Mut für Pferde heißt auch Mut für die VFD!

 

 

Mut braucht es immer, wenn man sich für ein Anliegen einsetzt und dadurch etwas verändern möchte. Das ist beim Thema Pferd nicht anders. Wer das Leben von Pferden verbessern möchte, muß auch Mut haben und Mut beweisen. Nur die Mutigen können etwas bewirken und etwas voranbringen. Viele solcher Mutigen hat sie schon, die VFD. Doch die Aufgaben rund ums Pferd sind vielfältig. Und immer wieder werden neue Hürden in den Pferde-Weg gelegt. Häufig bestimmt übertriebener Ehrgeiz oder Gewinnstreben das Handeln der Menschen um die Pferde. Und hier setzt die VFD an, die Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer Deutschland als gemeinnützig anerkannter Verein. Hier versucht sie als nicht wettbewerbsorientierter Interessenverband einzuwirken und die Umgangsweisen mit Pferden und die Pferdehaltung zu verbessern. 

So haben wir von HUFGEFLÜSTER auf der Seite des VFD Bundesverbandes im Internet folgenden Aufruf, geschrieben von VFD Mitglied Josef Schrallhammer, gefunden: 

 

Die Vereinigung der Freizeitreiter und –fahrer in Deutschland e. V. steht für eine verlässliche Partnerschaft:

 

… in der Vertretung von Interessen für das Reiten, Fahren und Säumen als naturnahe Freizeitaktivität,

für die behutsame Verwendung von Pferden in der nachhaltigen Land- und Forstwirtschaft

sowie in den unterschiedlichen gewerblichen Einsatzbereichen

… in seiner Vereinsstruktur

und den sich daraus ergebenden zwischenmenschlichen Beziehungen und alltäglichen Begegnungen

durch gegenseitige Wertschätzung

… im Umgang mit Pferden und seinen Artverwandten in allen Einsatzbereichen

und in der Umsetzung der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf zum Schutz dessen Lebens und Wohlbefindens

… im Einsatz für artgerechte Haltungsformen

und für den Erhalt der natürlichen Lebensräume unserer heimischen Pflanzen und Tiere

… bei Forderungen zur Einhaltung und Verbesserung von Gesetzen des Tier-, Natur- und Umweltschutzes

… im Einsatz für das Grundrecht des Menschen auf ein freies Betretungsrecht in eine von Vielfalt, Eigenart und Schönheit geprägten Natur und Landschaft zur Erholung

und für die Ausübung unterschiedlicher Formen des Naturerlebens mit Pferden

… bei der Umsetzung einer ganzheitlichen Umweltbildung und der sich daraus ergebenden ökologischen Verantwortung des Einzelnen und der Gesellschaft

… im Einsatz für die Wertschätzung der ökologischen und kulturellen Bedeutung von Pferden

sowie der Verantwortung und Leistung deren Besitzer

… bei der Umsetzung eines vielfältigen und umfangreichen Aus- und Fortbildungsangebotes für Interessierte, Anfänger und Fortgeschrittene für alle Altersstufen und unter Berücksichtigung der individuellen Leistungsfähigkeit

 

Pferde stärken mit Mut zur VFD:


Werde Mitglied in der Vereinigung der Freizeitreiter und –fahrer in Deutschland e. V.

denn die VFD macht Mut!

 

Natürlich werden besonders gerne neue Mitglieder aufgenommen, die sich aktiv zum Wohl der Pferde einsetzen wollen und können. Aber auch passive Mitglieder helfen der VFD durch Ihren Mitgliedsbeitrag weiter. Denn fördern und helfen kostet leider auch Geld, viel Geld. Darum ist jeder einzelne Mitgliedsbeitrag für die VFD und somit für die Pferde von Wichtigkeit! 

 

HB 

 

Quelle: https://www.vfdnet.de/index.php/10436-mut-zur-vfd

Weitere Gründe für die Mitgliedschaft bei der VFD: https://www.vfdnet.de/index.php/die-vfd/mitglied-werden/10-gute-gruende

 

 

 

 

 

DEINE VFD - HIER BIST DU RICHTIG! 

www.vfdnet.de

 

 

190505