„Ich will wieder aufs Turnier“

Rebecca ist nach ihrem ersten Start in der Pony-Führzügelklasse Feuer und Flamme

 

Vorstellung: Anita Schwarz die Vorsitzende der Pferdezuchtgenossenschaft Holledau interviewt Rebecca Steiger, die auf Olexis ihren ersten Führzügelwettbewerb startet. Geführt wird Olexis von Andrea Tölle. Foto: Bernd Landes

 

Da war die Begeisterung groß: Nach ihrem ersten Ritt auf einem Turnier wartete Rebecca Steiger gespannt auf das Richterurteil. Und freute sich dann sehr, dass sie gleich auf den zweiten Platz gekommen ist. Die Zehnjährige war in einer Pony-Führzügelklasse die, die Pferdezuchtgenossenschaft Holledau im Rahmen ihres Fohlenchampionats durchgeführt hatte, gestartet. Denn bei der PZG Holledau ist Jugendförderung groß geschrieben. Deshalb gab es auch wertvolle Ehrenpreise wie einen mit Rebecca bedruckten Turnbeutel, einen Eimer des Fachmagazins Bayerns Pferde, einen Stoffhund und Putzutensilien für die Haflingerstute Olexis, auf der Rebecca gestartet ist. Olexis ist Lehrpferd beim Team-T-Weichs, das auf der Reitanlage Eberl in Zillhofen beheimatet ist.

Doch nicht nur der Start, auch die Fahrt dorthin war für Rebecca ein Erlebnis. Denn sie war noch nie mit „Pferd an Bord“ unterwegs. Wie groß die Aufregung bei Rebecca und ihrer Mutter schon vor dem Start war sah man auch daran, dass die beiden die neue weiße Reithose von Rebecca vergessen hatten, obwohl sie bereits am Vorabend alles hergerichtet hatten. „Glücklicherweise konnte unsere Reitlehrerein Steffi Tonhauser dann Rebecca mit einer weißen Reithose aushelfen“, berichtet Mutter Katja Steiger.

 

Vorbildlich sitzt Rebecca Steiger auf ihrem Lehrpferd Olexis. Die neun  Monate Reitunterricht machen sich bezahlt. Foto: Bernd Landes

 

Rebecca und ihre Mutter freuten sich auch darüber, wie schön der Turnierplatz in Ingolstadt-Hagau hergerichtet war. Da das Team vorsichtshalber sehr früh losgefahren war konnten alle erst noch einige der tollen Fohlen bewundern bevor es losging. „Olexis war während der Prüfung sehr ruhig und Rebecca konnte alles zeigen, was sie durch die gute Vorbereitung beim Team-T-Weichs bereits gelernt hat“, sagt Katja Steiger und weiter: „Als Olexis dann bei der Ehrenrunde unruhig wurde gab ihre Trainerin, die sie geführt hatte, Rebecca glücklicherweise die nötige Sicherheit, so dass die drei auch diese Herausforderung super gemeistert haben.“ Die Veranstalter haben sich große Mühe gegeben, die Prüfung war toll moderiert und die Kinder konnten so in einem schönen Umfeld erste Turnierluft schnuppern, lobt Steiger, die selbst auch beim Team-T-Weichs reitet. Rebecca kommt seit neun Monaten regelmäßig zum Team-T-Weichs.

 

Stolz sitzt Rebecca bei der Siegerehrung auf Olexis. Foto: Bernd Landes

 

Nach der Prüfung wurde Olexis wieder verladen. Natürlich hat sie vorher ein paar extra Leckerli vom Gewinn und einen extra Drücker von Rebecca bekommen. „Es ist toll, wenn man seine ersten Erfahrungen auf einem fremden Platz und in der Turnieratmosphäre so ruhig und gelassen machen kann!“, lobt Katja Steiger. Und Rebecca ist sich sicher, dass sie ab jetzt öfter auf Turnieren starten will.

Beim Team-T-Weichs findet täglich Unterricht statt. Es gibt auch spezielle Kinderangebote. Mehr Infos zum Team-T-Weichs gibt es unter www.team-t-weichs.de oder bei Andrea Tölle unter Tel. 0172-8977509.

 

Andrea T.