21. Franz-Strahl-Schäfer-Schau 2020 in Weilheim

Marbacher Hauptgestütsstute Quirine v. QUIWITINO wird Siegerstute Springen

 

 

 

Marbach, 14.10.2020. Qualitätsvolle Stuten präsentierten Baden-Württembergs Züchter auf der Landesstutenschau mit Staatsprämierung am 3. Oktober in Weilheim. Das Richtergremium um Zuchtleiterin Dr. Carina Krumbiegel war voll des Lobes, insbesondere für die breite Qualität der jungen Nachwuchsstuten.

Die drei aus dem Hauptgestüt Marbach vorgestellten Stuten wurden alle mit der Staatsprämie ausgezeichnet. Quirine v. QUIWITINO gewann ihre Klasse und wurde als Springsiegerin 2020 herausgestellt, Her Majesty v. HELIUM/T. wurde Klassensiegerin der dreijährigen Dressurstuten, und Damona v. DAMON wurde mit einem ersten Preis und der Staatsprämie ausgezeichnet.

 

Siegerstute Springen Quirine v. Quiwitino, vorgestellt von Lukas Maier: Zuchtverbandspräsident Karl-Heinz Eckerlin überreicht die FN-Medaille in Silber an Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck (Foto: Rutschek)

 

 

 

Gesamtsiegerin Springen aus Marbach: Quirine v. QUIWITINO u.d. Smilla

 

Die in Marbach geborene Hauptgestütsstute Quirine v. QUIWITINO u.d. St.Pr. Smilla v. STANTON u.d. Estella v. Escudo I war klare Siegerin der Klasse der dreijährigen Springstuten und war auch im Endring souveräne Gesamtsiegerin aller Springstuten. Quirine überzeugte einen imposant nach vorn-oben vorgetragenen Trab mit energisch abfußender Hinterhand bei sehr gutem Vortritt und Schulterfreiheit.

 

 Gesamtsiegerin Springen anlässlich der Staatsprämienschau in Weilheim: Quirine v. QUIWITIO u.d. Smilla v. STANTON (Foto: Rutschek)

 

Die sportlich aufgemachte Stute hatte bereits ihre Leistungsprüfung in Herbertingen mit einer Gesamtnote von 8,58, Teilnote Springen 8,95 (Springmanier 9,0 / Vermögen 9,5) und Teilnote Dressur 8,5 (Schritt 9,0 / Trab 8,5 / Galopp 9,0) als Siegerin beendet und Platzierungen in Reitpferdeprüfungen errungen. Ihre Mutter St.Pr. Smilla v. STANTON ist ebenfalls in der Hauptgestütsherde geboren und eine Tochter der Estella v. Escudo I, die bereits sechs z.T. bis zur schweren Klasse im Springsport erfolgreiche Nachkommen vorweisen kann. Quirines Vater, der ehemalige Marbacher Landbeschäler QUIWITINO, zählt zu den großen Nachwuchshoffnungen im Stall Felix Haßmann. Der von Sören von Rönne gezogene Sohn des Quiwi Dream wurde anlässlich der Holsteiner Körung 2014 gekört und wechselte in den Besitz von Wolfgang Zipperle, der ihn für zwei Decksaisons an das Haupt- und Landgestüt Marbach verpachtete. Seit 2016 sitzt Felix Haßmann im Sattel des Hengstes und ist bislang in Klasse S* international siegreich und S** platziert.

 

 

 

Her Majesty v. HELIUM/T. Klassensiegerin dreijährige Dressurstuten

Mit Her Majesty v. HELIUM/T.-Bordeaux-Welt Hit I stellt das Haupt- und Landgestüt Marbach auch die Klassensiegerin der dreijährigen Stuten. Das Richterkollegium um Zuchtleiterin Dr. Carina Krumbiegel und Gastrichter Jens Meyer bescheinigten der großrahmigen Stute einen raumgreifenden Trab mit energischem Abdruck der Hinterhand.

