Können Pferde lächeln?

Pferde haben keine Mimik, sagt man, denn ihnen fehlen Gesichtsmuskeln,

die für jenes für uns sichtbare Lächeln notwendig sind.

 

Ich behaupte, dass diese Feststellung nicht ganz stimmt.

Jene Gesichtsmuskeln, die wir Menschen nutzen, um ein Lächeln zu zeigen, fehlen ihnen zwar,

aber Pferde zeigen durchaus ein Lächeln, wenn sie Zuneigung und Freude empfinden.

Es ist nur anders, als es bei uns Menschen deutlich sichtbar wird.

Wer seinem Pferd seelisch nahe genug ist, erkennt es längst:

 

Es ist der Ausdruck in ihren Augen, die entspannte Stellung der Ohren,

und jene psychischen Signale, die zwar nicht sichtbar,

aber jenem spürbar wird, dessen Nähe zu seinem Pferd tief genug ist.

 

Aber wann ist diese Nähe tief genug?:

wenn das Pferd deine Nähe sucht-

wenn es von weither gelaufen kommt, sobald Du auftauchst-

wenn es sich an Dich drängt, um von Dir berührt zu werden...

 

Auf diesem Bild wird es sehr deutlich:

alle meine Drei kamen eilig angetrabt, als sie mich sahen

und drängten sich an mich.

Nicht etwa, weil sie glaubten, mit Leckerlies belohnt zu werden,

denn die bekamen sie nie von mir.

 

In den Augen besonders von Panca (Mitte), kann man die tiefe Freude und Zuneigung erkennen.

Im nächsten Augenblick wird sie mir ihre Zunge über die Wange ziehen.

Die Ohren von allen Dreien sind in entspannter 'Lächelstellung'.

Puschkin (links) als der dominante Herdenführer hat das Recht,

seinen Kopf als erster an mir zu reiben, während Temujin als der Rangniedrigste

noch etwas warten muss...

16.10.2022 | 261 Aufrufe