Abschied des Weltumreiters?

Abschied! Ich ziehe mich zurück - für zwei, oder drei, oder vier, oder noch mehr Wochen....

Die Anzahl der Tage irgendwo in der Wildnis werden bestimmt von meinem Durchhaltevermögen, von meinem Geldbeutel und von meiner dabei immerzu wachsenden Sehnsucht nach meinen Tieren und Freunden zu Hause. Ich kann einfach nicht genug bekommen: von irgendwelchen kleinen oder größeren Abenteuern, von Freiheit abseits der Touristenhektik, von Begegnungen mit allen möglichen Tieren in der freien Natur...

Die Rettung für Puschkin - Umrundung Erdball fortgesetzt!

21. Anekdote vom historischen und noch immer einmaligen Ritt um die Welt.  Die Ausreise aus Südkorea wurde vorbereitet. Nicht Richtung Japan, wie geplant und anschließend nach Westkanada. Diese Staaten waren uns wegen des koreanischen Quarantäneergebnisses versperrt und in Kanada herrschte inzwischen tiefer Winter. Der November neigte sich ja seinem Ende. Nur die USA kam noch infrage und dort ausschließlich Los Angeles, weil es hier die einzige Quarantänestation an der Westküste gab...

Die Erlösung für den Weltumreiter und seine Pferde?

19. Anekdote vom Ritt um die Welt. "Quickly - quickly!" hatte der koreanische Seeoffizier erregt gerufen, als er per Handy die Nachricht aus Südkorea bekam, dass ich endlich an Bord dürfe. Es war fünf Minuten vor dem Ablegetermin. Hastig bezahlte ich die Passage, rannte zum Versorger, sprang hinter das Steuer und fuhr das Gespann über die stählerne Rampe in den Bauch des Schiffes...

Doppelstress für den Weltumreiter am Gelben Meer

18. Anekdote vom Ritt um die Welt:   Grenzüberschreitungen waren fast immer erschreckende Kämpfe gegen von Menschen gemachten Hindernissen. Schlimmer als an der russisch-mongolischen Grenze könne es nicht werden, dachte ich. Aber dann kam die Einreise nach China, und wieder gab es eine Steigerung. Und nun stand ich am Fährhafen von Tanggu, des Hafenviertels von Tianjin. Hier erwartete mich ein zermürbender Kampf...

China wurde für den 'Weltumreiter' zur besonderen Herausforderung

Das nächste Land war China, durch das wir mussten. Es nördlich über Ostsibirien zu umgehen, wäre wegen riesiger Sumpfgebiete nur im Winter möglich, wenn alles hartgefroren ist. Also mit Pferden unmöglich. Und die chinesischen Behörden sträubten sich. In Deutschland gelang es nicht, eine Durchreisegenehmigung zu bekommen. Also folgte der Versuch, sie in Ulaanbataar zu erringen...

Beim Ritt um die Welt bot die Wüste Gobi eine besondere Herausforderung

15. Anekdote vom Ritt um die Welt: Die Wüste Gobi reicht von Süden her bis an den Rand des Changai-Gebirges, jene Gebirgskette, welche die Mongolei in eine nördliche Region mit viel Wasser und Vegetation, und eine trockene, südliche Region teilt. Will man das Land in der west-östlichen Richtung durchqueren so wie ich, wählt man mit Pferden besser den südlichen Weg. Denn hier ist man von Stechmücken weitgehend verschont...

Ein nettes Osterei für alle Freunde des Weltumreiters

Der nächste, geschenkträchtige Feiertag rückt unaufhaltsam näher! Die Osterfeiertage stehen schon fast vor der Tür. Schon beginnen die Überlegungen für eine passende Kleinigkeit als Nestbeigabe für einen geschätzten Menschen...

Eine weitere Buchempfehlung aus der Reihe "Weltumreiter"

Anzeige - nicht nur mein Extrem-Abenteuer mit zwei Pferden um die Welt, sondern auch meine Abenteuer als Seefahrer werden bis ans Ende meiner Tage meine Fantasie beflügeln...

Der Traum von der großen Freiheit erfüllte sich für den Weltumreiter in der Mongolei

13. Anekdote vom Ritt um die Welt: Der Winter kommt früh in der Mongolei und er ist lang und hart. Ich wusste, dass die Durchschnittstemperatur in den Monaten Januar und Februar -42,5° Celsius betragen soll. Die Tiere der Nomaden vertragen es, wenn sie genug Futter finden. Heu oder Kraftfutter als Zugabe haben die Nomaden nicht...

Der "Weltumreiter" fragt: Können Pferdeleute auch Seefahrer sein?

Pferdefreund als Seefahrer? - Seefahrer auf dem Pferd? Irgendwie passt das doch nicht zusammen. Oder doch? Wenn man Erzählungen und Romane aus der Zeit der abenteuerlichen Seefahrt aus längst vergangener Zeit liest, ist oft erwähnt, dass Seeleute an Land gezwungen waren, unbeholfen auf ein Pferd zu klettern. Immer machten sie eine klägliche Figur...

