätte dieser Freund aller Seeleute, der Klabautermann genannt wird und als verlorener Geist eines auf See gebliebenen Seefahrers - der nach dem Aberglauben aller Seeleute jedes Schiff begleitet - meine Klagen erhört, genehmigte er mir danach auf einem Fischtrawler ein solches Erlebnis - hart an der Grenze des Verderbens...

 

"Klabautermann! verlass uns nicht!"

Meine Erlebnisse aus zweijähriger Seefahrt in jugendlichem Alter, die bestimmt auch für Pferdeleute interessant sind. Schließlich sind alle Pferdeleute doch auch irgendwie Abenteurer. 29 schwarz-weiß-Fotos sind auf 214 Seiten verteilt und vermitteln bildlich die Seefahrt in den Jahren 1963 und 1964.

 

Dieses Buch gibt es jetzt ebenfalls in 4 Versionen:

  1. Als Ebook bei Amazon für 5,94 Euro, 189 Seiten, 12.599 KB:

https://www.amazon.de/dp/B00B1Q5ZXO

 

  1. Als Taschenbuch bei Amazon für 19,50 Euro, 187 Seiten, Format 6x9 Zoll:

https://www.amazon.de/Klabautermann-verlass-nicht-Manfred-Schulze/dp/3944416090/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=&sr=

 

  1. Als Hörbuch bei "Bookwire" und allen gängigen Hörbuch-Vertreibern unter Angabe von Titel und Autor: für 9,95 Euro, 375 MB, 6,59 Stunden Laufzeit.

 

  1. Komfortversion mit hardcover-Bindung, 214 Seiten, Format DIN-A5, für 19,50 Euro,

Bestellung beim Autor: manfred@weltumreiter.de

87 Aufrufe | 1 Beiträge