AMADEUS HORSE INDOORS 2019 Tag 04
Grand Prix-Sieg für Andrew Kocher (USA), Kühner, Rhomberg und Eder platziert

Zum 14. Mal waren die Amadeus Horse Indoors von 05.-08. Dezember in Salzburg ein Fest für die ganze Familie - mit 800 Pferden und 400 Hunden als Hauptakteure. 43.000 Besucher erlebten vier Tage lang in rund 90 Spring-, Dressur-, Vielseitigkeits- und Fahrbewerben sowie im hochkarätigen, von Isabell Werth dominierten, Dressur Weltcup spannenden Pferdesport der Extraklasse vom internationalen 4-Sterne-Niveau bis zu den Miniponys. Wieselflinke Hunde beeindruckten im Agility Weltcup, eine tolle Show mit Superstars wie Paul de Oliveira und seinen Reit-Kühen, dem russischen Hundekomiker Leonid Beljakov, Alicija Dosogne oder Tatjana Früh rundeten gemeinsam mit jeder Menge Shopping- und Kinderspaß das Wochenende perfekt ab!

 

Andrew Kocher (USA) und Squirt Gun gewannen den1,60 m hohen Travel Charme Grand Prix bei der 14. Amadeus Horse Indoors. © Fotoagentur Dill

 

Ein Auto für Grand Prix-Sieger Kocher, Kühner als bester Österreicher Siebenter
Der selektive Parcours im Hauptbewerb der 4-Sterne-Springen bei der Amadeus Horse Indoors, dem mit 95.000 Euro dotierten CSI4* Travel Charme Grand Prix führte über eine Höhe von 1.60 m und forderte vom ersten bis zum letzten Sprung volle Konzentration von Reitern und Pferden. Die heiß ersehnte Nullrunde im Grundumlauf des Weltranglistenspringens gelang am Ende genau acht der 40 Teilnehmerpaare, die sich den Sieg somit im Stechen ausmachten. 

 

Der Sieg und damit ein Ford Ranger Pickup von Auto Pichler Leoben im Wert von 32.000 Euro ging schlussendlich an die Nr. 83 der Welt Andrew Kocher (USA). Andy Kocher kommt aus einer Pferdefamilie und ist nicht nur mit Leib und Seele Turnierreiter, sondern auch Züchter und Händler. Im Sattel des erst achtjährigen Oldenburgers Squirt Gun (Diarado x Quick Star) ritt der 36-jährige volles Risiko und siegte bei seinem dritten Start in Salzburg in einer unschlagbaren Zeit von 39,54 Sekunden. Beim Siegerinterview zeigte er sich begeistert von der Amadeus Horse Indoors: „Es ist großartig hier. Ich wusste gar nicht, dass es ein Auto zu gewinnen gab, sehr cool.“


Auf Rang zwei standen mit Wilm Vermeir (BEL) und Dm Jacqmotte die Achtplatzierten vom CSI4* Grand Prix in Samorin (SVK) im Oktober. Die beiden waren ebenfalls ein zweites Mal fehlerfrei geblieben und hatten in einer Zeit von 41,26 Sekunden Alexandra Thornton (GBR) und Cornetto K auf Rang drei (0/43,30) verwiesen.


Das Gastgeberland Österreich wurde im Stechen von Österreichs Nummer eins Max Kühner (T) und der Bronzemedaillengewinnerin der Österreichischen Staatsmeisterschaft 2019, Katharina Rhomberg (V) vertreten. Beide hatten ihre Stechrunde auf Risiko angelegt, um dem begeisterten Salzburger Publikum einen österreichischen Sieg zu schenken. Schlussendlich fehlte aber das letzte Quäntchen Glück und bei beiden fielen zwei Stangen. Die Ränge 7 (Max Kühner | Elektric Blue) und 8 (Katharina Rhomberg | Careless) waren das Ergebnis.


Mit einer schnellen, vier Fehler Runde im Grundumlauf schaffte es auch Stefan Eder (OÖ) noch auf Rang 12 (4/65,13) und damit in die Platzierung. 

