Verteilt über das Turniergelände wird es sieben „Selfie-Spots“ geben, in teils spektakulärer Umgebung und vor außergewöhnlichen Hintergründen können sich die Turnierbesucher fotografieren (lassen). Wer die Fotos dann noch richtig verlinkt (@chio_aachen) und bei Instagram hochlädt, kann im von „Shiseido“ präsentierten Gewinnspiel obendrein spannende Preise gewinnen. Die Selfie-Spots wurden zum Teil von Künstlern gestaltet, so hat der auch als „Señor Schnu“ bekannte Philipp Wallisfurth in der Hugo Cadenbach-Allee gegenüber der Mercedes-Benz-Ausstellungsfläche eine „Anomorphose“, einen dreidimensionalen Raum, geschaffen, der das wohl spektakulärste diesjährige Motiv sein wird. Passend zum diesjährigen Partnerland Japan hat die Illustratorin Lisa Santrau (@lian_illustration) ein großformatiges 3 x 3 Meter großes Manga-Motiv kreiert.

Auf die beliebte Blogger Lounge verzichten die Organisatoren in diesem Jahr, um bei den „Meet & Greet“-Aktionen mit bekannten Influencern nicht unnötig Menschenansammlungen zu provozieren. Dennoch werden die Social Media-Stars natürlich vor Ort sein und für ihre Fans Zeit haben – und auf ihren Plattformen vom CHIO Aachen 2021 berichten. Unter anderem werden Jesse Drent (Instagram: @_jessedrent / YouTube: Jesse Drent), Farina Yari (@_novalanalove), Anita Ableidinger (@anita_girlietainment_official / Anita Girlietainment), Lia Beckmann (@liaundalfi / Lia & Alfi), Marina und Julia Schuster (@marina_und_die_ponys / Marina und die Ponys), Lea Schirdewahn (@leasponyteam / HeyHorse TikTok: HeyLea), Harrison Ashton (@harrisonashton1 / TikTok: harrisonashton6) und viele andere vom CHIO Aachen berichten.

 

CHIO Aachen-Mitarbeiterin Anne vor dem von Lisa Santrau gestalteten Selfie-Spot. Foto: CHIO Aachen/ Jil Haak

 

 

CHIO Aachen, Pressestelle