Horsemanship Camps – jetzt noch Plätze sichern

Heute in zwei Wochen beginnt mit dem Horsemanship Camp auf der Five Star Ranch in Bad Sassendorf die Saison der AQHA/DQHA Horsemanship Camps 2010. Kurzentschlossene haben jetzt noch die Chance, bei einem der Westernreitkurse mit dem besonderen Spirit dabei zu sein. Denn in Bad Sassendorf und beim Camp des Trainingsstalls Kayser in Wollbach sind einige noch einige Plätze frei. Übrigens: Erstmalig bei einem Horsemanship Camp in Wollbach gibt es einen Rindernachmittag!

 

Anmeldung Five Star Ranch

Anmeldung Trainingsstall Kayser 

 


Horsemanship Camps

So gut wie jeder Reiter kennt die kleinen Problemchen im täglichen Umgang mit dem Pferd. Der eine kann sein Pferd auf der Weide nicht einfangen, der andere hat Schwierigkeiten beim Verladen. Hier ist Horsemanship gefragt. Echte Horsemanship – und zwar die des amerikanischen Westerns – vermitteln die Horsemanship Camps der Deutschen Quarter Horse Association in Zusammenarbeit mit ihrem Mutterverband AQHA.

Als Lehrmeister stehen Teams amerikanischer Universitäten wie Colorado State und Texas Tech zur Verfügung. Bei den vier- bis fünftägigen Kursen vermitteln die erfahrenen Instruktoren Tipps und Tricks für jeden Tag von der Reitausbildung über die Pferdehaltung bis hin zu praktischen Fertigkeiten wie z.B. Halfterknüpfen. Die Camps sind darüber hinaus wegen des ganz besonderen kameradschaftlichen Flairs beliebt. Dabei spielt es keine Rolle, wie jung oder alt man ist und was für ein Pferd man mitbringt. Je nach Ausbildung und Können werden kleine Grüppchen eingeteilt, die dann intensiv mit einem Instruktor arbeiten.

Die Preise für die Teilnahme können sich leicht unterscheiden, da einige Kurse länger dauern als andere. Für DQHA-Mitglieder kostet beispielsweise das viertägige Camp in Wollbach 250 Euro (Jugendliche) und 295 Euro (Erwachsene).

 

Trainingsstall Kayser - 2009

 


AQAHA/DQHA Horsemanship Camps 2010

Five Star Ranch (Diana & John Royer) mit Instruktoren der Texas Tech University
15. bis 18. Juli 2010
59505 Bad Sassendorf, Nordrhein - Westfalen 
www.fivestar-ranch.de

Gut Matheshof (Renate Gruber & Rainer Maierhofer)
24. bis 27. Juli 2010
92286 Kreuth, Ostbayern
www.westernreiten-online.de

Gut Matheshof (Renate Gruber & Rainer Maierhofer)
31. Juli bis 3. August
92286 Kreuth, Ostbayern 
www.westernreiten-online.de

Trainingsstall Kayser (Michaela Kayser) mit Instruktoren der Colorado State University
5. bis 8. August 2010
97618 Wollbach, Nordbayern
www.mkqh.de

Nähere Informationen erteilt die DQHA Geschäftsstelle:


DQHA press / Melanie König

Infos gibt die DQHA-Geschäftsstelle:  Tel. 06021-58459-13, baar@dqha,de. Bitte wenden Sie sich bei Anfragen zu den beiden Camps in Kreuth direkt an den VWB (Renate Gruber) www.westernreiten-online.de

Die Deutsche Quarter Horse Association e.V. (DQHA) ist der älteste Westernpferdeverband Deutschlands, am 22. November 1975 gegründet, 1993 als Zuchtverband staatlich anerkannt und seit 2007 Mitgliedsverband der Reiterlichen Vereinigung - FN. Die DQHA  zählt rund 32.700 Pferde der Rasse American Quarter Horse und etwa 5700 Mitglieder im Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland. Der Verband wächst stetig, was die wachsende Begeisterung für den Westernreitsport belegt. Die DQHA ist ein Tochterverband des weltweit größten Pferdezuchtverbands der American Quarter Horse Association (AQHA) mit Sitz in Amarillo, Texas. Sie fördert die Zucht und den Sport mit American Quarter Horses. Jährlich werden über 70 American-Quarter-Horse-Turniere in Deutschland veranstaltet, bei denen ambitionierte Reiter ihr Können in diversen Disziplinen zeigen.