Pferdeflüsterer Monty Roberts

 


- Der Mann der mit den Pferden spricht -



Friedensbotschaft vom Pferdemagier
Monty Roberts: Prädikat „Extrem sehenswert“


„Man geht rein, um einen Pferdetrainer zu sehen und geht als anderer, besserer Mensch wieder heraus.“ - Schon lange geht es Monty Roberts bei seinen Auftritten nicht mehr nur darum, gewaltfreie Methoden der Pferdeausbildung zu demonstrieren. Der Mann, der als kleiner Junge schon massivste Gewalterfahrungen mit seinem Vater gemacht und mitangesehen hatte, schwor sich eines Tages, als er in der Wüste von Nevada wilde Pferde und ihren Umgang miteinander beobachtete: „Violence is never the Answer!“ Seither lebt er dieses Credo und gibt es an seine Mitmenschen weiter.

Bekannt und weltberühmt geworden als enger Berater von Queen Elisabeth II in Pferdesachen und als erfolgreicher Trainer von legendären Turnier- und Rennpferden wird Monty Roberts intuitiv dem Pferdethema zugeordnet. Doch schon seit Jahrzehnten nützt er seine Fülle an Erfahrungen mit den sensiblen, mächtigen Tieren auch, um für ein besseres Miteinander in Gesellschaft, Beruf und Familie zu plädieren.
Wie gelingt eine ehrliche, unbelastete Beziehung?

„Pferde lehren uns, mit dem richtigen Maß an Vertrauen und Respekt miteinander umzugehen, um eine ehrliche, gewaltfreie Partnerschaft einzugehen“, erklärt Monty.

Zahlreiche soziale und caritative Projekte sind aus diesem feinen Zusammenspiel erwachsen. So begann Roberts schon vor Jahrzehnten ein Projekt mit US-Strafgefangenen, die die Verantwortung für wilde Mustangs übernehmen und sie zum Reitpferd ausbilden sollten. Die „schweren Jungs“ lernten von den Pferden, dass man ohne Gewalt, dafür mit Ruhe und Klarheit in der Kommunikation und Fokus auf das Ziel ebendieses am erfolgreichsten erreicht.

Projekte mit traumatisierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

Mit Hilfe der Pferde initiierte Monty Roberts zahlreiche Projekte mit Kindern, mit Jugendlichen mit schwierigem sozialem Hintergrund sowie mit traumatisierten Kriegsveteranen (http://www.join-up.org/horse-sense-and-healing.html). Zusammen mit „The Brooke“, einer weltweit tätigen Organisation, die sich um den artgerechten Umgang von Equiden in Drittweltländern kümmert, lehrt das Konzept Join-Up®, dass auf Gewalt nicht nur im Umgang mit Pferden, sondern auch innerhalb der Familie gänzlich verzichtet werden kann. Und schließlich wird das Konzept des Vertrauens und der Kommunikation auch auf die Arbeitswelt von Menschen übertragen. Großunternehmen wie VW, BMW, Toyota, oder die Walt Disney Corp. laden Monty Roberts regelmäßig zu Workshops ein. (https://www.montyroberts.com/uncategorized/leadership-lessons-from-horses/)

Der große Wunsch des „Cowboys“, wie sich Monty Roberts selbst bescheiden nennt: “…leaving the world a better place for horses and for people, too.”

The Next Generation
Eine wichtige Mission des 80jährigen ist das Voranbringen seiner weltweit rund 60 Instructors, die vor allem im deutschsprachigen Raum stark vertreten sind und ihn auf seiner Tour begleiten. Unter diesen jungen Menschen finden sich Talente aus verschiedenen Bereichen der Pferdewelt. Sei es Vielseitigkeit, Rennsport, Westernreiten, Dressur oder die wissenschaftliche Arbeit – der nächsten Generation ist es ein Anliegen, Montys Konzepte weiterzuentwickeln und zu zeigen, wie das Erlernen der Sprache der Pferde in allen Bereichen einen entscheidenden Vorteil bieten kann. Denn diese Arbeit ist nicht als Alternative, sondern disziplinübergreifend als wertvolle Ergänzung für das Training von Pferden zu verstehen. Weltweit vertrauen Profis im Pferdesport auf Montys Rat und den seiner Instruktoren.
Erfolgreicher „Horseman“, Sportler und Ordensträger
Monty Roberts, bekannt als „der Mann der mit den Pferden spricht“ kann auf einen außergewöhnlichen Lebensweg zurückblicken. Als preisgekrönter Trainer vieler Sportpferde, Bestsellerautor, Hollywood Stuntman, Pflegevater von 47 Kindern und drei leiblichen, sowie Begründer des revolutionären Pferdetrainings-Konzept Join-Up®, könnte er sich mit seinen 80 Jahren beruhigt in einen Schaukelstuhl setzen und zufrieden auf sein Leben zurückblicken – das aber ist nicht sein Stil. Ihn treibt es Jahr für Jahr um die Welt, Pferden und ihren Besitzern zu helfen.
Sein erstes Turnier ritt er bereits im Alter von 4 Jahren und krönte seine sportliche Karriere mit einigen Weltmeistertiteln in verschiedenen Reitdisziplinen. Während seiner Jugend beobachtete er aufmerksam die Wildpferde der Wüste Nevadas und begann nach und nach deren „stille Sprache“, die sie untereinander „sprechen“, zu verstehen. Eine klare Körpersprache, effizient und vorhersehbar. Sich diese Sprache zu Nutzen zu machen hat sein eigenes Leben und das vieler anderer für immer verändert.
Seit 1989 trainiert er die königlichen Pferde von ihrer Majestät Queen Elizabeth II und wurde offizieller Berater des Königshauses in allen Angelegenheiten der Pferdehaltung und Zucht. Im Jahre 2011 wurde Monty für seine langjährigen Dienste für die britische Königsfamilie mit dem „Royal Victorian Order“ ausgezeichnet. Seit 2012 ist ihre Majestät Queen Elizabeth II Patronin von Montys Organisation Join-Up® International.
In Deutschland findet Montys Know-How vor allem im Galopprennsport hohe Anerkennung. So trainieren renommierte Betriebe wie Gestüt Fährhof der Familie Jacobs (Jacobs Krönung) bei Bremen schon seit 20 Jahren nach seinen mittlerweile wissenschaftlich belegten Konzepten und ziehen ihn regelmäßig als Fachmann zu Rate.

Monty Robert Deutschland-Österreich Tour 2016:
21. April 2016, 20 Uhr: Landgestüt, Zweibrücken
23. April 2016, 20 Uhr: Kranichsteiner Hof, Darmstadt
30. April 2016, 20 Uhr: Haupt- u. Landgestüt Schwaiganger, Ohlstadt
5. Mai 2016, 20 Uhr: Magna Racino, Ebreichsdorf
7. Mai 2016, 20 Uhr: Pferdezentrum Stadl Paura


Weitere Informationen unter: www.montyroberts-tournee.com


oder Cindy Sell +49 931 88064 21


Facebook: www.facebook.com/montyroberts.tournee


Tickets unter: www.tourneen.com oder www.eventim.de