FORTBILDUNG IN ZWEI MODULEN

Kindgerechter Unterricht

 

(Bensheim)Kinder sind ein unterschätzter Wachstums­markt für Reitschulen, Vereine und Betrie­be – und wer Kinder als hauptsächliche Zielgruppe hat, muss als Ausbilder auf weit mehr Kenntnisse zurückgreifen als „nur“ die kompetente Vermittlung von Pferde- und Reitwissen. Eine umfangreiche Fortbildung in zwei Modulen (2.-3.11. und 7.-8.12.19) be­schäftigt sich aus diversen Perspektiven mit der Thematik „Kinderreitschule“. Tagungsort ist einer der Vorzeigebetriebe in genau diesem Sektor, das Kinderreitsportzentrum Ulrike Mohr im hessischen Bensheim. Der Betrieb wurde 2017 von der BBR aufgrund seines erfolgreichen Konzeptes zum „Ausbil­dungsbetrieb des Jahres“ gekürt.

Gestaltet werden die Module von der zweifachen Pferde­wirtschaftsmeis­terin und Bewe­gungstrainerin Ulrike Mohr, die 2003 ihren Betrieb aufbaute und mittlerweile ihr Konzept auf zwei weitere Standorte ausgeweitet hat und zudem in China und der Türkei ähnlichen Betrieben in der Ausbildung zur Seite steht. Die zweite Expertin ist die Gymnasiallehre­rin und Trainer B Reiten sowie Pferdewirtin Pferdehaltung und Service, Josefine Müller. Ihr Schwerpunkt sind neue und moderne Unterrichtskonzepte, pädagogische und didaktische Grundlagen sowie Hintergrund­wissen zu Lerntypen und Entwicklungsstu­fen von Kindern und Jugendlichen.

 

Ein genaues Programm und Inhalte beider Module finden Sie unter www.berufsreiter.com, Anmeldeschluss für die Fortbildung ist am 7. Oktober 2019.

 

Bundesvereinigung der Berufsreiter im

Deutschen Reiter- und Fahrer- Verband e. V.