Ansichten verändert: Erkenntnisse des Weltumreiters aus Ritt durch Mongolei!

Es gibt Begegnungen, die einen Menschen verändern können - ihn aus der Bahn werfen - seine moralistischen Ansichten ins Gegenteil lenken - oder seine Augen öffnen für Dinge, die er zwar schon immer sah, die aber nie in sein Bewusstsein drangen. Das Zusammentreffen mit den mongolischen Nomaden war für mich so ein Schlüsselerlebnis...

Die Begegnung mit den äußerst naturverbundenen Menschen in der Mongolei

Warum ein fiktives Abenteuer von mir mit deutlich spirituellem Hintergrund? Wo ich doch Zeit meines Lebens gegen jede Art von nicht zu beweisenden Glaubensrichtungen war? Ein Zweifler gegenüber Allem, was nach Aberglaube aussieht?...

"Mit zwei Pferden um die Welt" von und mit Manfred Schulze endlich komplett in Bildern

Anzeige - Weltumreiter Manfred Schulze: "es ist an der Zeit, alle Bilder und Filmsequenzen vom Ritt um die Welt, allen interessierten Abenteuer-Enthusiasten zu präsentieren". Ausserdem erfährst Du hier auch, wo Du meine Bücher und E-Books und die DVD zum Weltumritt erwerben kannst...

Gabriele Hübner-Klose auf den Pferdemessen und im Netz

Anzeige - die bei vielen Pferde- und Kunstfreunden seit Jahren beliebte Malerin Gabriele Hübner-Klose präsentiert ihr Können nun auch im Internet. Unter www.gabriele-huebner-klose.de zeigt die in Berlin lebende Künstlerin eine Auswahl ihrer schönsten Pferde- und Hundeportraits. Interessierte Pferde- und Hundebesitzer erfahren hier zudem, wie Gabriele Hübner-Klose vorgeht, um in ihren Bildern den ureigenen individuellen Ausdruck jedes portraitierten Tiers sprechen zu lassen. Übrigens, diese Bilder sind auch ein tolles individuelles Geschenk...

Weitere Erlebnisse vom Ritt um die Welt

Im Nordosten Kasachstans, nicht mehr weit vor der russisch-sibirischen Grenze habe ich endlich die letzte kasachische Stadt hinter mir. Wieder ist die Besiedlung sehr dünn und hier zu reiten, ohne Zäune oder andere Behinderungen, nur die wechselvolle Landschaft rundum, ist herrlich. Selten ein lärmendes Auto in der Nähe, kein Flugzeug am Himmel - nur die Stimmen der Natur, das Trommeln der Pferdehufe auf festem Boden, das Knarren des Sattels und das Klirren des Zaumzeugs - wie schön kann doch das Leben sein. Dann ein Bach mit Süßwasser und die Pferde saufen sich satt, gehen anschließend weit im Bach entlang...

Weihnachtliches Outfit für Pferd und Reiter

Anzeige - Wie jedes Jahr zeigen wir in dieser Rubrik weihnachtliche, meist lustige Ausrüstungsgegenstände für Pferde und Reiter, um beim Adventsritt, Glühweinritt, Jahresendritt oder zur Weihnachtsfeier im Reitverein das richtige Outfit für Dich und Dein Pferd anzubieten...

Wichtiges aus dem August 2018

Ein ereignisreiches Wochenende: Freitag auf Samstag in München in gemütlicher Runde mit den 'Hufflüsterern' und einigen 'Bluegrassfreunden',

und Samstag auf Sonntag in Salzweg bei Passau mit den Huzulenfreunden...

My bestseller now in English - Manfred Schulze - "With two horses around the world"

Anzeige - Manfred Schulze "With two horses around the world" - Many years have passed since I circumnavigated the globe with my horses "Panca" and "Pushkin". Now it has finally been possible to present this adventure in English...

Die Botschaft des alten Schamanen

Anzeige - das NEUE spannende Buch "Die Botschaft des alten Schamanen" ist fertig. Diese Mitteilung erfolgt, weil viele meiner Leser darauf gewartet haben: als hardcover-Ausgabe im gewohnten A5-Format mit 399 Seiten = 180.838 Wörter - kein Lesestoff für nur wenige Stunden, sondern echte Freizeitbeschäftigung...

Die Bücher vom Ritt um die Welt

Die Bücher vom Ritt um die Welt jetzt auch zum kleinen Preis: 17,41 Euro in Deutsch und Englisch, als Taschenbuch ohne Bilder bei Amazon - Kindle...

#HELMHELDEN Knote ein Zeichen! Die FN und uvex starten neue Aktion für Sicherheit im Reitsport

#HELMHELDEN ist der Name der Kampagne, die Aufmerksamkeit für das Reiten mit Helm schaffen soll. Egal ob Freizeit- oder Turnierreiter, jeder Pferdesportler sollte seinen Kopf schützen. Alle, die einen Helm beim Reiten tragen, sind Helmhelden. Die drei Kampagnen-Gesichter Ingrid Klimke, Annica Hansen und Andreas Kreuzer vereinen großen Sport mit der Liebe zum Pferd.

