MITSUBISHI MOTORS Masters League Etappe beim Chiemsee Pferdesportfestival auf Gut Ising

 

Die strahlende Gewinnerin Elisabeth Meyer erhält die Papiere zu ihrem neuen MITSUBISHI. Foto: Miriam Till 

 

Emstek, 11.09.2018 – Vom 30.08. bis zum 09.09. stand das Gut Ising ganz im Zeichen des Reitsports. Das internationale 11. Chiemsee Pferdesportfestival war Schauplatz für hochkarätigen Sport in einzigartiger Atmosphäre. Über 300 Pferdesportler und 450 Pferde aus der ganzen Welt waren auf dem Gut Ising am Start.

Die internationale Springsportelite hat in den Großen Preisen um die begehrten Startplätze im Finale der MITSUBISHI MOTORS Masters League gekämpft. Die Springsportserie Masters League verbindet seit dem Gründungsjahr 2007 international und national renommierte Turniere zu einer Serie, die ihren Höhepunkt im Finale auf dem SIGNAL IDUNA CUP in Dortmund findet. Seit 2016 tritt die Springsportserie unter dem Namen MITSUBISHI MOTORS Masters League auf. Mit MITSUBISHI MOTORS in Deutschland hat der Reitsport einen starken Partner und Förderer gewonnen.

 

Elisabeth Meyer auf der ersten Fahrt mit ihrem neuen MITSUBISHI. Foto: Miriam Till 

 

MITSUBISHI MASTERS LEAGUE – Was ist es und wer hat schon gesiegt?

Nachdem Anfang Mai in München der Startschuss für die neue Saison gesetzt wurde, war das Chiemsee Pferdefestival die siebte von insgesamt zehn Stationen in Deutschland und dem benachbarten Ausland der MITSUBISHI MOTORS Masters League, die auf bewährte Turniere, auf große Prüfungen, Professionalität und Zielbewusstsein setzt. Zudem ist sie Plattform und Sprungbrett für gute Pferde und aufstrebende Talente im Springsattel. Schaut man sich die Liste der Sieger an, dann fällt sofort ins Auge, dass die Springsportserie nicht nur von den Routiniers gern genutzt wird, sondern auch von der jungen aufstrebenden Garde, den sogenannten „Jungen Wilden“. Große Namen wie Marcus Ehning, Thomas Voß oder Janne Friederike Meyer konnten die internationale Serie bereits gewinnen, aber auch Angelina Herröder oder der junge Ire Bertram Allen durften sich schon zum Finalsieger küren lassen. In der Saison 2016/2017 stürmte die erst 18-jährige Niederländerin Sanne Thiijssen eindrucksvoll im Finale wie ein Wirbelwind zum Sieg der Serie. Im März dieses Jahres ritt Denis Nielsen in Dortmund allen davon und stand zum Schluss ganz oben auf dem Treppchen.

 

Die Qualifizierten zum Finale aus Ising

Die jeweiligen Sieger in den Großen Preisen von Ising dürfen in Dortmund an den Start gehen. Den Großen Preis der Bethmann Bank AG am 02.09.208 konnte der Routiniers Felix Hassmann mit seiner 13-jährigen Holsteiner-Schimmelstute Cayenne Z von Claudio x Ramirado gewinnen. Den Großen Preis der Bank Julius Bär Deutschland AG am 09.09.2018 konnte Elisabeth Meyer vom RA SV Leingarten e.V. für sich entscheiden.

 

Die Kulisse beim Chiemsee Pferdefestival. Foto: Miriam Till 

 

T-Entertain vom Chiemsee Pferdesportfestival

Highlights des Chiemsee Pferdefestivals werden am kommenden Donnerstag (13.09.) und Freitag (14.09.) jeweils um 20:15 Uhr auf Entertain TV Kanal 134 übertragen. Neben Hintergrundberichten über das Chiemsee Pferdefestival werden Springen der Großen Tour, die Fohlenauktion, die Grand Prix Kür im Flutlicht, sowie der Große Preis ausgestrahlt. Junge Moderatoren erklären den Sport, sodass auch der Laie versteht, was gerade im Parcours passiert. Zudem unterhalten sich die Moderatoren mit jungen aufstrebenden Talenten und ermöglichen den Zuschauern einen ganz neuen Blick hinter die Kulissen.

 

Pressemeldung

Escon Marketing