Auktion Kathmann Final Sales

Wertvolle Genetik für Reiter und Züchter

 

Über 80 Jahre war die Station Kathmann in Vechta-Holtrup eine Größe der Oldenburger Pferdezucht. Nun stehen am 22. April rund 25 Jung-, Zucht- und Reitpferde im Rahmen einer Auktion zum Verkauf. Foto Julia Kathmann


Vechta-Holtrup. Alles hat seine Zeit: Die 1938 gegründete Hengststation Kathmann in Vechta-Holtrup gehörte über Jahrzehnte hinweg zu den führenden Zucht- und Aufzuchtstätten Oldenburgs, wenn nicht Deutschlands. Nach der beruflichen Neuausrichtung der Familie Kathmann und dem Verkauf der Anlage wird nun auch der gesamte Pferdebestand der Dressurpferde Ludwig Kathmann KG im Rahmen einer Auktion am 22. April veräußert.


Rund 25 Pferde - vom Jährling bis zum sofort einsetzbaren Reitpferd - werden an diesem Tag ab 15 Uhr auf der Anlage in Vechta-Holtrup von dem international renommierten Auktionator und Gutachter Volker Raulf im Rahmen der Versteigerung angeboten. Das Auktionslot umfasst unter anderem Sieger in Reitpferdeprüfungen, hoffnungsvolle zweijährige Köranwärter, Nachwuchsstuten aus Championats-Stämmen und ganz aktuell die zweijährige Vollschwester zum Oldenburger Siegerhengst der Sattelkörung 2018, Zac Efron. Nachkommen von Hengsten wie Blue Hors Zack, Farrell, Morricone, Bon Coeur, For Romance, Fürstenball, Danciano und Floriscount stehen für seit vielen Jahren bekannte Qualität aus Holtrup. Die Pferde können am Auktionstag ab 11 Uhr besichtigt werden. Von allen Pferden liegen digitale Röntgenbilder vor.

Alle weiteren Informationen einschließlich eines umfassenden Auktionskataloges gibt es auf den Internetseiten www.mennraths.de oder www.dressurpferde-kathmann.de

 

thom.hartwig