 

Bester Österreicher im mit 95.000.- Euro dotierten Travel Charme Grand Prix von Salzburg waren Max Kühner (T) und der 8-jährige Elektric Blue P. © Michael Graf

 

27 CSI4* TRAVEL CHARME GRAND PRIX OF SALZBURG

präsentiert von der Travel Charme Hotel GmbH & Co KG

Int. Springprüfung mit Stechen (1.60 m)

Table A, FEI Art. 238.2.2

Wertungsprüfung für LONGINES Weltrangliste

  1. Squirt Gun - Andrew Kocher (USA) 0 Strafpunkte 39.54 sec Im Stechen
  2. Dm Jacqmotte - Wilm Vermeir (BEL) 0 Strafpunkte 41.26 sec Im Stechen
  3. Cornetto K - Alexandra Thornton (GBR) 0 Strafpunkte 43.30 sec Im Stechen
  4. Vital Chance de la Roque - Marc Dilasser (FRAU) 4 Strafpunkte 40.25 sec Im Stechen
  5. Hearts Destiny - Holly Smith (GBR) 8 Strafpunkte 41.49 sec Im Stechen      
  6. Cayenne WZ - Felix Haßmann (GER) 8 Strafpunkte 42.96 sec Im Stechen 
  7. Elektric Blue P - Max Kühner (AUT/T) 8 Strafpunkte 48.02 sec Im Stechen
  8. Careless - Katharina Rhomberg (AUT/V) 8 Strafpunkte 51.56 sec Im Stechen 
  9. Rmf Cadeau de Muze - William Whitaker (GBR) 1 Strafpunkt 69.99 sec     
  10. Prinz - Hans-Dieter Dreher (GER) 4 Strafpunkte 62.92 sec                         
  11. Spring Dark - David Will (GER) 4 Strafpunkte 63.19 sec                       
  12. Dr Scarpo - Stefan Eder (AUT/OÖ) 4 Strafpunkte 65.13 sec

Ergebnislink

https://results.hippodata.de/2019/1745/html/de/hippodata/resultlist_27.html--


--

 

Detaillierte Tagesberichte von allen Bewerben gibt es unter www.amadeushorseindoors.at.

 

 

 

Die AMADEUS HORSE INDOORS 2019 AUF EINEN BLICK

Wann? 5. bis 8. Dezember 2019

Wo? Messezentrum Salzburg & Salzburgarena

Kartenvorverkauf: Ticketmaster www.ticketmaster.at – freie Sitzplatzwahl

Web: www.amadeushorseindoors.at
Facebook: www.facebook.com/AmadeusHorseIndoors
Instagram: www.instagram.com/amadeushorseindoors

Messe: Do-So 9-18 Uhr  
Sport: Do-So ab 8 Uhr bis Turnierende

Die Amadeus Horse Indoors auf einen Blick
> Int. Pferdemesse
> Int. Pferdeshow
> Int. Springturnier CSI4*
> Int. Dressurturnier CDI4* & CDI-W mit FEI World Cup™
> Int. Voltigierturnier
> Hallenvielseitigkeit – Auto Pichler Indoor Derby
> Römerhof Championat
Travel Charme Grand Prix Salzburg
> Int. Nachwuchsspringturnier CSIPChJYU25
> Finale European Youngster Cup
> Pony-, Children- und Junioren-Touren
Int. Springturnier für Amateure CSIAm
> Nat. Springturnier CSN-A
> Nat. Dressurturnier CDN-A
> Warsteiner Driving Challenge – Zwei- und Vierspänner
> Knock-out-Springen – „Austria against the world“ präsentiert von EQUITRON PRO
> Working Equitation mit Mini Trail für die Kleinsten
> Mounted Games
> Pat Parelli
> Pferdeverkaufsschau
> Fun4Kids-Area & PABST HolzCity
Silberpfeil Riders Parties
> The Goodstuff Amadeus Agility World Cup

 

 

Mag. Bettina Breunlich