Foto: Thomas Hartwig

 

 

Holger Hetzels 16. Internationale Springpferdeauktion

Starkes Interesse und absolute Sicherheit

 

Goch. Schon im Vorfeld der 16. Internationalen Springpferdeauktion, die am 24. November auf dem Reitsportzentrum von Holger Hetzel im rheinischen Goch stattfindet, ist das Interesse aus dem In- und Ausland an den 21 zur Versteigerung aufgebotenen Spitzenspringpferden enorm groß.

 

Dies dürfte nicht nur daran liegen, dass aufgrund der Corona-Beschränkungen die seit 2004 existierende Auktion im vergangenen Jahr erstmals nicht stattfinden konnte. Mindestens ebenso verantwortlichen für die starke Nachfrage dürfte sein, dass in den vergangenen Jahren über die Auktion hunderte von Käufern aus Deutschland und der ganzen Welt zu hoch zufriedenen Pferdebesitzern wurden. Dies zeigt sich unter anderem auch daran, dass es sich bei einem großen Teil der Auktions-Interessenten um Wiederholungskäufer handelt. Springpferde aus der Auktion von Holger Hetzel haben in den vergangenen Jahren zahllose Erfolge gefeiert, von den Europameisterschaften in der Altersklasse der Children (bis 14 Jahre) bis hin zu Olympischen Spielen.  

 

Eine letzte Chance die Pferde noch einmal live zu erleben, bietet sich am 21. November ab 10 Uhr in einer Präsentation, bei der nach Absprache auch noch einmal die Möglichkeit besteht, die Pferde auszuprobieren. Legt Holger Hetzel hinsichtlich der Qualität der Pferde höchste Ansprüche an, gilt das für ihn auch in puncto Sicherheit. So ist ein Besuch der Präsentation nur unter den Bedingungen der 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) möglich.

 

„Ich will, dass jeder Interessent, der zu uns nach Goch kommt, absolut sicher sein kann, dass hinsichtlich der Schutzmaßnahmen gegen Corona bei uns der höchste Standard herrscht“, erklärt Hetzel sein Sicherheits- und Hygienekonzept. Noch etwas strenger geht es am Auktionstag selbst zu. Zutritt erhält nur, wer geimpft, genesen und tagesaktuell getestet ist. Dafür hat Hetzel extra ein eigenes Testzentrum einrichten lassen. Auch die letzte Präsentation am Auktionstag, dem 24. November, ab 17 Uhr dürfte noch einmal richtig spannend werden, da gleich etliche Spitzenspringreiter mit internationalen Championats-Erfolgen zugesagt haben, die Vorstellung der 21 fünf- bis achtjährigen Pferde zu kommentieren. Um 21 Uhr ist es dann so weit und es heißt Vorhang auf für die 16. Internationale Springpferdeauktion von Holger Hetzel und seinem Team. Parallel zum Bieten vor Ort, besteht natürlich auch die Möglichkeit am Telefon auf die Pferde zu steigern.   

 

Das Auktionslot ist auch im Internet einsehbar unter:  https://www.holger-hetzel.de/springpferdeauktion

 

Weitere Informationen und Kontakte unter:

E-Mail: info@holger-hetzel.de

Holger Hetzel: +49-171 480 8668