 

Klassensiegerin der dreijährigen Dressurstuten: Her Majesty v. HELIUM/T.-Bordeaux (Foto: Rutschek)

 

Her Majesty ist im Züchterhaus Matthias Schönenberger, Hohentengen, geboren und gelangte über den Riedlinger Fohlenmarkt in den Besitz des Haupt- und Landgestüts Marbach. Sie absolvierte bereits ihre Leistungsprüfung mit einer Gesamtnote von 8,10, wobei sie für ihre enorme Rittigkeit die Note 9,0 vom Fremdreitern erhielt. Auch in Reitpferdeprüfungen war Her Majesty bereits auf den vorderen Rängen platziert. Vater HELIUM/T. ist aktuell als Trakehner Vererber in aller Munde, stellte er neben dem Siegerhengst der Trakehner Körung 2019 auch zahlreiche hochbonitierte Stuten und hoch bezahlte Auktionsfohlen. Der auf dem Gestüt Staffelde stationierte Sohn des Millenium/T. ist altersgemäß in Dressuren der Klasse M** siegreich. Samen von HELIUM/T. ist auch über das Haupt- und Landgestüt Marbach erhältlich.

 

 

Staatsprämie für Damona v. DAMON, Auktionsstute Marbacher Wochenende 2020

Die Staatsprämie gab es auch für die Dritte im Bunde der angetretenen Stuten aus Marbach. Mit Damona v. DAMON u.d. Matrix v. METTEUR-ANSELM präsentierte sich die charmante, formschöne Stute in elastischem Trab mit aktivem Hinterbein und einem fleißigen und geregelten Schritt mit Übertritt.

 

 

Mit der Staatsprämie ausgezeichnet: Damona v. DAMON-METTEUR. Verkäuflich über das Marbacher Wochenende mit Reitpferdeauktio im November 2020 (Foto: Rutschek)

 

Damona stammt ab von der Hauptgestütsstute Matrix, die für das Gestüt bereits viele Sportpferde und Nachwuchszuchtstuten hervorbrachte. Auch Damona ist leistungsgeprüft mit einer Gesamtnote von 7,68 und ist wie ihre Stallkolleginnen in Reitpferdeprüfungen platziert. Ihre Vollschwester Dämonin erhielt im vergangenen Jahr das Prädikat Staatsprämie und wurde in die Gestütsherde eingegliedert. Damona steht im November 2020 anlässlich des Marbacher Wochenendes zum Verkauf.

 

 

Breite Qualität aus den Züchterställen

Mehrere Nachkommen Marbacher Landbeschäler aus Züchterhand wurden ebenfalls mit Staatsprämien ausgezeichnet (s. u.st. Übersicht). „Die Franz-Strahl-Schäfer-Schau hat einen hohen Stellenwert bei den Züchtern in Baden-Württemberg, es ist ein großartiges Schaufenster der qualitätvollen Pferdezucht, das mich aufgrund der herausragenden Qualität insbesondere der Jungstuten positiv in die Zukunft schauen lässt“, sagte Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck, „Gemeinsam mit dem Stutenmeister freue ich mich sehr über die Erfolge unserer drei Hauptgestütsstuten, die vom Team des Reitkommandos hervorragend in Szene gesetzt wurden, und gratuliere allen Züchtern zu ihren ausgezeichneten Stuten“.

 

 

Übersicht der erfolgreichen Stuten Marbacher Abstammung

2-jährige Warmblutstuten Dressur:

  1. Verbandspreis

Sweet Suzie v. SIR SANDRO-Londonderry

Z.: Astrid Kaip

 

  1. Verbandspreis

Donata v. DONAUABEND/T.-LOVING DANCER

Z.: ZG Robert und Thomas Kern

 

2-jährige Warmblutstuten Springen:

  1. Verbandspreis

Ayane v. ASAGAO xx-Fürst Piccolo

Z.: Edgar Vogler

 

4- und 5-jährige Warmblutstuten Dressur:

  1. Staatspreis

Riva v. ROCK MY SOUL-Tambour/T.

Z.: Hans Schneider

 

4- und 5-jährige Warmblutstuten Springen:

  1. Staatspreis

Quadriga v. QUIWITINO-Rothenburg

Z.: Franz Josef Brüstle

 

  1. Staatspreis

Linda v. LOVING DANCER-JORDAAN

Z.: Brand, Helmut

 

Ausführliche Informationen zum ältesten staatlichen Gestüt Deutschlands finden Sie auf der Internetseite: www.gestuet-marbach.de.

 

 

 

Dr. Claudia Gille-Eberhardt

Marketing und Veranstaltungen