6. Anekdote vom Ritt um die Welt - Westkasachstan

Im westlichen Kasachstan gibt es weder Bäume noch Sträucher in der endlos erscheinenden Steppe. Und auch keine Hügel oder gar Berge. Der Horizont ist rundum ein gerader Strich. Wochenlang wandern wir in dieser öden Landschaft und es ist Frühling. Plötzlich tauchen rote Punkte im riesigen, grünen Teppich auf: wilde Tulpen zeigen sich und täglich werden es mehr...

29.3.18 - HUFGEFLÜSTERTV Pferdefernsehen - alle Filme, alle Filmkanäle

Rund 30.000 Filme und Videos, Clips und Trailers zeigen wir bisher in unseren Film- und Fernsehkanälen, aufgeteilt in YouTube Playlists. Täglich werden es mehr Filminhalte. Allen filmischen Inhalte wurden nach bestem Wissen und Gewissen von unseren Redaktionsmitarbeitern redaktionell ausgewählt und intern bewertet. Die einzelnen Filmlisten sind nach Themengebieten aufgeteilt. So kann sich jede/r sein Filmprogramm nach eigenen Vorstellungen zusammenstellen...

5. Anekdote = Straßenräuber - damals eine Plage in Russland

Seit der Winterpause in Südrussland sitze ich wieder im Sattel. Die Rücksichtslosigkeit der osteuropäischen Autofahrer war oft haarsträubend - nun kann ich meist neben den Straßen oder querfeldein reiten. Zur optimalen Versorgung der Pferde lasse ich etappenweise ein Fahrzeug mit Hänger vorausfahren. Der Russe Ljoscha steuert es. Er ist jung und stark und prahlt mit seinen Kräften, die uns bestimmt bei Begegnungen mit "Recketts" helfen werden...

4. Anekdote aus Weltumreiter's Ritt um die Welt

Das Jahr geht zu Ende, die Tage sind kurz geworden. Jeden Tag wird es kühler und fast jeden Tag regnet es. Eine Zeit, in der man sich nach Ruhe und Geborgenheit sehnt. Jetzt sind wir schon fast sieben Monate unterwegs. Auf der Landstraße zwischen Don und Wolga finden wir kaum noch Möglichkeiten, eine lukrative Koppel für die Pferde zu bauen. Nur Wälder oder riesige Felder, die abgeerntet und umgepflügt sind - keine Wiesenflächen mehr. Wolgograd ist nicht mehr weit...

12.3.18 - 30 aktualisierte Videokanäle von HUFGEFLÜSTERTV

Kostenlos und abofrei fernsehen - in unserer TV Mediathek bieten wir unsere Filme nach Themen sortiert in einzeln abspielbaren Playlists an. Diese Videos können einzeln innerhalb der jeweiligen Playlist  ausgewählt werden. Die einzelnen Filme laufen automatisch nacheinander ab. Der neueste hinzugefügte Film kommt dabei immer an erster Stelle. Im Bildschirmfenster rechts können weitere Videos ausgewählt werden...

Der Weg durch die Ukraine

Ich war gewarnt worden vor der ausufernden Kriminalität in Osteuropa. Als Polizisten verkleidete Banditen in Polen z.B. - Denen begegnete ich nicht. In der Ukraine sollte es noch schlimmer sein und auch die Korruption, versteckt unter Beamten und Uniformträgern. Und je weiter ich dort nach Osten vorankam, um so heftiger wurden die Versuche, sich an meinen bescheidenen Mitteln zu bereichern...

2. Anekdote = Verhaftung in Polen

Für alle, die weder meine Lichtbildershow sehen konnten, noch das Buch "Mit zwei Pferden um die Welt" gelesen haben, werden hier in unregelmäßigen Abständen besondere Erlebnisse von meinem Ritt um die Welt veröffentlicht:..

24.12.17 Video Pferde Adventskalender 2017

Schon zum 7. Mal - der HUFGEFLUESTER Video Pferde Adventskalender von 2017 - Hier zeigen wir vom 1. bis zum 24. Dezember pro Kalendertag besondere Filme von FLÜSTIS Media Produktion und von unseren Filmpartnern. Alle Filme in besonders weihnachtlichem Glanz! Viel Spass beim Ansehen wünscht das Team von der Redaktion...

Anzeige - Mein letztes(?) Seeabenteuer

Anzeige - ein weiteres Seeabenteuer - wie ein Magnet zog mich mein damaliger Heimathafen (Hamburg) immer an, wenn ich nur irgendwo in der Nähe war oder auf dem Weg nach Norden vorbeikam. Beinah, als läge mein Anker noch immer dort im riesigen Hafenbecken oder am Elbufer. Dann wanderte ich durch die mir längst bekannten Straßen und Plätze: Landungsbrücken, Fischmarkt, Altona. Natürlich durfte St. Pauli nicht fehlen mit der Reeperbahn, der Großen Freiheit und der Herbertstraße...