PRESSEMITTEILUNG MUNICH INDOORS 2019                   
­
­
­
­ ­ ­
­ PRESSEINFORMATION
MUNICH INDOORS 
21. - 24. November 2019
­
­ ­ ­
­ Packendes Championat der DVAG von München
Tobias Meyer fliegt durch die Olympiahalle
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­ München –  Dieses Stechen im Championat der Deutsche Vermögensberatung - DVAG von München muss man echt erlebt haben, denn das war allemal vier Sterne wert.

Mit seiner Erfolgsstute Queentina deklassierte Tobias Meyer (Lastrup) die Konkurrenz mit über eineinhalb Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Mario Stevens (Molbergen). Der hatte als erster Starter im Stechen mit Baloubet vorlegen müssen und die Konkurrenz vom Fleck weg mächtig herausgefordert. Dritter wurde der 22 Jahre junge Amerikaner Lucas Porter mit C Hunter. Lucas ist der jüngere der Porter-Brüder. Er und der drei Jahre ältere Wilton trainieren mit keinem geringerem als Multichampion Jeroen Dubbeldam (NED). Der hatte seinem Schützling vor dem Einritt ins Stechen schon prophezeit: „Das Stechen hat Tobi schon gewonnen, also geh nicht das letzte Risiko. Reite eine schöne, flüssige Runde und spar die Kräfte lieber für Sonntag.“

Ganz anders war es Mario Stevens angegangen: „Ich hatte einen perfekten Umlauf und auch ein perfektes Stechen. Es war genau mein Plan, als erster Starter gut vorzulegen und die anderen unter Druck zu setzen.“ Die Herausforderung nahm Tobias Meyer als zweiter Starter gleich an: „Ich wusste, als ich fertig war, dass die anderen sich jetzt ganz schön beeilen mussten“, schmunzelte der 31-Jährige und schwärmte von seiner Sportpartnerin: „Queentina ist nicht so einfach zu reiten, aber ich habe einen guten Weg mit ihr gefunden und schon viel mit ihr gewonnen. Sie hatte verletzungsbedingt vier Monate Pause und ist hier wieder ihr erstes schweres Springen gegangen. Sie ist sehr vorsichtig und kämpferisch, das muss man schon ein bisschen kanalisieren. Deswegen geht sie auch ganz viel raus auf die Weide, damit sie gelassen bleibt.“
 
Mit der Deutsche Vermögensberatung - DVAG haben die MUNICH INDOORS einen neuen Partner im Boot, über den sich Turnierchef  Volker Wulff aus vielen Gründen freut: „Das ist eine gewachsene Beziehung zur Familie Pohl und zum Unternehmen, die schon lange beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby dabei sind. Dass sie jetzt auch hier in München sind, ist ein sehr wichtiger Bestandteil für unsere Neuausrichtung für das Turnier.“ Das gestiegene Preisgeld erfreute natürlich auch die Reiter, die sich ohnehin offensichtlich richtig wohl fühlen in der Olympiahalle: „Für uns ist es toll, dass es hier mit dem Münchner Turnier weitergeht. Es ist ein sehr schönes Turnier mit tollen Bedingungen und wir sind den Sponsoren und dem Veranstalter wirklich sehr dankbar“, erklärte Mario Stevens.
 
Noch vor dem Championat wurde die zweite Qualifikation im Equiline Youngster Cup entschieden. Die Abteilung der Siebenjährigen gewann David Will (Marburg) mit dem Holsteiner Connor-Sohn Confetti M. Platz zwei ging an Finja Bormann (Harsum) mit dem Hannoveraner Hengst von Grey Top namens Grey Chester. Dritter wurde Rene Dittmer (Stade) im Sattel des Oldenburger Wallachs Calino.
Bei den Achtjährigen siegte Hans Günter Blum (Zolling) mit dem Levistano-Sohn Lebouché vor dem dreifachen Derby-Sieger Nisse Lüneburg (Hetlingen) mit Look at me R, einem Wallach von Jimy de Pravia. Rang drei ging hier an Soenke Kohrock (Ingolstadt) mit dem Selle Français-Wallach Banjo d’Elle.

Das Finale des Equiline Youngster Cup wird übrigens am Sonntag entschieden und zwar unmittelbar vor dem Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG, welcher die MUNICH INDOORS 2020 abschließt. Zuvor beginnt der Turnier-Sonntag mit der SPOOKS-Amateur Trophy. Danach entscheidet sich der Grand Prix Special der Vier-Sterne-Dressurtour im Deutsche Bank Preis.

Tickets für die MUNICH INDOORS – Bayerns großes Fest des Pferdesports mit Spring- und Dressurprüfungen auf Vier-Sterne-niveau und einem tollen Showprogramm – gibt es noch für alle Turniertage an der Tageskasse. Aktuelle Infos finden Sie unter www.munich-indoors.de und #munichindoors.
(SySa/Equiwords) 
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­ ­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­ ­
­ ­ ­
­ Tobias Meyer gewinnt nach spannendem und rasantem Stechen das Championat der DVAG 
Foto: Sportfotos-Lafrentz.de

­
­ ­ ­
­ ­ ­
­   ­
­ ­ ­
­ ­ ­
­ MUNICH INDOORS ERGEBNISSE:
Samstag, 23. November 2019
05 CSI4* - Championat der Deutsche Vermögensberatung AG – DVAG (Große Tour)
Springprüfung mit Stechen, international
1.     Tobias Meyer (GER), Queentina 0/ 38.21 im Stechen
2.     Mario Stevens (GER), Baloubet 0/ 39.93 im Stechen
3.     Lucas Porter (USA), C Hunter 0/ 41.94 im Stechen
4.     Werner Muff (SUI), Jazoe van’T Steenpaal 0/ 42.63 im Stechen
5.     Luciana Diniz (POR), Vertigo du Desert 4/ 39.56 im Stechen
6.     Guido Klatte (GER), Asagan M 4/ 42.62 im Stechen
 
31E Premium Cars Rosenheim – Pony Cup
Punktespringprüfung, national
1.     Konstantin Haag (GER), Matcho P 44 Punkte/ 38.85
2.     Emma Kasselmann (GER), HED Golden Luck 44 Punkte/ 46.18
3.     Leticia Hirmer (GER), Kokkie 44 Punkte/ 52.91
4.     Gesa Kraus (GER), Carino Gigolo 42 Punkte/ 45.28
5.     Victoria Schumacher (GER), Dion 12 Punkte/ 48.24
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
­
­ ­ ­
­ Sie erhalten diese Pressemitteilung im Auftrag des Veranstalters, der EN GARDE Marketing GmbH. Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an:    
EN GARDE Marketing GmbH
Ellhornstraße 17 · 27628 Hagen OT Uthlede (Germany)
T: +49 (0) 4296 / 74 8 74-0
F: +49 (0) 4296 / 74 8 74-44
www.engarde.de

EquiWords - Agentur für Medien- und Pressearbeit im Reitsport                             
Kirsten Maier · Im Grund 1 · 71397 Leutenbach    Mobil: +49 (0) 151 – 424 300 65                      
Email: maier@equiwords.de 


Weitere Recherchemöglichkeiten unter:
Veranstalter: www.munich-indoors.de
Facebook www.facebook.com/munichindoors/
Youtube www.engarde.de/youtube 
Instagram: @engarde_mkt
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
München, 23. November 2019
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­