Die Albert Knaus Stiftung

aus dem fränkischen Iphofen-Mönchsondheim 

tagt auf der Olympia Reitanlage

in München Riem

in den "heiligen" Hallen

des Bayerischen Reit- und Fahrverbandes - BRFV.

 

v.l.n.r.: Herbert Kollmannsberger, Gabriele (Gast), Bernhard Schormair, Kerstin Knaus, Albert Knaus,

nicht auf dem Bild Sabine Schwalm (krankheitshalber), Helga Schormair (Gast und Fotografin)

 

5.1.2017 Die gemeinnützige "Albert Knaus Stiftung für Reiten in freier Natur" hat es sich bereits seit 2005 zur Aufgabe gemacht, besondere Aktivitäten im Bereich Freizeitreiten, Wanderreiten und Fahren zu fördern. Die Förderung der Menschen, im besonderen junger und behinderter Personen, mit dem Ziel einer naturnahen und gesetzeskonformen Ausbildung im Freizeit- / Geländereiten, ist einer der wichtigen Ziele dieser Stiftung.

Darüber hinaus sollen überdurchschnittliche, herausragende, auch länderverbindende Initiativen,  einzelner Reiter, Verbände und anderer Institutionen unterstützt werden. Der sportliche Wettkampf soll davon nicht ausgenommen werden. Ziel der Unterstützung soll die vermehrte, umweltbewusste und freiere Nutzung der Natur unter Berücksichtigung der länderspezifischen Gesetze und Verordnungen sein.     

Einmal im Jahr trifft sich das Kuratorium der Stiftung, das jeweils auf drei Jahre gewählt wird, um Entscheidung darüber zu treffen, welche Projekte im Satzungssinne förderungswürdig sind und welche Fördungsmaßnahmen gewährt werden können. So war es auch 2017. So können sich einige Akteure auch wieder über eine großzügige finanzielle Unterstützung freuen. Weitere Projekte für die Zukunft wurden beraten.

Derzeit besteht das ehrenamtlich tätige Gremium aus dem Stiftungsvorsitzenden Albert Knaus und der 2. Vorsitzenden und Stellvertreterin Kerstin Knaus aus Ipfhofen-Mönchsondheim, beide auch als Weitreiter und Europareiter bekannt und den Kuratoren Sabine Schwalm, Schwalmstadt-Michelsdorf, extreme Wanderreiterin und Wanderfahrerin, Herbert Kollmannsberger, Pfrombach, Weitreiter und Extremsportler und Bernhard Schormair, München, Wanderreiter (goldenes Wanderreitabzeichen VFD).   

Zur Förderung von weiteren Projekten arbeitet die Albert Knaus Stiftung auch mit den bekannten Pferdeverbänden zusammen. Für Anfragen  weiterer interessanter, förderungswürdiger Projekte im Sinne der Stiftungssatzung kann gerne Kontakt aufgenommen werden.

Die nötigen Infos dazu findet man direkt auf der Homepage http://www.historischer-pfarrhof.de

 

Bernhard Schormair

Kurator

Fotos: Helga Schormair

 

Der 1. Vorsitzende Albert Knaus leitet in gekonnter Manier die Sitzung seiner Stiftung

vor dem bekannten Pferdeskelett im BRFV Tagungsraum

 

Hier werden wichtige Entscheidungen zu Fördermaßnahmen getroffen...

 

  

Das Kuratorium der Albert Knaus Stiftung am Eingang des altehrwürdigen Gebäude des BRFV

 

Die Albert Knaus Stiftung hat gerne hier getagt an diesem interessanten Ort...